Erstellt von Danix  |  Antworten: 50  |  Aufrufe: 8539
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Thema: Spritzpistole

  1. #1
    Danix


    Und schon wieder stellt der neugierige Anfänger eine Frage:
    Welche Farbspritzpistolen sind die besten? Braucht man eine Double- oder reicht eine Single Action? Wie fein macht ihr was? Mit welchem Druck arbeitet ihr?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    sorry - die standartantwort - aber versuchs mal mit der suchfunktion - wir haben hier x-threads zu dem thema!

  4. #3
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Frag lieber nicht nach dem Besten, nutz erstmal die suchfunktion, wenn das nichts bringt, schildere uns DEINE Situation, dann wirst Du Tips bekommen , was zu Dir passt!!

  5. #4
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Original geschrieben von Markus_H_P
    Schildere uns DEINE Situation, dann wirst Du Tips bekommen , was zu Dir passt!!
    ...ein Service von Uns!;) Hier bekommt jeder seine Spritzpistole angepasst, bzw. jeder die Gun die er verdient!

  6. #5
    BOBO

    Avatar von BOBO
    Singleaction ist Müll, da diese Dinger lieber Sprühgerät heißen sollen. Doubleaction ist technisch das beste, aber welche Farben willst Du spritzen, das ist der Aufhänger!

    Acrylfarben (Nachteil, die Auswahl an farbenvielfalt ist gering):
    Spitzpistole von Aztek: ca. 84.-€

    Enamelfarben (Revell, Humbrol, AGAMA, XTRA, MASTER ...riese Auswahl auch authentic colours):
    Triplex, das beste für Dein Geld was auf dem markt zu haben ist.
    Preis ca. 79.-€

    Und der Hammer: der Kompressor, der kostet richtig Knete, Billiggeräte kannst Du gleich in die Tonne treten, da das "gesparte" Geld zum Fenster rausgeworfen ist. Empfehlung:
    REVELL-OMEGA: ca 255.-€

    Eine Luftflasche kostet ca 10.-€, reicht nicht mal für ein komplettes Modell, die Spritzpistole muß gesäubert/ durchgeblasen werden ... die Dinger geben keinen konstanten Druck, Druck ist nicht regelbar, Kondenswasser ist im Schlauch .....

    Bei 10 Modellen, bist Du schon bei mehr als 100.-€ ... spar dann lieber auf einen Kompressor, einen guten und nicht einen billigen im doppelten Sinne.

  7. #6
    Wolfgang Henrich

    Avatar von Wolfgang Henrich
    Acrylfarben: Nachteil die Auswahl ist gering???
    Das ist mir neu. Ein großes bis sehr großes Angebot hat man auch bei Acrylfarben, siehe JPS, Gunze, Vallejo

  8. #7
    Shadow

    Avatar von Shadow
    Die Farbauswahl an JPS-Farben ist wirklich überwältigend und die Farben, die es noch nicht gibt, die mixt er dann auch extra mal an

  9. #8
    BOBO

    Avatar von BOBO

    Ja doch, ist ja richtig, JPS-Farben gibt es auch noch und AGAMA auch .... habt Ihr vergessen .....und so weiter ....

    Ist aber nebensächlich, in einem Fachgeschäft findet Ihr sowieso nur die großen Marken und die Viskosität der Acrylfarben ist so unterschiedlich, wie nur denkbar.

    Mal nebenbei ... ich habe die neuen Valejo-Farben von Faller-Importeur getestet mit einer exelenten Triplex. Nach 10 min. habe ich es aufgegeben, die Spritzpistole war sogar nach Tagen noch nicht richtig sauber. Acrylfarben sind für superfeine Spritzpistolen unbrauchbar, Aztek dagegen ist die beste dafür zu verwendende.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Shadow

    Avatar von Shadow
    XtraColor gibt es ja auch nicht an jeder Straßenecke zu kaufen Nicht alle haben das Privileg einen Dealer vor der Haustür zu haben. Die Acryl-Farben lassen auch online bestellen.

    Damit hier nicht der falsche Eindruck entsteht: Ich arbeite fast nur mit Enamel-Farben und hatte bisher auch so meine Probleme mit Acryl-Farben, besonders in Kombination mit der 0,2er Düse der Gabbert. Ich ziehe die Enamels vor, aber nicht, weil sie angeblich besser verfügbar seien!

    Am Wochenende hat mir ein bekannter - und auch sehr guter - Modellbauer jedoch versichert, dass sich die JPS-Farben auch mit einer 0,2er Düse verarbeiten lassen. Alles eine Frage der Verdünnung Ich werde es mal wieder versuchen...

  12. #10
    Wolfgang Henrich

    Avatar von Wolfgang Henrich
    na BOBO, Du scheinst ja das Universalwissen zu haben.

    Ich habe sowohl Vallejo, als auch JPS und Gunze in Gebrauch. Ich arbeite mit einer Evolution mit 0.15er Düse ohne Probleme, scheinbar kann Dein pauschal Urteil so nicht stimmen.

    Und was die Viskosität angeht, das gleiche gilt genauso für Enamels.

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Spritzpistole

Ähnliche Themen

  1. Für jede Farbsorte eine andere Spritzpistole?
    Von Hoffi im Forum Airbrush & Kompressor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 17:32
  2. Spritzpistole und Farbbehälter
    Von Hoffi im Forum Airbrush & Kompressor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 10:52

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

triplex airbrush www.flugzeugforum.de

Sie betrachten gerade Spritzpistole