Erstellt von nico  |  Antworten: 14  |  Aufrufe: 3392
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    nico

    Avatar von nico
    Hi Leute!
    da es noch kein RC-Modellbauforum hier gibt poste ich das einfach mal hier rein. Bei bedarf bitte verschieben.

    Hier mal meine Kreationen:

    Spitfire (beim Erstellen des Finish):

    http://www.fireweier.de/ff/modell_001.jpg


    Hurricane (noch im sehr, sehr frühen Stadium... ;))

    http://www.fireweier.de/ff/modell_002.jpg


    Gnad (E-Impeller; hat schon die zweite Nase wegen Bruch... :()

    http://www.fireweier.de/ff/modell_003.jpg


    E-Impeller der Gnad durch Strahlrohr aufgenommen (die Kohlen des Motors halten ungefähr 20-30 Akkus)

    http://www.fireweier.de/ff/modell_004.jpg


    Noch ne Hurricane, nur doppelt so groß. Leider fehlen mir hier die Flächen.

    http://www.fireweier.de/ff/modell_005.jpg


    Das ganze nur nochmal von unten aufgenommen.

    http://www.fireweier.de/ff/modell_006.jpg


    Organisiertes Chaos. In diesem Keller herrsche ich, und das ist auch gut so! ;)

    http://www.fireweier.de/ff/modell_007.jpg


    Bis auf die Gnad und die Spitfire ist alles komplett selbstgebaut. Leider bastel ich an so einem Modell einige Monate, ein junger SaZ'ler hat halt wenig Zeit,... :(

    Vielleicht gibts hier ja noch ein paar andere Modellflieger? Einfach mal melden.
    Grüße!
    nico :engel:

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    interessant, hier auch (noch) mal nen RC-flieger zu sehen- finde ich immer wieder faszinierend! vor allem ien enormer arbeitsaufwand! wieviele fertige modelle hast du denn schon?

  4. #3
    nico

    Avatar von nico
    Hi,

    hab 4 fertige Modelle. Einen Kunstflugtrainer (10ccm), einen Segler, den E-Impeller (Gnad) und einen E-Heli. Mit dem Heli hab ich aber noch nicht wirklich viel gemacht. Bei uns auf dem Flugplatz ist einfach zuviel Wind. Und deswegen trau ich mich da nicht so recht drann. Hab demletzt erst wieder gesehen, wie ein Kammerad seinen V-Heli zerlegt hat. Sowas tut einem immer in der Seele weh... :(
    Hier unsere Vereinshomepage, dort findest du auch ein paar Bilder von unserem Flugplatz.
    -> http://www.lvg-modellflug.de
    Grüße!
    nico

  5. #4
    Hog

    Avatar von Hog
    moin nico und willkommen im FF!

    Bin zwar selbst kein RC-Flieger, werde aber in Zukunft für nen Kumpel div. RC-Modelle airbrushmäßig verfeinern.
    Testobjekt war ein Pylon-racer; siehe Bild.
    Bald kommt ein Mordsdrumm von Me-109G-10 (Spannweite >1,80m) an dem ich die "Feinarbeiten" (Tarnlackierung; Alterung) durchführen werde.
    Scheinst neben Bau und Flug ja auch in der Richtung was zu machen!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    nico

    Avatar von nico
    Hi,
    sieht echt nicht schlecht aus. Achja, und danke für die Willkommensgrüße! ;)

    Wie machst du denn das Tarnmuster mit der Airbrushpistole? Klebst du das Muster ab oder machst du das alles aus dem Handgelenk? Hab selbst eine gaaanz einfache Airbrushpistole und wollte diese auch erst bei der Spitfire nutzen. Ich hab mir aber nicht vorstellen können das ich die Kanten des Musters so scharf hinbekomme wie ich mir das wünsche.
    Wenn ich irgendwann mal wieder Zeit für die Hurricane habe soll das nen echter Knaller werden. Jetzt suche ich noch ein paar Tipps für das aufbringen des Tarnmusters.
    Grüße!
    nico

  7. #6
    Hog

    Avatar von Hog
    Hi,

    Ich hab die Mühle mit Tamiya Masking Tape (für die Kanten) und Zeitung (restliche Flächen) abgeklebt und dann mit der größten Düse die ich für meine Aztek 470 (die weisse; nennt sich "Acrylic high flow" und hat 0,5mm durchmesser oder so) habe geairbrusht.

