Erstellt von airforce_michi  |  Antworten: 100  |  Aufrufe: 35024
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Hallo an Alle!

    Eigentlich wollte ich hier dieser Tage mit der F-105 von Trumpeter ´reinplatzen...doch dann kam alles ganz anders...

    Auf der Ausstellung in Hannover hat mich die Cockpit_Queen zum Kauf eines Buches zum Thema MiG 29 genötigt - dann folgte eine tagelange Bearbeitung meines Unterbewußtseins (...inkl. MiG-Videos gucken...) welche nun in reiner Erpressung gipfelte:

    WENN DU MIR NICHT SO EINE FULCRUM IN 1:32 BAUST,DANN LIEBST DU MICH NICHT.....

    Ich habe also auf all´ die Fehler an dem Bausatz hingewiesen und versucht,mit dem 48er Academy-Kit davon zu kommen - aber es hat alles nix genützt.Es muss die ganz große sein:Ich soll die MiG ruhig aus dem Kasten bauen....aber...das kann ich einfach nicht...

    Also füge ich mich nun in mein Schicksal (...kann nicht kochen ) und beginne mit der Fehlerbeseitigung von vorn nach hinten...

    Der auffälligste und wohl bekannteste Fehler ist die eigenartige Nase des Kits - das Ding ist einerseits zu kurz,andererseits auch in der Form völlig daneben.Die Oberseite fällt zu früh und zu heftig ab - zunächst habe ich eine 1:48er Zeichnung aus dem AirDoc No.02 auf 1:32 gebracht und dann die Grabbelkiste durchforstet.Für den vordersten Bereich des Radoms kann eine 48er Tornado-Nase verwendet werden (Italeri/Revell),aber es geht noch besser...

    Als Vorderteil benutze ich ein F-4E/F Phantom II - Radom (Kanonenmündung entfernt) aus dem ganz alten Revell-Kit und als "Lückenfüller",sprich Verlängerung dient ein Weichspülflaschendeckel von Aldi (Marke:FEE) - dieser hat an der geöffneten Seite genialerweise den gleichen Durchmesser wie der Rumpf und passt mit der anderen Seite genau an das Radom der F-4.Dadurch lässt sich die Nase der Fulcrum zunächst gerade verlängern und die Rundung des Radoms setzt erst weiter vorn ein (entgegen dem Bausatzteil - dieses ist oben zu steil)

    Der Vergleich mit der Risszeichnung ergibt einen guten Eindruck (finde ich) - die Proportionen scheinen recht stimmig zu sein..?!

    Was meint ihr...?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    ...die andere Seite:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    ...natürlich ist das alles erstmal nur der erste Entwurf - es wird einiges an Plasto gebraucht werden - aber es könnte klappen!

    Hier noch eine Draufsicht:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von airforce_michi
    Der Vergleich mit der Risszeichnung ergibt einen guten Eindruck (finde ich) - die Proportionen scheinen recht stimmig zu sein..?!

    Was meint ihr...?
    Hm, sieht irgendwie komisch aus, Deine Nase...

    Sorry, aber sieht mir irgendwie genauso falsch aus, wie die Originalnase des Modells. Ich werd' mir doch demnächst mal eine Schablone für das Rumpfvorderteil sägen, mal sehen, wo es da nicht stimmt.

  7. #6
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Original geschrieben von stevoe
    Hm, sieht irgendwie komisch aus, Deine Nase...

    Also - ich hab ´nochmal in den Spiegel geschaut:Meine Nase ist o.k....:D Zum Modellversuch: Natürlich gehört ein Teil des türkisen Plastikteils später mit zum Radom,konzentriere Dich nicht zu sehr auf das weiße Teil...

    Ich habe erst einmal ein bischen im Cockpit "gewütet":

    Die Seitenkonsolen wurden schräg angehoben und deren Oberflächen geglättet - aus allerhand Resten habe ich mir dann eine neue Instrumentierung geschaffen. @Nietenzähler:

    Dies soll keine 100%tige Replik des Originalcockpits sein, es sollen nur einige markante Details wieder erkennbar sein - nun ist auf jeden Fall alles besser als im Bausatz-Cockpit....und es hat S P A S S gemacht!

    Das Frontpanel bekommt noch Eduard-Teilchen,ist z.Zt. nur´n Platzhalter...

    Hier ´mal ohne Farbe links:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    ...und die andere Seite - auch noch ohne Farbe:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    ...erste Farbe links...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    :D :D :D ...ganz klassisch
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von airforce_michi
    ...ganz klassisch
    :D
    Deinen Baubericht verfolge ich mit größter Aufmerksamkeit!!! ;)
    Es gibt übrigens einen ganz guten Artikel zum Bau der Revell-Mig in einer alten Ausgabe von "Kit", bei Interesse lege ich ihn mal auf den Scanner...

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

MiG 29 Revell 1:32...

Ähnliche Themen

  1. Revell F-F4 Phantom Anniversary von Revell 1:72
    Von topse im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.11, 21:58
  2. Revell RAH-66 Comanche & Revell Sea King Mk.41
    Von Fritz im Forum Hubschrauber
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.09, 20:45
  3. Unterschied Revell - Revell-Monogram
    Von goshawk im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 17:07

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

Sie betrachten gerade MiG 29 Revell 1:32...