Erstellt von  |  Antworten: 25  |  Aufrufe: 5480
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1

    Funktioniert das Ding jemals? Ich meine nein, gibt ja heute eigentlich schon Gegenmaßnahmen. Ausserdem waren die Tests bisher ja auch alles andere als positiv...

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Father Christmas

    Avatar von Father Christmas
    Funktionieren tut das irgendwann schon, is z.Zt. nur lustig anzuschauen wie Milliarden US-$ am Himmel abfackeln. Ich mene wenn die USA denken sie brauchen ein solches Gerät dann sollen sie bitte schön ihr Geld dafür rausschmeißen, die usa haben Feinde die über Waffen mit dem Bedrohungspotential zu dessen Abwehr NMD dienen soll, ausgerüstet sind und die usa haben auch das Recht ihr Land zu verteidigen, was aber kein Grund ist Verträge zu verletzten und den ehemaligen Klassenfeind nervös zu machen.

  4. #3
    Siegfried Wache


    Ist ja interessant, was hier so alles diskutiert wird. Wenn einer die Frage stellt braucht die NATO so etwas, dann wird die Frage spätestens dan beantwort, wenn die erste Rakete mit Antrax oder Tabun in Europa oder vielleicht München, Frankfurt oder Berlin einschlägt. Aber dann ist es zu spät!

  5. #4

    Die Frage ist, brauchts dazu wirklich eine Rakete? Die MKS soll ja einem Bericht von einem englischen Mediendings (BBC?) zufolge auch ein Anschlag des Iraks als Rache auf die letzten Luftangriffe gewesen sein...

  6. #5
    Jahnke


    Der technische Fortschritt ist auch bei der Verteidigung nicht aufzuhalten! Immer wenn es neue "Errungenschaften" in der High-Tech Schmiede gibt, wird versucht werden, daraus Kapital zu schlagen.

    Spätestens in vier Jahren haben wir nicht mehr das handelsübliche Handy, sondern ein UMTS-Gerät mit Bildschirm. Vielleicht können wir damit auch etwas Fern lenken! Der Fortschritt wird nie stagnieren, egal auf welchen Gebiet! Es liegt an der Intelligenz des Menschen, immer wieder etwas neues auszutüffteln.

    Es geht voran. Hoch lebe der Fortschritt!!!

  7. #6
    Veith

    Avatar von Veith
    ich habe einmal gelesen, daß die Raketenabwehr in größere Dimension eingeordnet werden muß.

    Bisher mußte jeder Angreifer mehr investieren (Faustregel 1:5), während Verteidigung grundsätzlich billiger war.
    Mit Erfindung der Mehrfachsprengköpfe kippte das aber dramatisch - plötzlich wäre Verteidigung bedeutend teuerer und Angriff auch ökonomnisch sinnvoll.

    Das ist ein Grund für den ABM-Vertrag, darin steht faktisch: Wir verzichten auf Verteidigung und beschränken uns auf die Abschreckung (Gleichgewicht des Schreckens).

    Reagen glaubte - zu Recht - in den 80ern, das die UdSSR bereits ökonomisch zu schwach sei, um mitzuhalten. "Leider" funktioniertes SDI technisch nicht, auch in Hinblick auf die vielen sowj. Rakten.

    China hat rd. 300 Atomraketen, da könnte es - ökonomisch und technisch - hinkommen.

    Veith

  8. #7
    Veith

    Avatar von Veith
    Ich habe die Tage gehört, Russland will bei Aufkündigung des ABM-Vertages seine Atomwaffen wieder mit Mehrfachsprengköpfen ausrüsten.

    Tja, s.o.

    Veith

  9. #8
    UeDA


    Eines darf man bei der ganzen Sache nicht vergessen. Die Errichtung der NMD wäre ein klarer Bruch des ABM-Vertrages. Dieser Vertrag ist aber ein klarer Bestandteil des internationalen Rechts und des Völkerrechts. Wenn die USA hier beginnen dieses zu brechen, so sind auch andere Staaten in Versuchung dieses nicht mehr zu beachten! Was sollte dann die Russen davon abhalten die START I und II Abkommen einzuhalten, bzw. sogar über START III nachzudenken? Auch der non-profilation-act über die Verbreitung von nuklearen Waffen könnte hinterfragt werden. Andere Aspekte des VR will ich hierbei noch garnicht beachten (Genfer Konventionen, etc.). Außerdem macht mir noch die Nutzung des Weltraums mit Waffenträgern (Killersateliten) Kopfschmerzen. Im Weltraumrecht ist festgelegt, daß der Weltraum nur freidlich genutzt werden darf.
    Meines Erachtens wird durch das NMD die Arbeit von Jahrzehnten im Bereich des VR gefährdet, bzw. zerstört. Das ist ein zu großer Rückschritt, wo wir doch zumindest laaaaaannnnnnggggsam in den Bereich einer gewissen Übersicht und Verbindlichkeit gekommen sind.
    Danke an Mr. Bush für diesen Schritt zurück!!!!!!

