Erstellt von Ritter  |  Antworten: 20  |  Aufrufe: 6971
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Das Thema kam bei Bert Hartmanns forum auf, und ich weiß auch nur wage, was da war.
    Was hatte der Kommodore (wer überhaupt?) verbrochen, daß Göring ihm das "Pik-As" verbot?
    Und wann war die ganze Sache genau?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    n/a

    Hab einmal gehört das die Frau des Kommodore Jüdin gewesen
    sein soll oder jüdische Ahnen hatte und er sich deswegen von ihr
    trennen sollte. Er hat das aber wohl abgelehnt. Daraufhin soll es den Ärger mit Göring gegeben haben.

    Gruß Jumo213

  4. #3
    Husar

    Avatar von Husar
    Im Juli 1940 traf beim JG 53 ein Befehl ein (RLM? Luftflotte?) mit der Anordnung, daß ab sofort die Führung des Geschwaderwappen "Pik-As" untersagt wurde. Es wurde durch einen etwa 25cm breiten roten Ring um die Motorhaube ersetzt. Als Begründung wurde angegeben, das diese Massnahme lediglich zur Tarnung dienen solle, das Wappen sei bei der RAF zu bekannt geworden. Mit der roten Binde solle daher das Vorhandensein von neuen Einheiten vorgetäuscht werden.
    Hörte sich gut an, die Gründe waren aber wohl ganz andere.
    Der Kommodore des JG 53, OTL. von Cramon war bei der obersten Luftwaffenführung nicht besonders gelitten, da er mit einer, wie es sich mal später ausdrückte, "nicht ganz arisichen Frau" verheiratet war. Ein Umstand, der einer erfolgreichen Laufbahn von Cramon noch öfter im Wege stehe sollte und zu vielen Schikanen gegen ihn führte. Da sein Geschwader im Laufe der Zeit einen sehr großen Stolz auf das "Pik-As" Emblem entwickelt hatte und dieser auch durch ihn gefördert wurde, reifte wohl an höher Stelle der Entschluß, dem JG 53 des in Ungnade stehenden OTL. von Cramon die Führung des Emblems zu untersagen. Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang, dass von Cramon nicht zu den Kommodores gehörte, die wie Ibel, Osterkamp oder von Bülow schon 1940 mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet wurden, obwohl die 53iger nachweislich zu den erfolgreichsten Jagdeinheitend er Luftwaffe gehörten.
    Solche Krämerseelen gibt es auch heute noch zu Hauf in unserer heutigen BW und bei meinem Diensthern (grünweis). Sind halt eben die Besten der Negativauslese!!!

  5. #4
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Das gibt's heute noch?

    Ich sage mir immer, ein Titel beweist gar nichts ... Taten sind es, die zählen, und die kann man auch nicht leugnen!

  6. #5
    Hans Trauner


    http://aufhimmelzuhause.com/id108.htm

    Hier Wehrpass und weitere Karriere von H.J. von Cramon-Taubadel. Ich hab nicht die allergeringste Ahnung, wie in der Luftwaffe des 3. Reichs behinderte Karrieren aussahen, aber hier gings bis zum Oberst und zum Deutschen Kreuz in Gold.

  7. #6
    Tracer

    Avatar von Tracer
    Zitat Zitat von Hans Trauner Beitrag anzeigen
    Ich hab nicht die allergeringste Ahnung, wie in der Luftwaffe des 3. Reichs behinderte Karrieren aussahen, aber hier gings bis zum Oberst und zum Deutschen Kreuz in Gold.
    Der eine wird mit 28 Oberst, der andere eben erst mit 41 Jahren.

  8. #7
    Hans Trauner


    Naja, Jahrgang 1901 halt. Aber im Juni 40 Oberstleutnant und da war sicher bekannt, mit wem er verheiratet war. Vielleicht war er einfach ein schlechter Kommodore?

  9. #8
    Hotte

    Avatar von Hotte
    Ein schlechter Kommodore wäre wohl nicht lange Kommodore geblieben!?
    Und ob es seine seine Ehe war, bezweifle ich auch!
    Da wird wohl ehr was politisches dahinter gesteckt haben.
    Gute Führungskräfte, aber mit eigenen politischen Kopf, haben es in allen Streitkräften der Welt schwer.
    Und in der Wehrmacht so wie so!

    Hotte

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Nummi

    Avatar von Nummi
    Er hatte ja auch grade mal 3 Abschuesse.

  12. #10
    A.G.I.L

    Avatar von A.G.I.L
    Gehört habe ich schon oft von den fehlenden Hakenkreuzen, aber noch nie Fotos der betreffenden Maschinen gesehen. Hat jemand Bilder und/oder Links?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

JG 53 ohne Hakenkreuz 1940 - warum?

Ähnliche Themen

  1. Warum Bo 105 als PAH? Warum keine Mi-24 NVA in BW?
    Von Glideslope im Forum Hubschrauberforum
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.04.08, 13:14
  2. Warum Kunstflug ohne G-suit?
    Von Lennart im Forum Luftfahrzeuge allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.06.06, 02:21
  3. Hakenkreuz - Gerichtsurteil
    Von Wit im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.03.05, 23:30
  4. 1940 meets....
    Von Yossarian im Forum Props
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.06.03, 07:53

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

jg 53

Sie betrachten gerade JG 53 ohne Hakenkreuz 1940 - warum?