Erstellt von mcnoch  |  Antworten: 25  |  Aufrufe: 3783
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Im Rahmen der Bereichte über die Versäumnisse der Geheimdienste und des Militärs bzgl. des 11. Septembers 2001, erzählt mir jemand, dass es gar nicht möglich sei eine heutige Zivil-Maschine so abzuschießen, dass sie direkt abstürzt. Das ein Objekt mit einer relativ hohen Eigengeschwindigkeit einfach wie ein Stein vom Himmel fallen würde hält er für ausgeschlossen. Er ist sehr auf Gleitfaktoren und Flugwinkel fixiert gewesen. Gehe ich falsch in der Annahme, dass es möglich wäre eine Zivilmaschine durch Beschuss in den Treibstofftank sofort zur Explosion zu bringen? Gleitfaktoren und Flugwinkel wären zudem meiner Meinung nach von keiner Bedeutung mehr, wenn es gelingen würde die Flügel der Maschine so schwer zu beschädigen, dass sie keinen genügenden Auftrieb mehr erzeugen. Oder sehe ich das falsch?

    Gäbe es noch andere, effizientere Methode für einen Abfangjäger eine Zivilmaschine im Notfall sofort abzuschießen, so dass sie noch z.B. im Grünen einschlägt und nicht schon im Stadtgebiet?

    Gruß,

    Matthias

    P.S. Ich weiß, ein grausiges Thema, aber angeblich gibt es ja schon entsprechende Befehlsprozeduren auch für die deutsche Luftwaffe.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Blizzard

    Avatar von Blizzard
    h, ich denke durch massiven Beschuss an tragflächen und leitwerk mit explosionsmunition müsste auch der größte Vogel runterzu bekommen sein, man wird die aerodynamik schon kaputtbekommen....

    ich will KEINEN vogel runterholen!!!

  4. #3
    DragonFighter

    Avatar von DragonFighter
    Das Problem ist erstmal die Maschiene zu treffen, was sehr schwer ist weil die Raketen eigentlich nur gegen Hubschrauber verwendet werden. Das Triebwerk zu treffen ist am wahrscheinlichsten weil oft IR-Raketen verwendet werden die dem heißen Abgasstrahl folgen. Dann gibt es noch Radargelenkte Raketen, dort wird aber eher der Rumpf getroffen. Es ist aber auch gut möglich den Flügel zu treffen! Und zu guter letzt gibt es noch ungelenkte(fast unmöglich ein Flugzeug zu treffen)

  5. #4
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    @van-helsing

    Keine Angst, das einzige was ich plane ist mal wieder mit ein paar Verschwörungstheoretikern und Fantasten die Klinge kreuzen.

    Die Person mit der ich unten erwähnte Diskussion hatte ist ein nicht ganz uneinflussreicher Journalist. Und aus dem Umstand, dass ihm erzählt worden ist, das große Zivilmaschinen nicht so ohne weiteres zum Absturz gebracht werden können und aus den Meldungen, dass die USA neue, viel kleinere (taktische) Nuklearsprengköpfe entwickeln und anschaffen wollen, hat er jetzt eine neue Theorie zusammengebastelt. Tatatata! Die USA bauen eine mit einem Nuklearsprengkopf bestückte Abfangrakete, die eine Zivilmaschine im Notfalle einfach atomisieren würde. Er glaubt ganz fest daran, auch das der Fall-Out bei einer atmosphärischen Nuklearexplosion - und sei sie noch so klein - in der Nähe von Städten absolut keine gute Idee sei, konnte ihn davon nicht abbringen. Dummerweise hatte ich ihm erzählt, dass es so etwas schon gab. Gab es auch wirklich, die Nike Hercules (MIM-14), aber dass hat ihn nur bestärkt. Dass das Militär damals aus gutem Grunde die dazugehörenden Sprengköpfe verschrottet hat und die ganze - gegen große Bomberpulks gerichtete - Strategie ist ihm egal. Seine Geschichte lebt. Also versuche ich jetzt ihm klar zu machen, dass ein sofortiger Abschuss auch mit konventionellen Waffen möglich ist. Sonst gibt es wieder eine nicht mehr totzukriegende Verschwörungstheorie mehr, und die dann womöglich noch einen großen Auftritt in den Medien hat. Darum die präzisen Fragen!


    @DragonFighter

    Raketen sind sicherlich sehr ungenau in der Schadensverursachung. Ein US F-16 Pilot erzählt mir mal, dass leider auch ein Beschuss mit Bordwaffen sehr ungenau sei. Die Geschosse wandern zu stark über das Zielobjekt.

    Gruß,

    Matthias

  6. #5
    Blizzard

    Avatar von Blizzard
    Es ist doch immer wieder verwunderlich, welche verschwörungstheorien-weit weg der realität - sich so manche Journalisten aus den Fingerns augen. "das ganze system ist kriminelle abzocke " " wir werden alle für dumm verkauft, in wirklichkeit ist alles gaaanz anders, die demokratie wird uns nur vorgekaukelt, von einem Konglomerat von aristokraten, blaa"
    da verwundert sowas nicht mehr...

