Erstellt von Hog  |  Antworten: 26  |  Aufrufe: 4320
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Hog

    Avatar von Hog
    1998 entwickelte Revell eine neue Tornado Werkzeugform und brachte eine vollständig neue Reihe der Angriffstornados auf den Markt. Neben diversen Deutschen Sonderlackierungen, u.a. den grauen Tiger des JaboG32 aus dem Jahre 1997, gibts es
    auch eine ganz normale Flottenmaschine der Royal Air Force, genau um diesen Bausatz mit der Artikelnummer 04619 soll es hier gehen.
    Ausgestattet mit zahlreichen feinen Details, umfangreichen Decals, einer 25-seitigen Anleitung und, neben einem guten Preis, einer ansprechenden Boxart geht dieser Bausatz an den Start.

    Der Bausatz besteht aus ca. 180-200 grauen Kunststoffteilen sowie 18 Klarsichtteilen, die in der Qualität durchschnittlich sind - die Kabinenhaube scheint trotz extra eintütung verkratzt zu sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Hog

    Avatar von Hog
    der Bausatz ist, typisch für die moderneren Tornado Formen, im Vorderrumpf vertikal und im Hinterrumpf horizontal geteilt.
    An Aussenlasten bietet der Bausatz vier 'dumme' 1000lb Bomben, zwei lasergelenkte tausendpfünder, je zwei "Hindenburger" (2250l) und zwei normale (1500l) Flügeltanks, zwei ALARM Anti-radar Raketen, zwei AIM-9L Sidewinder und je einen BOZ 107 Chaff/Flare dispenser und einen Sky Shadow ECM Pod.
    Weiterhin liegt ein Störer bei der m.e. ein Cerberus sein könnte, für einen britischen Tornado wird dieser offenbar aber nicht gebraucht.

    Nebenbei bemerkt, es liegt auch ein Buddy-Buddy Tankbehälter bei :red:

    Cockpitmäßig ist man hier gut gerüstet: Die Beiden Sitze bestehen aus jeweils vier Teilen, wobei man es geschafft hat neben den Gurten auch gleichzeitig die Struktur der Rückenlehne umzusetzen.
    Die Instrumentenbretter und Seitenkonsolen ließen in mir die Frage aufkommen für was es für die Kiste eigentlich ein Resincockpit gibt - für diesen Maßstab wird man auch aus der Kiste mehr als gut bedient.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Hog

    Avatar von Hog
    Der Bausatz bietet mehrere mögliche Variationen -

    - versch. Stellungen der Schwenkflügel
    - Kabinenhaube offen/geschlossen
    - Luftbremsen ein- oder ausgefahren
    - Tanksonde ein- oder ausgefahren (wo bleibt das erste Buddy-Buddy-Tanker Diorama? ;))
    - Fahrwerk ein oder ausgefahren

    Nun zu den Decals.

    Von diesen sind ca. 180 Stück vorhanden, für jedes Teil in den beiden möglichen Schemen...

    1. Grau-Grün für die ZD748 der No9 SQN, 1998 stationiert in Brüggen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Hog

    Avatar von Hog
    die zweite Maschine ist die in Zweitongrau lackierte ZA462 der No17 SQN, 1998 ebenfalls in Brüggen stationiert
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Hog

    Avatar von Hog
    Die Bauanleitung erklärt den Weg zum hoffentlich perfekten Tornado in 65 Schritten verteilt auf 23 Seiten. Die Zeichnungen sind gut und übersichtlich. Einziges Manko mal wieder - die Farbangaben
    Wie soll da noch einer schlau werden, jetzt wo auch noch jps down ist (

    Der Decalbogen gehört zu denen in Italien gedruckten und sollte eigentlich gut verwendbar sein.

    Ich hoffe später noch einige gute Bilder von den Cockpitteilen nachreichen zu können.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Original geschrieben von Hog
    Die Instrumentenbretter und Seitenkonsolen ließen in mir die Frage aufkommen für was es für die Kiste eigentlich ein Resincockpit gibt - für diesen Maßstab wird man auch aus der Kiste mehr als gut bedient.
    Gute Frage:?! ein Freund von mir meinte zu dem Thema mal: "Das Geld muß raus, die Wirtschaft muß laufen..." :D
    Nee, mal im Ernst, das Aires-Pit holt nochmal das letzte Quentchen an Details raus (nur wieviel sieht man davonb noch in 1/72??), die Sitze sollen gut sein. Ausserdem kann man das Aires-Pit auch in den Hasegawa Toni transplantieren, der es sicher eher nötig hat!
    Ich kann die Qualität des Revell-Tornados an dieser Stelle nur bestätigen

  8. #7
    Hog

    Avatar von Hog
    noch ein Wort zum Preis - für Knapp 10€ sollte angesichts eines Preises der bei Hasegawa annähernd das dreifache beträgt und einen minderwertigeren (aber auch nicht unbedingt schlechten) Bausatz bietet die Wahl recht leicht fallen! ;)

  9. #8
    Erdferkel

    Avatar von Erdferkel
    Zu dem Aires Cockpit, beinhaltet das eine komplett neue Wanne+Instrumentenbretter?

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Original geschrieben von Erdferkel
    Zu dem Aires Cockpit, beinhaltet das eine komplett neue Wanne+Instrumentenbretter?
    Sieht so aus! ;)

  12. #10
    Erdferkel

    Avatar von Erdferkel
    Wie das Teil ausschaut weiss ich, frage ist, ist da nur das, was auf dem Bild dunkelgrau ist, plus das pe zeug dabei, oder alles was auf dem Bild ist????

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

1/72 Panavia Tornado Gr Mk.1 – Revell

Ähnliche Themen

  1. Panavia Tornado IDS (Revell 1/32)
    Von Dondy im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 714
    Letzter Beitrag: 18.04.13, 19:04
  2. Panavia Tornado IDS, Revell, 1:72
    Von Kolbenrückholer im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.06.12, 22:14
  3. Panavia Tornado 1/72 Revell
    Von Kolbenrückholer im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.11, 19:33
  4. 1/32 Panavia Tornado MK.I – Revell
    Von Friedarrr im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.04, 09:07
  5. 1/32 Panavia Tornado Tigermeet 2001/2002 – Revell
    Von jo020 im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.03, 17:48

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/72 Panavia Tornado Gr Mk.1 – Revell