Erstellt von Echo  |  Antworten: 16  |  Aufrufe: 4844
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Echo


    Hallo zusammen,

    bei meiner kürzlich gekauften Kfir (Italeri) befinden sich in der Kabinenhaube 3 erhabene "Dellen". (auf der dem Gußkanal abgewandten Seite)
    Durch diese "Linsen" sieht die Kanzel von außen faltig aus; die Außenseite ist aber O.K.
    Ich spiele mit dem Gedanken, die drei erhabenen Stellen mit dem Silikonpolierer (Proxon) - der Geschossform - wegzupolieren.
    Anschließend müsste ich die innenseite polieren. Aber genau das kommt mir irgendwie riskant vor.
    Der Baumwollpolierer scheint mir zu breit und ob die Polierfilze zum glattpolieren von Klarsichtteilen reichen, weiß ich nicht...
    Was meint Ihr ?

    Danke !

    Oliver

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Es geht - habe das selber schon hinbekommen. Wichtig und Vorraussetzung dafür aber ist Eines :

    In der Kanzel mus genug Platz sein das Du mit dem Polierwerkzeug ÜBERALL hinkommst. Nutze dabei auch Zahnpasta und Wasser - erst nur Zahnpasta und dann immer mehr Wasser.

  4. #3
    Echo


    Danke Arne,

    ja, ich denke ich komm überall hin, aber nicht mit dem Baumwollpolierer, mit dem ich schon die Außenseiten von Kanzeln poliert habe (ist viel zu breit...).
    Eben nur mit diesem Polierfilz; ist der ausreichend zum wieder glattpolieren ?

    Oliver

  5. #4
    AM72


    Der Filz geht auch - aber mache es nass - sonst verstaubst Du die ganze Bude ...

  6. #5
    Echo


    Danke Arne !

    Oliver

  7. #6
    Spike3835


    Ich muss jetzt auch mal was fragen, da ich mir als Ottonormalbauer vieles hier nur zusammenreimen kann, auch im Bezug auf das Thema "Erdal vs. Future".

    Diese Mittel werden benutzt um Klarsichtteile auf Hochglanz zu bringen und stoßfest zu machen, das habe ich wohl verstanden. Jetzt habe ich mal eine Frage zu den Arbeitsschritten.

    1. Kanzel schleifen, mit Körnung steigend ab 6-800 bis hin zu 2000, immer naß (Innen und Außenseite?).

    2. Kanzel in Erdal, Emsal, Future etc. tauchen (verdünnt?) oder mit Airbrush auftragen.

    3. Nach außreichender Trockenzeit mit Zahnpasta und Poliertuch (auch Haushaltswatte?) naß polieren.

    4. Klarsichtteil abwaschen.

    Habe ich jetzt die Arbeitsschritte so richtig verstanden, oder würde ich was falsch machen?
    Habe nämlich mal gestern an einem alten Klarsichtteil das Ganze ausprobiert, allerdings mit Gunze Klarlack, war irgendwie ziemlich bescheiden.

  8. #7
    Jan

    Avatar von Jan
    erst 1 dann 3, 4 und dann 2.

    man muss die Kanzel aber nicht zwangsläufig immer schleifen+ polieren, das kommt auf den "Zerkratzungsgrat" an.

    Wenn Sie soweit o.k. ist, kannst du mit nur Pos. 4 das Ganze noch verbessern und kratzfest sowie kleberresistenz (Ätzende Dämpfe) machen.

  9. #8
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Original geschrieben von Spike3835
    Habe ich jetzt die Arbeitsschritte so richtig verstanden, oder würde ich was falsch machen?
    Habe nämlich mal gestern an einem alten Klarsichtteil das Ganze ausprobiert, allerdings mit Gunze Klarlack, war irgendwie ziemlich bescheiden.
    Gunze Klarlack ist was ganz anderes... von daher bezweifele ich, daß Du so die gleichen Ergebnisse erzielen kannst, wie mit Bodenglänzern. Diese enthalten Zusätze, durch die sie sich besonders gleichmässig auf der Oberfläche verteilen.

    Also, ich würde es so machen:
    [list=1][*]schleifen[*]gründlich polieren[*]abwaschen, trocknen lassen[*]in Glänzer tauchen und auf ein Küchentuch zum Trocknen legen (ich stülpe immer ein Glas drüber gegen Staub)[*]bei Bedarf nochmal fein nachpolieren[/list=1]

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Spike3835


    Danke Jan und Markus

  12. #10
    ice225

    Avatar von ice225
    Gibt es irgendwoe ein gutes HowTo zum Schleifen von Klarsichtteilen? Ich hab hier eine Cockpitverglasung von einem 1/72er Merlin, die 1. die Scheibenwischer und im Zuge dessen 2. die viel zu dicke Mittelstrebe verlieren soll. Mir steht Schleifpapier bis 1200er Körnung, mein Zahnbürsten-Schwabbel (siehe Anhang, den ich noch hochlade) und Erdal Glänzer zur Verfügung. Fehlt noch ein essentieller Teil?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Innenseite Kanzel schleifen&polieren (1/72 !) - wie riskant ?

Ähnliche Themen

  1. F 16a hasegáwa Kanzel
    Von yy330 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.10, 10:54
  2. Kanzel für Bf-109 D in 1:48
    Von Harris im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.06.06, 17:42
  3. Schleifen und Polieren von Glasteilen
    Von Erdferkel im Forum Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.01.06, 20:27
  4. Polieren von Metallic
    Von kessel im Forum Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.05, 06:56
  5. weiße Schlieren auf Innenseite von Fenstern
    Von Alex_G. im Forum Tips &Tricks allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.03.03, 16:14

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Innenseite Kanzel schleifen&polieren (1/72 !) - wie riskant ?