Erstellt von AE  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 2212
  1. #1
    AE

    Avatar von AE
    Anfang 1918 waren die eingesetzten "Albatrosflugzeuge" der kaiserlichen deutschen Armee den Alliierten unterlegen. Die Nachricht vom Eintritt der USA in den Krieg führte zum "Amerika-Programm". Es sollten noch 40! zusätzliche Jagdstaffeln aufgestellt werden und die Produktion von Motoren und Treibstoff war zu verdopplen. Ab April liefen die neuen Fokker D VII den Geschwadern zu. Da aber deren Zahl nicht ausreichte wurden auch andere Flugzeuge zur Produktion freigegeben. Darunter die Pfalz D XII. Die Flugzeuge von Pfalz Flugzeugwerke GmbH aus Speyer am Rhein waren bis dahin nicht die erfolgreichsten gewesen, aber mit diesem Modell war ihnen ein großer Wurf gelungen. Es wurden bis Kriegsende ca. 800 Maschinen produziert. Das es nicht zu einem überragenden Erfolg trotz bester Leistungen kam soll vor allem an der beseren Werbung, Vermarktung und am Ruf von A. Fokker gelegen haben.
    Bei Ende des Krieges waren 10 Jastas mit der D XII ausgerüstet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg p1.jpg (48.6 KB, 99x aufgerufen)

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AE

    Avatar von AE
    Es sind zwei Varianten zu bauen. Die Maschine eines Leutnants G. Klein aus dem Sommer 1918 und eine des Maschine des bayrischen Regiments des Herbstes 1918.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg p2.jpg (37.0 KB, 94x aufgerufen)

  4. #3
    AE

    Avatar von AE
    33 Teile, mäßiger Grat, gute Verarbeitung, gute Inneneinrichtung. Versenkte Gravuren. Der Motor verlangt nur wenig Nacharbeit.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg p3.jpg (32.9 KB, 91x aufgerufen)

  5. #4
    AE

    Avatar von AE
    Die Bauanleitung ist mehrsprachig (auch deutsch). Klar gegliederd und gut verständlich. Die Bemalung bezieht sich auf Humbrolfarben. Die Verspannung kann man nur vom Kartonbild entnehmen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg p4.jpg (66.2 KB, 88x aufgerufen)

  6. #5
    AE

    Avatar von AE
    Die Decals sind sauber gedruck. Es ist eine Variante mit Lozengetarnung möglich.

    Fazit: sehr empfehlenswert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg p5.jpg (46.1 KB, 86x aufgerufen)

1/72 Pfalz D XIII – Toko

Ähnliche Themen

  1. 1/48 Pfalz EIV und EV – AMG Adler
    Von Rampf63 im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.12.13, 07:21
  2. Toko : Bell RP-63 ”Frangible Sal” 1/72
    Von redbolt im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.02.12, 04:26
  3. 1/72 Lublin R-XIII-D und R-XIII-ter – MAKOWSKI
    Von Monitor im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 18:42
  4. Antonov 74 von Toko
    Von the_Great im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.07, 06:19
  5. 1/48 Pfalz D.IIIa Profipack – Eduard
    Von Flugwuzzi im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.06, 21:40

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

pfalz xii

Sie betrachten gerade 1/72 Pfalz D XIII – Toko