Erstellt von AE  |  Antworten: 6  |  Aufrufe: 1918
  1. #1
    AE

    Avatar von AE
    Beim Händler meines Vertrauens, ich weis nennen darf ich ihn nicht, gab es diesen Kit für 10,70 €.
    An gleicher Stelle wurde bereits die Jak-11 vorgestellt; nun den anderen Trainer.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AE

    Avatar von AE
    Die Bauanleitung enthält auf einem A 4 Blatt einiges zur Geschichte diese Typs und die technischen Daten. Allerdings nur für Freunde der russischen Sprache.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    AE

    Avatar von AE
    Die Jak UT-2M erhielt Anfang 1943 eine Reihe von Verbesserungen z.B. ein geschlossenes Cockpit, geändertes Fahrwerk. Dieses überarbeitete Flugzeug erhielt die Bezeichnung UT-2MV. Daraus wurde die Jak-18 entwickelt. Der Prototyp flog 1945 das erste Mal. 1947 begann die Serienproduktion.
    Eingesetzt wurde dieser Anfängertrainer in den Luftstreitkräften der UdSSR, der DDR, China (Lizensproduktion), Korea-Nord, Rumänien (Lizens), Ungarn und vielen anderen.
    1994 flogen noch Maschinen in Albanien, Guinea, Mongolei, Afgahnistan und China.
    Die Weiterentwicklung mündete später in der Jak 50, 52.
    Die Maschine stellte von 1949 - 1954 eine Reihe von FAI - Weltrekorden auf.
    Von allen Varianten wurden ca. 7.100 Stück hergestellt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    AE

    Avatar von AE
    Auf zwei Rahmen befinden sich 21 Teile. Die Gravuren sind zum Teil versenkt, zum Teil erhaben. Viel Grat; Shortrun Qualität. Spärliches Cockpit. Ich kenne aber für dieses Modell keine Alternative.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    AE

    Avatar von AE
    Es besteht die Möglichkeit zwei SU-Militärmaschinen, eine NVA (oder KVP - Kasernierte Volkspolizei) und eine gelb/rote Zivilmaschine. Die Abziehbilder machen einen guten Eindruck. Wie diese sich verarbeiten lassen weis ich noch nicht, vielleicht kann jemand sich dazu äußern.
    Ein Rahmen mit Klarsichtteilen mäßiger Qualität ist vorhanden. Die Haube ist aus einem Stück.
    Ich werde mich für die NVA-Variante entscheiden. Diese wurde ab 1956 eingesetzt. Mit der Einführung der L-29 Delfin ging sie an die GST (Gesellschaft für Sport und Technik) und leistete dort bis 1978 gute Dienste. Interessant das Wappen; noch ohne Hammer, Zirkel, Ährenkranz.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Jan

    Avatar von Jan
    Original geschrieben von Eidner
    Ich kenne aber für dieses Modell keine Alternative.
    Es gab mal (mitter der 90iger) ein Resin Modell der Jak 18 von MRR/Schorsch.
    Leider auch nur die eine Version..

  9. #7
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Original geschrieben von Jan
    Es gab mal (mitter der 90iger) ein Resin Modell der Jak 18 von MRR/Schorsch.
    Leider auch nur die eine Version..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

1/72 Jak-18 – Amodel

Ähnliche Themen

  1. 1/72 BO 105 – Amodel
    Von Norboo im Forum Hubschrauber
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.14, 11:31
  2. 1/144 An-74 – Amodel
    Von Silverneck 48 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.07.09, 21:56
  3. 1/72 Tu-114 – Amodel
    Von Matthias76 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.05.09, 20:37
  4. 1/72 AN-10A – Amodel
    Von Matthias76 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 05:37
  5. 1/72 Bf 109 K – Amodel
    Von Friedarrr im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.10.04, 16:41

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/72 Jak-18 – Amodel