    Bei der Me-109 werde ich die Grundfarben mit einer Pistole im "Autolackiererformat" aufbringen und den Rest, wie die einzelnen grünen Flächen, Alterungsspuren, "Tarnflecken" an der Rumpfseite usw. freihand mit o.g. Aztek-Airbrushpistole sprühen.

  8. #7
    nico

    Avatar von nico
    Hi,
    sorry für die verspätete Antwort. War aber dienstlich außer Haus! ;)
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe bringst du als Grundierung eine der 3 Tarnfarben aus. Z.B. Grün, und sprühst dann Braune und Graue Flecken drauf. Diese klebst du jedoch vorher ab. Stimmt das so? Oder bringst du alle 3 Farben nacheinander auf? D.h. das jede Farbe zu großen Teilen übersprüht wird?
    Grüße!
    nico

  9. #8
    Hog

    Avatar von Hog
    Original geschrieben von nico
    Hi,
    sorry für die verspätete Antwort. War aber dienstlich außer Haus! ;)
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe bringst du als Grundierung eine der 3 Tarnfarben aus. Z.B. Grün, und sprühst dann Braune und Graue Flecken drauf. Diese klebst du jedoch vorher ab. Stimmt das so? Oder bringst du alle 3 Farben nacheinander auf? D.h. das jede Farbe zu großen Teilen übersprüht wird?
    Grüße!
    nico
    Hi nico,

    es sind drei Haupttöne (Lichtgrau unten, Grün und ein weiterer Grauton oben). Diese werden mit dem groben Ding und je nach Möglichkeit freihand aufgetragen.
    Alles was nicht wirklich geometrisch ist (Flecken, Alterungsspuren...) mache ich mit der Aztek; und zwar natürlich nach den großen Flächen denn abkleben will ich bei dieser Größe nicht, weil man erstens viel Material braucht (für den Pylon Racer ging schon fast ne dreiviertel Rolle vom 16mm Tamiya Tape drauf :D) und weil messerscharfe Kanten halt auch nicht wirklich realistisch aussehen; zumindest nicht in der Größe!

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    nico

    Avatar von nico
    Hi,
    nochmal ne allgemeine Frage zum Airbrush. Wir haben zu Hause nen Kompressor (fürs Auto usw.). Naja, auf jeden Fall hatte ich mir überlegt die Airbrushpistole an diesen Kompressor anzuschließen. Dann muss ich mich nicht immer den Stress mit diesen Flaschen geben. Der Kompressor hat ja auch schon nen Durckregler, dass mir nicht die Pistole wegplatzt. Meine Frage jetzt: Gibt es schon solche Adapter um den Airbrushschlauch an diesen Industriedruckanschluss anzuschließen?
    Grüße!
    nico

  12. #10
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Im Airbrushbedarf sollte es passende Übergangsstücke geben, im Zweifelsfall zumindest solche, die auf ein Gewinde enden, daß wiederum mit Kompressorzubehör aus dem Baumarkt/Industriebedarf bedient werden kann.

    (Ich habe mich vor langer Zeit mal nach der Verwendbarkeit von Industriekompressoren erkundigt, aber da ich mir eh was Neues hätte kaufen müssen, wurd es halt gleich einer für Airbrush)
    ... der Druckbereich Des Reduzierventil war glaube ich auch noch so ein Punkt, da muß evtl noch ein weiteres dazwischen... wie war das noch mit dem wasserabscheider??
    Vielleicht können ja noch ein paar echte Kenner der Materie mehr dazu sagen!

    Viel Erfolg,
    Markus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Mein Hangar...

Ähnliche Themen

  1. Steve McQueens Hangar
    Von steffenjahn im Forum Privatfliegerei & Flugsport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.12, 14:11
  2. 1/144 GPM-Hangar
    Von Silverneck 48 im Forum Bausätze vorgestellt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.12.11, 17:37
  3. UL kracht in Hangar
    Von Flashbird im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.08.10, 12:03
  4. Hangar-Beleuchtung
    Von Gogo im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.01.08, 05:05
  5. Suche Hangar-Fotos
    Von Strike im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.12.04, 17:08

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Mein Hangar...