Erstellt von Alpha-One  |  Antworten: 26  |  Aufrufe: 2199
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Alpha-One

    Hey Leute,
    stimmt dieser Spitfireanstrich? http://www.militaryhobbies.com/custo...t/rg9105sm.jpg
    ich meine, stimmt der von Modell her, denn ich hab so einen braun-grünen Anstrich noch die an der Mk. V gesehen.
    Aber egal, könnt ihr mir die korreckten Farben für diesen Anstrich
    bitte sagen? Aber wenns geht sollten es bitte Revellfarben sein.
    Und könnt ihr mir bitte sagen, wie ich die Farben korreckt für nen 1/72 Modellbausatz aufhellen muss

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Der Anstrich geht schon ok.
    Aufhellen ?
    Streithema.
    Wozu ?
    Manche Sachen kann ich nicht nachvollziehen.
    Mir ist noch nie aufgefallen das ein Objekt wenn es kleiner wird - zb. wenn es weiter weg ist - heller wird.
    Ja und da diskutierte man neuerlich ob ein F-104 in 48 richtig verchromt sein darf(also einige Paneele).
    Komisch - ich habe Fotos wo Flugzeuge in Naturmetall etwa in 72er Masstab abgebildet sind und wo die aufpolierten Stellen eben wie Chrom aussehen.
    Nun erkläre mir mal einer diesen "Scaleeffekt"
    Ich bin der Meinung : sollte man tunlichst weder beachten noch befolgen.
    Oder ist Schwarz im Masstab 1/144 grau ?:?!

  4. #3
    AM72


    Entschuldige - ich vergas die Farbangaben.
    Ist nach Revell-Farbangaben unmöglich - leider.
    siehe :
    http://www.ffmc.de/Tipps/Farb/farb.html

  5. #4
    Sören

    Avatar von Sören
    Sorry, Alpha-One! Aber bei Revell nach autentischen Tarnfarben zu suchen ist zemlich aussichtslos. Nicht umsonst gibt Revell in seinen Bauanleitungen haarsträubende Mischungsverhältnisse an und gibt somit zu, kaum verwendbare Farbtöne im Sortiment zu haben.

    Ich kann Dir nur soviel sagen, daß Spitfire Mk.V(meines Wissens) nicht mehr Dark Earth/Dark Green/Sky lackiert waren, sondern Ocean Grey/Dark Green/Medium Sea Grey.

  6. #5
    Alpha-One

    Ja, deshalb hab ich ja gefragt. Der Anstrich, der auf dem Modell zu sehen ist, ist meiner Meinung nach, einer von deiner Mk. I oder II. Trotzdem gefällt der mir, so dass ich den übernehmen werde.
    Du hast ein paar Farben angegeben. Sind die von Modell Master
    (die Farben kann man übrigens auch aufzählen) oder von Revell

  7. #6
    Sören

    Avatar von Sören
    Modell Master hat diese Farben. Auch andere Hersteller wie X-tra oder JPS(will hier nicht wieder anfangen welche Farbe die beste sei.Das hatten wir schon zur Genüge). Für welchen Farbenhersteller Du Dich nun entscheidest, sei Dir überlassen.;)
    Aber die Mk.V so zu bemalen wie eine Mk.I? naja naja. Nicht wenn ich es besser wüßte. Aber das ist Dein Ding

  8. #7
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    Zum einen kann ich Sören nur zustimmen - Revell hat nicht dir richtigen Farben. Humbrol wären das DG/DE/S 30/29/90

    Zum anderen müss ich Sören doch noch wiedersprechen ;) :D
    DG/DE/S wurde May 1941 durch OG/DG/MSG ersetzt - allerdings wurden die ersten Spitfire V schon davor (und eben mit ersterem Farbschema) in Dienst gestellt ;) (92. Squd. Feb 41)
    Aber zugegen der größte Teil hatte das graue Schema...

    CU
    Henning

  9. #8
    Sören

    Avatar von Sören
    @Henning

    ===>>(meines Wissens);)
    Auch ich irre mich (manchmal)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Alpha-One

    Aha, danke, Henning OL. Aber welche Spuardonen waren damals mit diesem Anstrich versehen? Was "QJ" dabei??

    Und dann nochmals ne Frage: EInen Alterungseffekt kann man mit silberstellen hervorrufen?! Aber muss ich da irgendwie drauf achten, wohin ich dass silber anpasse?
    Und wie kann ich verschmutzungen am Motor und an den MG Mündungen bei der Spitfire am besten zeichnen.
    P.S.: Ich bemale mit Pinsel

  12. #10
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    QJ war die 92.

    Tja und bei Silber bzw. Alu mußt Du sehen wo es sinn macht das abnutzungen zu sehen sind - allerdings waren die Britischen Maschinen meistens gut in Frabe - also Belchanstöße die oft benutzt werden - einStiegluken - Munitionsschächte etc...

    Was die Dunklen Stellen angeht ist das mit Pinsel schon schwiriger ... Du solltest nach dem Lackieren (also wenn Du Decals schon drauf hast und nochmal mit Klarlack dran gegangen bist) mit dem Schultuschkasten mal rann gehen - da kann man wenn es nicht gefällt es wieder weg machen ;)


    CU
    HenningOL

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Korrekter Spirfire Mk. V Anstrich

Ähnliche Themen

  1. Revell-Farben für SEA-Anstrich
    Von phantommike im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.02.09, 20:35
  2. Anstrich deutscher WKII Abwurfwaffen
    Von ImPeRaToR im Forum WK I & WK II
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.04.07, 22:04
  3. B-52 Anstrich
    Von raptor81 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 17:57
  4. Anstrich irakischer Su-25
    Von MiG-Mech im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.04, 13:24
  5. MiG-29 der Lw mit Blendschutz-Anstrich?
    Von stevoe im Forum Foto und Film
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.04.02, 21:02

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Korrekter Spirfire Mk. V Anstrich