Erstellt von Ronny  |  Antworten: 10  |  Aufrufe: 2034
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Ronny


    Von PARAGON DESIGN waren mal diese Lufteinläufe aus Gießharz erhältlich. Vorgesehen sind sie für die Ka Reihe der Hasegawa Bausätze. Sie ersetzen die Original Bausatzteile und weisen im inneren die Schaufelräder der Turbinen auf. Maßstabsgerecht können sie von der Tiefe her leider nicht sein, die Triebwerke würden Maßstabsgerecht noch tiefer im Rumpf liegen. Am Modell fällt dies aber nicht auf, da PARAGON die Einläufe zum Triebwerk hin innen verjüngt und so den Eindruck optischer Tiefe verstärkt hat. Die Original Intakeplates von Hasegawa finden Verwendung, die Gießharzteile sind für die Aufnahme ebendieser bereits vorgesehen, sodass aufwendiges Anpassen diesbezüglich entfällt. Zur Passgenauigkeit allgemein: am Hasegawa Rumpf sind einige Schneid- und Schleifarbeiten erforderlich, dies liegt aber nicht an der Qualität der Zurüstteile, sondern daran, dass Paragon im hinteren Bereich der der Einläufe deren "Verankerung" im Hasegawarumpf vorgesehen hat.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Ronny


    Diese Resinteile besitzen eine sehr glatte, nahezu luftblasenfreie Oberfläche mit fein versenkt ausgeführten Gravuren.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Ronny


    Bei entsprechend sorgsamer Vorbereitung des Original Rumpfvorderteils entstehen bei der späteren Anbringung des Hinterrumpfes weder Spalten, noch ein Versatz, sodass an diesen Stellen nur sehr wenig Spachtel zum Einsatz kommen muss.
    Persönlich habe ich dies Lufteinläufe bisher an einer RF-4B verbaut und bin der Meinung, dass sie die Optik (insbesondere beim anblick von vorn) deutlich verbessern. Einzige festgestellte Schwierigkeit war das Lackieren der Schaufelräder, man braucht einen langen und feinen Pinsel und was noch wichtiger ist, eine ruhige Hand.

    Ob diese Einläufe auch an Bausätzen anderer Hersteller verwendet werden können, habe ich noch nicht ausprobiert. Auf jeden Fall wäre damit aber ein sehr hoher Arbeitsaufwand verbunden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Viva Zapata

    Avatar von Viva Zapata
    ...also, wenn ich mich nicht ganz täusche, sind die Einläufe von KMC. Aber egal, beide Firmen gibt´s nicht mehr.
    Was noch erhältlich ist, sind die Einläufe von Seamless Suckers. Die gehen bis in den Rumpf. Allerdings muß da einiges an Sägearbeit geleistet werden.

  6. #5
    jo020

    Avatar von jo020
    sind die Turbinenschaufeln nicht etwas zu groß dargestellt ? Kommt mir bei geneuer Betrachtung (und Unterhaltung mit Markus_Hp ;) jedenfalls so vor

  7. #6
    Hog

    Avatar von Hog
    die Größe wäre warscheinlich mehr oder weniger OK, wenn das alles weiter hinten sitzen würde, was durch die Aufsplittung der Hasegawa F-4-Reihe aber nicht so einfach zu machen ist ;)

  8. #7
    Ronny


    Michael hat natürlich Recht, war mein Fehler. Die Einläufe sind natürlich von KMC. Entschuldigung, wenn dies zur Verwirrung geführt hat.

    Und zur Größe der Schaufelräder, na ja, ich weiß nicht. Aber es sind und bleiben NACHBILDUNGEN, keine Originale. Außerdem lieber etwas unmaßstäbliche Schaufelräder, als tiefe (schwarze) Löcher im Originalbausatz.

  9. #8
    Ronny


    Und hier noch die Einbauanleitung. Größer gescannt konnte ich sie hier leider nicht unterbringen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Hat jemand noch einen Link zu Seamless Suckers parat??
    Oder Preise für die 72er??

    Etwas Tiefe macht doch was her

  12. #10
    Ronny


    Seamless Suckers scheint nicht mehr online zu sein. Die alten links funktionieren nicht mehr.

    Das mit der Tiefe der Lufteinläufe am Revell Modell wirkt auf jeden Fall besser. Aber ich glaube, am Hasegawa Bausatz wäre der dafür erforderliche Aufwand im Verhältnis zum Erreichbaren etwas zu hoch. Jedenfalls denke ich, würde meine Produktionsrate an Modellen bei soetwas noch weiter in den Keller gehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/72 F-4 Phantom II Resin Lufteinläufe – Paragon Design

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.08.13, 21:12
  2. 1/48 Jak-18 – Neomega Resin
    Von Tom im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.12, 12:17
  3. 1/144 IL-62M (Resin Kit) – RusAir
    Von TheHutt im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.06.12, 07:31
  4. Abdeckungen für Lufteinläufe bzw. Düsen
    Von ayrtonsenna594 im Forum Tips &Tricks allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.07, 12:26
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.05.03, 19:06

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/72 F-4 Phantom II Resin Lufteinläufe – Paragon Design