Erstellt von der Holzdorfer  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 1781
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    der Holzdorfer

    Avatar von der Holzdorfer
    Da bin ich wieder. Diesmal mit der Frage, ob jemand schon einmal vor diesem Problem stand: Nachdem ich nun mein Cockpit eingesetzt und beide Rumpfhälften zusammengeklebt (hätte ich vielleicht noch nicht machen sollen?) musste ich nun feststellen, das so gut wie nix passt. Das Paneel mit dem HUD sitzt viel tiefer, als die Cokpitkante. Dadurch hat man jetzt freie Einblicke in den Rumpf. Auch vor der Stelle, wo mal die Kanzel hin soll, da ist so'n Buckel, ist der Rumpf offen. Ist das normal oder kann man da was machen. Oder kann ich jetzt nichts mehr machen, weil schon zusammengeklebt? Ich hoffe, es ist auf dem Bild zu erkennen, was ich meine.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    der Holzdorfer

    Avatar von der Holzdorfer
    gleich noch ein zweites Foto.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Jan

    Avatar von Jan
    Original geschrieben von der Holzdorfer
    Ist das normal oder kann man da was machen. Oder kann ich jetzt nichts mehr machen, weil schon zusammengeklebt?
    Das kann man pauschal nicht beurteilen. Grundsätzlich sollte man vor dem Verkleben trocken probieren und passen. So kann man dann reagieren und Fehler beseitigen.
    Dazu ist es nun wohl zu spät, die Kiste ist zu und das Cockpit Schief.

    So ist das im Modellbau, das ist "normal" deshalb ist es ja ModellBAU.
    Sicher, bei neueren Bausätzen von Revell nicht unbedingt Standard aber es gibt Wiederauflagen, ältere Formen, ungenaue Formen, ungenaue Spritzlinge, passieren kann soetwas immer!

    Empfehle hiezu zu lesen: F-111 Bau aus der Kiste von Arne.

  5. #4
    Corsair

    Avatar von Corsair
    Ich würde probieren die Rumpfhälften mit einen Skalpell aufzuschneiden. Verlieren kannste eh nix mehr ;)

  6. #5
    AM72


    Welcher Bausatz ist das genau ?

    ... sieht ehrlich gesagt falsch zusammengebaut aus ...:?!

    Schaue mal hier - will Dir nicht zu nahe treten - aber das ist für unsere Modellbaueinsteiger :

    http://www.flugzeugforum.de/forum/sh...threadid=11889

  7. #6
    MrHankey

    Avatar von MrHankey
    Original geschrieben von Arne
    Welcher Bausatz ist das genau ?

    ... sieht ehrlich gesagt falsch zusammengebaut aus ...:?!
    Hmm, jetzt wo du's sagst. Irgdnwie kommt's mir vor, als müsste das Panel unter diese zwei Stege von den Cockpithälften. Da is ja noch ein Loch, vielleicht soll das Zeug vor dem Panel (also das, wo mal das HUD drauf kommt in das Loch??? Aber das lässt sich so kaum sagen, mit den zwei Fotos und ohne Anleitung...

    Bin gespannt wie's weitergeht.

  8. #7
    Shadow

    Avatar von Shadow
    Original geschrieben von MrHankey
    Irgdnwie kommt's mir vor, als müsste das Panel unter diese zwei Stege von den Cockpithälften...
    Ich würde sogar noch weiter gehen und vermute mal, dass die komplette Cockpit-Wanne ein paar Milimeter zu tief sitzt und auch weiter nach vorne gemußt hätte!

  9. #8
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Hallo Holzdorfer!

    ...das Problem kennt nur einer über 30....:D

    Ich habe diese MiG als MF etwa 1993/94 gebaut und hatte exakt das glöeiche Problem - inzwischen habe ich gelernt,der Fa. Rvell nicht mehr blind zu vertrauen...

    Ursprünglich stammt der gesamte Bausatz aus den frühen Siebzigern und war eine MiG 21PF/PFM - dazu benötigte man die an den Rumpfhälften angegossenen Verkleidungen,nennen wir es ´mal das Armaturenbrett...

    Für die Wiederauflage in den 90er Jahren brachte Revell ein teilweise neues Cockpit (wg. MF-Version) und andere Alternativteile (Rumpfrücken,Sitz etc.) an einem neuen Spritzling in den Bausatz mit ein - dieser ist auch in der jetzigen Wiederauflage enthalten,den es wird auch hier die zweiteilige,seitlich öffnende Canopy gebraucht...

    Der Ur-Bausatz war wie o.a. eine PF/PFM mit einteiliger,nach vorn öffnender Haube - diese war beweglich vorgesehen und das darunter liegende "HUD" wurde durch ein weitgehend zu lackierendes Glasteil (Nr.31 im alten Kit) dar gestellt - dieses innere Glasteil schloss gleichzeitig den hässlichen Spalt,der jetzt vorne entsteht.

    Die Öffnung war aber trotzdem teilweise vorhanden,um die Haube aufklappen zu können.Bei dem neuen Bausatz darf man die Abdeckung unter der Frontscheibe höchstens auf halber Höhe abtrennen und sollte es dann mit dem neueren "HUD" verschliessen.Im Ur-Kit war auch das Frontpanel ein Glasteil - man vergleiche ´mal das Decal mit der Form des neuen Panels...

    Revell zeichnet in der Bauanleitung vor,man solle das gesamte Teil entfernen...und nun hat man diesen riesigen Spalt.(darum: trocken anpassen ist ein Muß)


    Eigentlich müßte Revell die verhunzten Teile ersetzen,ist ja deren Fehler in der Anleitung...(meine ich ernst!)

    Ich habe meinen letzten Uralt-Kit ´mal ´rausgekramt und Bilder gemacht - hier die beiden in einander arbeitenden Glasteile:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    ...so sah´ die aufgeklappte Haube aus...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    airforce_michi

    Avatar von airforce_michi
    Es ist kaum möglich,den Fehler jetzt noch zu beseitigen ohne um einige scratchbauereien herum zu kommen.

    Ich empfehle ernsthaft - mit Hinweis auf eine unzureichende Bauanleitung - von Revell neue Bauteile für den Rumpf anzufordern (Abtlg."X" - heißt wirklich so!) - auf dem kartondeckel ist das gebaute Modell so geschickt aufgenommen,dass der Bereich nicht zu sehen ist!

    ....hier eine Aufnahme der Rumpinnenseite - zu erkennen ist die Führung für die Canopy und die große Öffnung zum Einklappen...
    Diese Führung ist logischerweise noch heute im aktuellen Revell-Kit enthalten - da aber nur die Versionen mit seitlich klappbarer Haube (MF/SPS etc.) vorgesehen sind,hat Revell die alten Glasteile nicht mehr beigelegt...:(
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Revell & Passgenauigkeit?

Ähnliche Themen

  1. Revell F-F4 Phantom Anniversary von Revell 1:72
    Von topse im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.11, 21:58
  2. Revell RAH-66 Comanche & Revell Sea King Mk.41
    Von Fritz im Forum Hubschrauber
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.09, 20:45
  3. Unterschied Revell - Revell-Monogram
    Von goshawk im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 17:07

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Revell & Passgenauigkeit?