    Aber sollen die USA doch es versuchen, technisch wird das eh ein Flop werden und auch ein sehr teurer!!!!

    In meinen Augen sollten wir uns lieben mit einem System gegen taktische Raketensysteme (z.B. Scud) gegen diese "Schurkenstaaten" (was ist bitte ein Schurkenstaat???) zur Wehr setzen (z.B. mit PAC-3 oder MEADS, bzw. Schiffssysteme, im Europaverbund). Das ist nach dem VR zulässig und etwas größeres (ICBMs) können sich die betreffenden Staaten eh nicht leisten.

    UeDA

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Fireball


    vor ein paar wochen kam in der ARD mal ein interessanter bericht über laser, welche i gegen flugzeuge und raketen in entwicklung sind.
    so wurden in tests z.b. anfliegende katjuscha raketen abgeschossen. könnte eventuell auch effektiv gegen granten sein.

    was nmd angeht, wäre es eine sinvolle entwicklung, wenn _gleichzeitig_ mit der errichtung eines solchen verdeidigungssystems die anzahl der atomsprengköpfe nahe nulkl reduziert wird.
    dann wäre es eine glaubhafte abwehrmaßnahmen, wenn man sich
    im gegenzug die offensivfähigkeit einschränkt.

    so wie es jetzt aussieht, kann ich russland und china sehr gut verstehen, daß sie dagegen sind.

    und für eine terroraktion mit atomwaffen braucht man keine atomrakete - schließlich reicht ja auch ein tragbarer sprengsatz(falls man nicht ne ganze stadt samt umland plattmachen will), welchen man in die usa einschmuggelt.
    dagegen hilf auch kein nmd!

    ganz abgesehen von den B und C waffen.

  12. #10
    Tim

    Avatar von Tim
    es gab 1966 einen test vin den amis: weiße sporen iens abgetöteten erkältungserregers wurden in glühbirnen transportiert und auf die u-Bahn gleise von NY geschmissen. das zeug breitete sich aus und durch die Ventilatoren der U-Bahn war der erreger nach zwei tagen im kompletten großraum NY und bei fast jedem menschen dort anzufinden.

    entwe´der die amis stellen jetzt ein wunder auf die beine oder das nmd projekt wird ein Flop.

    DAS ULTIMATIVE BODEN-LUFT SYSTEM DER GESCHICHTE "PATRIOT" IST EIN MILLIARDEN GRAB FÜR ALLE LÄNDER MIT DEM SYSTEM. die amis sagen entweder kauft ihr zwei mal im jahr für 500mio. mark eine neue software version oder ihr bekommt garnichts mehr!
    Das system kann keine FK abwehren erfassungzeit ist zu langsam.(siehe Golfkrieg)!!!!


    Habt ihr euch schon mal gefragt was passieren würde wenn der Irak (als beispiel) es scchaffen würde denn Ebola-Zaire und denn Grippe virus zu kreuzen!!! Eine sterberate von min <90% und eine richtig hohe übertragunsratre durch die grippe viren.

    Man setze diesen erreger in einer Stadt aus und nach 5 tagen gibt es die ersten toten und nach 3 tagen ist die ganze stadt infiziert!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Raketenabwehr der USA

Ähnliche Themen

  1. Luftwaffenchef fordert Raketenabwehr für die Schweiz
    Von Tigerfan im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.09.10, 17:43
  2. Raketenabwehr
    Von beistrich im Forum US-Streitkräfte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.09.09, 16:39
  3. USA wollen im August Ziviljets mit Raketenabwehr ausrüsten
    Von Bleiente im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.01.07, 18:10
  4. Israel testet erfolgreich Raketenabwehr für Linienmaschinen
    Von Lothringer im Forum Israel Defence Force / Air Force
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.04, 15:08

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Raketenabwehr der USA