  7. #6
    AE

    Avatar von AE
    Die Jäger der US Luftverteidigung F-102 und F-106 waren mit Geni-Raketen zum Abfangen sowjetischer Bombergeschwader über Alaska ausgerüstet. Diese hatten einen Nuklearsprenkkopf. Radioaktiven Niederschlag erhält man auch beim Abschuß eines Nuklearwaffen bestückten Bombers mit konventionellen Mitteln.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    @Eidner

    Der Fall-out hatte damals in den Erwägungen keine große Rolle gespielt. Es sollte sich ja alles weit weg überm Ozean oder ödem oder zumindest wenig bevölkerten Gebieten abspielen. Der Punkt war, dass die Bomberpulks abgeschafft wurden als die einzelnen Bomber immer tragen konnten und dann noch die ICBMs dazu kamen. Aber nicht jeder abgeschossene Bomber hätte auch eine Nuklearkatastrophe zur Folge gehabt. Wir - und auch die Russen - haben mehr als eine Maschine nebst N-Bomben verloren und die Schäden sind auch nach heutigen Erkenntnissen geringer als befürchtet. Vor Spanien ist fast nix passiert, Grönland war und ist immer noch etwas heftiger gewesen.

    Für die Abwehr einer Zivilmaschine nahe bei einer Großstadt wäre aber nur mit einem Fall-Out von der verwendeten nuklearen AAM/SAM zu rechnen, da Zivilmaschinen glücklicherweise keine Nuklearbomber sind.

    Da wäre schon mehr Sorge bei den Abfangjägern angebracht, oder man müßte sie erst im wirklichen Einsatzfall unterschrauben, aber dazu ist kaum Zeit.

    Gruß,

    Matthias Noch

  9. #8
    Christoph

    Avatar von Christoph
    Naja, in Spanien ist auch nur relativ wenig passiert, weil die US-Amerikaner halb Palomares abgetragen haben.

    Thule war aber wie gesagt eine andere Sache.

    Ich bitte euch, die Genies sind längst ausser Dienst gestellt, heute wird noch mit Sidewinder, Sparrow, Slammer usw. gekämpft, dementsprechend würde es auch keinen Fallout geben! ;)

    Dennoch: Ein interessantes Thema, wurde Zeit das das mal diskutiert wird.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    Original geschrieben von DragonFighter
    Das Problem ist erstmal die Maschiene zu treffen, was sehr schwer ist weil die Raketen eigentlich nur gegen Hubschrauber verwendet werden. Das Triebwerk zu treffen ist am wahrscheinlichsten weil oft IR-Raketen verwendet werden die dem heißen Abgasstrahl folgen. Dann gibt es noch Radargelenkte Raketen, dort wird aber eher der Rumpf getroffen. Es ist aber auch gut möglich den Flügel zu treffen! Und zu guter letzt gibt es noch ungelenkte(fast unmöglich ein Flugzeug zu treffen)
    welche raketen werden denn nur gegen hubschrauber eingesetzt?! also nen brummer wie ein verkehrsflugzeug trifft ein pilot auch mit der kanone - mit heutigen raketen, sowohl IR- als auch radargelenkten, sowieso. also kein problem...

  12. #10
    DragonFighter

    Avatar von DragonFighter
    Original geschrieben von Starfighter
    welche raketen werden denn nur gegen hubschrauber eingesetzt?! also nen brummer wie ein verkehrsflugzeug trifft ein pilot auch mit der kanone - mit heutigen raketen, sowohl IR- als auch radargelenkten, sowieso. also kein problem...
    Tragbare Boden-Luft Raketen meinte ich, die wurden nämlich eigentlich entwickelt um Hubschrauber abzuschießen, es ist aber auch möglich Flugzeuge damit abzuschießen!!

    Ich halte es für Unsinn mit so einer Atomrakete auf Flugzeuge zuschießen. Stellt euch vor so ein Flugzeug wird über New York abgeschoßen, die Stahlungswerte in einer Großstadt wären nicht so toll.

    Außerdem ist es für ein Kampfflugzeug leicht ein Flugzeug abzuschießen, eine Sidewinder in je ein Triebwerk und die Maschiene stürtzt ab. Genauso möglich mit der Bordkanone. Es würde auch klappen auf die Flügel zuschiessen. Oder mit einer AMRAAM auf das Höhenleitwerk.

    Was sagt, ist es möglich mit der Bordkanone auf das Cockpit zu schiessen ohne wichtige Cockpitsysteme zu zerstören?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Abschuss von Zivilmaschine

Ähnliche Themen

  1. Abschuss am letzten Tag des 2. WK
    Von phantommike im Forum WK I & WK II
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.09.06, 10:14
  2. F-16 Abschuss
    Von Blueangel im Forum Israel Defence Force / Air Force
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.06, 17:12
  3. Heißluftballon Abschuss
    Von AE im Forum Luftfahrzeuge allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.06.06, 12:51
  4. Sidewinder Abschuss Schienen in 1/48
    Von anj4de im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.06, 23:55
  5. Abschuss von Passagierflugzeugen
    Von n/a im Forum Luftfahrtgrundlagen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.05.05, 12:18

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Abschuss von Zivilmaschine