Erstellt von Hog  |  Antworten: 35  |  Aufrufe: 7381
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
  1. #1
    Hog

    Avatar von Hog
    Mal ne Frage:

    Wie waren die F-4F der Luftwaffe bewaffnet, bevor die AMRAAM kam?
    Tatsächlich nur mit AIM-9?
    Wenn ja, mit wie vielen? je 2 an den Flügelstationen + 2 Tanks oder waren auch noch die Rumpfstationen mit AIM-9 beladen? (würde blöd aussehen, aber man weiss ja nie.. :D)
    Damit waren die Luftkampffähigkeiten ja sehr beschränkt...
    Kann mir gar net vorstellen, wie man damit in einem Konflikt auch nur den Hauch einer Chance haben kann...

    Wie war das bei den RF-4E? Wie waren die bewaffnet?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gunbay

    Avatar von Gunbay
    Hallo,

    aus meiner aktiven Zeit als 1.WaMechF-4 kann ich Dir sagen, das die Phantoms je 2 AIM9-L an den Inboard-Pylons geflogen haben.

    Bei Abfangeinsätzen, oder QRA, waren jeweils 4 Sidewinder, Bordkanone scharf und der Centertank geladen.

    Es gibt natürlich Testphasen und Exoten, wo die Siderwinder auch mal an den Outboard-Pylons geladen war.

    Bis bald.

    Gunbay

  4. #3
    Hog

    Avatar von Hog
    ok, danke für die Infos!
    Wie war das mit den RF-4E?
    Gleiche Beladung; auch für Aufklärungseinsätze?

  5. #4

    F-4F JG: 2x Winder Lima + BK (wie Gunbay schon sagte)
    RF-4E: Anfangs keinerlei Bewaffnung, später dann KWS und Fähigkeiten die RF-4E als Jabo zu nutzen. Bewaffnung dann weitgehend wie eine F-4F Jabo.

  6. #5
    Gunbay

    Avatar von Gunbay
    Hallo,

    genau.

    RF-4E: 4x Sidewinder AIM9-L und Bordkanone zur Selbstverteidigung. Ansonsten Centertank um an die deutschen
    Grenzen und zurück zu kommen.

    Gruesse,

    Gunbay

  7. #6

    dem muss ich leider wiedersprechen: die deutschen RF-4E wurden unbewaffnet ausgeliefert (keine Anschlüsse für die Bewaffnung), nach der KWS Einsatz als Jabo möglich:
    "1978 wurde von der Luftwaffenführung beschlossen, die Aufklärungsgeschwader in der Jagdbomber-Zweitrolle zu nutzen. Alle Maschinen wurden daher bei MBB mit Einrichtungen für Anschlüsse und Verdrahtung für Aussenlastenträger unter den Flächen ausgerüstet. Die Maschinen waren nun in der Lage, bis zu sechs Hunting BL-755 oder 2.270 kg an anderen Waffen mitzuführen." (BW-Flyer)

    Also keine Lima zur Selbstverteidigung, und eine BK hatte die R schon gleich gar nicht....

  8. #7
    Hog

    Avatar von Hog
    jo, dass die RF keine BK hatte, ist ja eigentlich logisch... Kein Platz etc...

  9. #8
    Gunbay

    Avatar von Gunbay
    Hallo,

    natürlich habt Ihr mit der Gun recht, ich war mit den Gedanken bei einer anderen Version.

    Ich kann was die AIM9L Bewaffnung nur aus meiner aktiven LW Zeit sprechen, in der Zeit von 1984 bis 1989 habe ich immer wieder RF-4E mit Sidewinder ( Übungsversion) an den Pylons gesehen.
    Mag sein, das die Erstrolle vor 1978 eine andere war, als später, so ersthaft habe ich mich mit der Version RF nie beschäftigt.

    Gunbay

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Warum soll den die Phantom eingeschränkt gewesen sein, nur weil sie keine LRAAM oder MRAAM Lenwaffen tragen konnte? Ein bisschen schon, aber die AIM-9 ist ja doch eine ernstzunehmende Waffe! Und als Jabo braucht sie ja eh nicht eine offensive A-A Bewaffnung, sondern eine möglichst leichte, effektive defensive, damit mehr A-G mitgeführt werden konnte!
    War denn damals nicht der Starfighter der Hauptabfangjäger?



    (Hoffentlich habe ich jetzt nicht allzuviel Quatsch gesagt! )

  12. #10
    UeDA


    Nein, der Starfighter hatte in der Bundesrepublik die Aufgabe als ein Allwetter-JaBo. Man glaubt es kaum...das war am Anfang mit einer der Gründe für die Strafighterkrise.
    Man sollte zwei Dinge hierbei beachten:

    1. War die primäre Aufgabe der beiden JG (JG 71 "R" und JG 74 "M") die Verteidigung gegen den WP. Da die Bundesrepublik nicht allzugroß ist, war der Bedarf an BVR-Waffen nicht allzugroß! Die DDR war ja gleich nebenan.

    2. Lag die Aufgabe der Verteidigung des Luftraumes über der Bundesrepublik primär in der Hand der Allierten mit ihren JG. Wir hatten zu der Zeit ja noch nicht mal die Lufthoheit. Diese mitsamt der Aufgabe des Air Policing kam erst mit der Wiedervereinigung!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

F-4F-Bewaffnung vor AMRAAM?

Ähnliche Themen

  1. AMRAAM an dt. Eurofightern
    Von Gilbert1980 im Forum Bundeswehr
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.07.11, 16:52
  2. Bewaffnung HH-60H
    Von Warthog85 im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.10, 19:22
  3. Farbgebung AIM-120 AMRAAM
    Von Warthog85 im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.12.08, 20:59
  4. ICE Phantom mit AMRAAM
    Von A.G.I.L im Forum Jets
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.08.05, 19:57
  5. SFP1: APG-65 und AMRAAM bei F-4
    Von wenkman im Forum Flugsimulationen am PC
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.07.03, 11:41

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade F-4F-Bewaffnung vor AMRAAM?