Erstellt von beat  |  Antworten: 17  |  Aufrufe: 4138
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    beat


    Habe mir die neue Jahrespublikation 2004 der Schweizer Luftwaffe am Kiosk (Fr. 10.--) gekauft.

    Inhalt:

    - Bericht über die Super King Air der Luftwaffe
    - Luftpolizeidienst WEF und G8
    - Bericht Selbstschutzsystem der Cougars
    - PC-9 / Schleppsackschiessen
    - Luftwaffe XXI / Interview mit Jean-Pierre Cuche
    - Florako
    - neue Pilotenausbildung ab 2004
    - Training im Ausland
    - Tiger F-5, Anfang und Ende
    - Wetterfrösche in Grün
    - 40 Jahre Patrouille Suisse
    - 15 Jahre PC-7 Team
    - Air 04 Payerne

    und natürlich alles mit viel tollen Photos!

    Fast unverzichtbar für einen echten SAF-Fan!

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    René

    Avatar von René
    1.)Wie umfangreich ist das Heft?
    2.)Gibt es das auch außerhalb der Schweiz kaufen?

  4. #3
    beat


    Original geschrieben von René
    1.)Wie umfangreich ist das Heft?
    2.)Gibt es das auch außerhalb der Schweiz kaufen?

    Das Heft umfasst 72 Seiten. Gemäss Index sind Bestellungen möglich via mail (verlag.zeitschriften@huber.ch), ISBN 3-7193-1287-9

  5. #4
    René

    Avatar von René
    Original geschrieben von 49ers
    @ Rene,
    Bücher mit einer "ISBN" kannst du in der Regel überrall bestellen.
    Also auch von BRD aus.
    Danke, das war mir bekannt. Aber im Eröffnungspost war keine angegeben, deshalb die Nachfrage.

  6. #5
    beat


    Zwei interessante News aus dem Heft:


    1. Pilotenausbildung

    Da die gemeinsame europäische Jetpilotenausbildung (Advanced European Jet Pilot Training = AEJPT) erst ab ca. 2015 vorgesehen ist, läuft zur Zeit auch ein Projekt mit Deutschland und Oesterreich zur Ueberbrückung bis zu diesem Zeitpunkt. Danach würden die angehenden Jetpiloten der drei Staaten im eigenen Land selektioniert (Schweiz auf PC-7), dann aber ein eine privatwirtschaftlich geführte Flugschule wechseln, und zusammen mit ihren Kollegen aus Oesterreich und Deutschland mit PC-21 nd einem noch nicht definierten Jettrainer für den Einsatz auf Hornet und Eurofighter vorbereitet. Die Schweiz hat allerdings als Bedingung für ihre Teilnahme an dieser Privatschule den Einsatz und die Beschaffung von PC-21 vorausgesetzt, andernfalls zieht sie sich zurück.

    Sollten beide Projekte nicht rechtzeitigt kommen oder scheitern, ist als Ausweichszenario das Leasing von PC-21 vorgesehen.


    2. Einsatzstärke / Kommandstruktur

    Die Mobilisierungsstärke (inkl. Reserve) der Luftwaffe inkl. Luftverteidigung beträgt in der Armee XXI neu 21'500 Mann (-47%).

    Nach den Einsatzmitteln der Fliegerstaffeln sind jetz auch die Einsatzmittel der Luftverteidigung bekannt: es sind neu 60 Rapier Feuereinheiten (unverändert), 288 Stinger Feuereinheiten (- 192), 90 35mm radargesteuerte Zwillingsgeschütze mit Skyguard Feuerleitradar (-90).

    Die Lehrbrigade Flieger (31) hat ihr HQ in Payerne, die Lehrbrigade Fliegerabwehr (33) in Emmen, die Lehrbrigade (34) Führung in Dübendorf.

  7. #6
    syn

    Avatar von syn
    Dass die Luftwaffe als Bedingung die Einbeziehung der Pc-21 bei diesem Gemeinschaftsprojekt nennt, sehe ich als schlauen Zug. So kann man wieder Arbeitsplätze schaffen...
    Aber was passiert dann mit den Helipiloten? Die Allouette wird es ja auch nicht mehr sehr lange geben und eine Beschaffung neuer Heli's steht auch in den Sternen.

  8. #7
    beat


    Original geschrieben von syn
    Dass die Luftwaffe als Bedingung die Einbeziehung der Pc-21 bei diesem Gemeinschaftsprojekt nennt, sehe ich als schlauen Zug. So kann man wieder Arbeitsplätze schaffen...
    Aber was passiert dann mit den Helipiloten? Die Allouette wird es ja auch nicht mehr sehr lange geben und eine Beschaffung neuer Heli's steht auch in den Sternen.
    Nein, die Beschaffung neuer Helikopter ist fest im Beschaffungsplan integriert. Es sollen 2 Beschaffungen noch in den nächsten 5 Jahren beantragt werden. Zuerst 8-10 bewaffnete Transporthelikopter (ev. 2005?) und zweitens 15 leichte Transporthubschrauber, die gleichzeitig für das Training verwendet werden können (z.B. EC 135). Während die zweite Beschaffung nicht grosse Wellen aufwerfen dürfte, ist die erste politisch und militärisch umstritten. Dazu ist auch geplant, die 15 Super Puma zu modernisieren d.h. auf den Stand der 12 Cougars zu bringen (vorallem Avionik).

  9. #8
    syn

    Avatar von syn
    Tönt nicht schlecht, wenn dann auch beide Anträge durchkämen. Weiss man eigentlich schon, was bei den bewaffneten Helis in Frage käme? Apache :p?

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Nun ja ... wenn man unser Land betrachtet - welche Aufgaben gäbe es da, welche nicht auch unsere Super Pumas und Cougars erledigen können?

  12. #10
    n/a

    Ich plädiere dafür, dass die Schweiz eine Staffel (12 Stück) C-5B Galaxy kauft

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Schweizer Luftwaffe 2004

Ähnliche Themen

  1. Mirage III in der Schweizer Luftwaffe
    Von Chinese im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 360
    Letzter Beitrag: 14.08.16, 15:19
  2. PC-21 Schweizer Luftwaffe
    Von swissairforce im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 14.04.12, 15:53
  3. Bereitschaft der Schweizer Luftwaffe
    Von beat im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.04.09, 23:06
  4. Pilotenmangel bei der Schweizer Luftwaffe
    Von n/a im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 13.04.08, 23:47
  5. AH-1Z für Schweizer Luftwaffe?
    Von Huey II im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.08.01, 16:41

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Schweizer Luftwaffe 2004