Erstellt von Lothringer  |  Antworten: 13  |  Aufrufe: 1724
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Lothringer

    Nach Informationen der deutschen "Tagesschau" wird das geplante europäische Navigationssystems Galileo auf der Druck der USA eines seiner bisher als Hauptvorteil angeführten Eigenschaften verlieren: Demnach wird Galileo auf einer Frequenz arbeiten, die für das US-Militär jederzeit und ohne vorherige Absprache mit den Europäern beeinflussbar sein wird - damit kann das System genau wie sein US-Pendant GPS in Krisen- und Kriegsfällen abgeschaltet oder abgeschwächt werden.

    Quelle: orf.at

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Na Dankeschön - Warum machen wir Europäer eigentlich sowas mit ? Eigenes System, eigene Finanzierung - das Sagen aber haben die Amis. Komisch - kenne ich irgendwie aus alten DDR-Zeiten ...

  4. #3
    nico

    Avatar von nico
    Eigentlich kann man ja nichtsmehr dazu sagen. Wenn das die Europäer wirklich mit sich machen lassen sind sie selbst schuld. Bin froh das ich damit nichtsmehr am Hut habe!
    Grüße!
    nico

  5. #4
    MUF

    Avatar von MUF
    Das sind ja fast terroristische Eingriffe in die Souveränität europäischer Entwicklungen...
    Sollten wir auch mal machen.

  6. #5

  7. #6
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Was soll denn dieser Blödsinn? Wenn Europa ein Satellitennavigationssystem aufbauen will, dann haben doch die Amerikaner dazu nichts zu sagen..?!? Das ist ja geradezu eine Frechheit! *aufreg*
    Aber warum gehen die Europäer überhaupt darauf ein? Deutschland, Frankreich und Grossbritannien sollten doch zumindest stark genug sein, das System auch mit ein bisschen amerikanischer "Nicht-Unterstützung" aufzubauen!

  8. #7
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Sagen wir's mal so: ein Beispiel mehr, dass zeigt, wieviel Angst die AMIs vor dem mittlerweile Wirtschaftsstarken Europa haben ...

  9. #8
    nico

    Avatar von nico
    Und erschreckend wie abhängig wir immer noch sind, oder wie sehr wir denken, dass wir abhängig sind.

    nico

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    René

    Avatar von René
    Hat hier irgendjemand geglaubt das die USA Interesse daran haben das Ländern wie China und Indien (die sich an Galileo ebenfalls beteiligen wollen) ein GPS-System zu Verfügung steht das genauer ist als das amerikanische System und auf das die USA keinen Zugriff haben?

  12. #10
    AM72


    @Rene :
    Komische Frage.
    Es geht doch um was ganz Anderes :
    Wie lange sind wir eigentlich noch die Lakaien der Amis ?

    Wenn die Amis dies und jenes den furchtbaren Chinesen nicht gönnen sollte das Ihr alleiniges Problem sein, sie wissen ja auch wie man so was selber löst ...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

US-Militärs kontrollieren EU-Satelliten-Navigation

Ähnliche Themen

  1. Landsat Satelliten
    Von mcnoch im Forum Raumfahrt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.12, 11:34
  2. Turbojettriebwerk starten bzw. kontrollieren
    Von coldie im Forum Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 18:23
  3. Anzahl Satelliten
    Von markzw im Forum Raumfahrt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.05, 00:08
  4. Navigation !?
    Von Hackepeter im Forum Navigation, Flugfunk u. Verfahren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.02.04, 09:51
  5. Seiten des US-Militärs?
    Von Erdferkel im Forum Multimedia
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.12.03, 17:47

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade US-Militärs kontrollieren EU-Satelliten-Navigation