Erstellt von  |  Antworten: 19  |  Aufrufe: 2019
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1

    Hallo Leute.

    Viele Militärflugzeuge des Westens haben sogenannte Formationsleuchtstreifen auf allerlei Stellen der Maschinen angebracht.
    Wie werden diese Teile angebracht ?
    Sind diese Streifen an einer Stromversorgung oder gar an einer Elekronik angebracht ?
    Wie weit weg kann eine benachbarte Maschine anhand der Streifen diese sehen oder erkennen ?
    Und ist Formationsflug in einem Konfliktfall überhaupt nötig ?
    Im Anhang ein Bild einer Harrier die mit solchen Streifen bestückt ist.
    MfG Josef
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Meines Wissens gibts da zwei Varianten:
    Bei der ersten ("Serienmäßig eingebaut") wird der Streifen mit Bordstrom versorgt. Solche Streifen heissen ja auch Niederspannungsformationsleuchten oder so ähnlich.

    Bei den ECR-Tornados wurden ja diese Streifen für Allied Force auch angebracht, da denke ich aber die sind nur angeklebt und mit einer Spezialfarbe die leuchtet (wie bei Armbanduhren z.B.) lackiert.

    Lasse mich gerne korrigieren

    Formationsflug in Konflikt: Da fällt mir jetzt spontan Linebacker II ein: Die B-52 flogen jeweils in einer sog. "3er Zelle", also immer 3 Bomber in enger Formation da dies irgendwie das nordvietnamesische Radar verwirrte und die SAM´s nicht 100%ig aufschalten konnten. Viel ein Flieger weg, wurden 4rer Zellen gebildet.

  4. #3
    phantommike

    Avatar von phantommike
    Diese fluoreszierenden Streifen wurden auch an Memminger Tornados angebracht, also nicht nur an ECR-Maschinen.

    Das geschah jedoch aufgrund eines Bodenunfalles, als ein Dienstfahrzeug einen auf einem unbeleuchteten Hallenvorfeld stehenden Tornado gerammt hat.

  5. #4
    Maverick

    Avatar von Maverick
    Soweit ich weiß sind dieser Streifen immer aufgemalt aus leuchtender Farbe.
    Deshalb mal ne Frage:
    Wie sieht das denn aus wenn die Dinger "eingebaut" werden und wie funktioniert das dann?

  6. #5
    F4PhantomFan

    Avatar von F4PhantomFan
    Ich kann mir nich vorstellen, dass diese Streifen tatsächlich mit Strom versorgt werden, jedenfalls hab ich davon noch nie gehört ! Bei den deutschen Jets sind die Streifen mit Sicherheit aus einem Licht absorbierendem Material ähnlich wie die Leuchtziffernblätter bei Uhren aufgeklebt der gepinselt !

  7. #6

    F-4: zumindest du als Phantom-Fan solltest wissen das die Teile bei der Phantom offiziell "Niederspannungs-Formationsleuchten" heißen und mit Strom versorgt werden...auch bei einer deutschen Phantom.

    Ich sach ja: 2 Varianten! Einmal aufgepinselt (wie z.B. Tornado) und dann auch serienmäßig eingebaut....

  8. #7

    Also, ich glaube nicht das diese Streifen aufgepinselt werden.
    Sieht doch eher so aus als wenn es diese vorgefertigt gibt und dann werden die an den Maschinen angebracht.
    Es gibt dafür ja die unmöglichsten Stellen dafür.
    An den F-14 bzw. F-15 sind diese Streifen sogar an den Randbögen der Tragflächen angebracht.
    Deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen dass es dafür eine Stromversorgung vom Flugzeug selber gibt.
    Als Niederstromleuchtstreifen werden sie viell. deshalb bezeichnet weil die Streifen selber Strom erzeugen um zu leuchten, der aber wiederum so schwach ist das sie eben deshalb fast überall an den Maschinen angebracht werden können.
    MfG Josef

  9. #8
    F4PhantomFan

    Avatar von F4PhantomFan
    Eben, also ich hab echt noch nie etwas von "Niederspannungs-Formationsleuchten" gehört ! Aber ich werde da jetzt ma wirklich Nachforschungen anstellen weil das interessiert mich schon was da Sache ist !

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    F4PhantomFan

    Avatar von F4PhantomFan
    ............. könnte es nich sein das die Streifen aus einer Substanz besteht, welche die durch die Reibung im Flug entstehende Energie speichert und dann langsam wieder abgibt ?? Hört sich doch wahrscheinlicher an als der Betrieb über Bordstrom !

  12. #10

    Wo ist da das Problem? Im Randbogen hats doch auch oft Anti-Kollisionslichtelein, genauso oben auf dem SLW, da muß ja auch ein Kabel gelegt werden, also warum nicht?!

    Ich bleib dabei: Bordstrom! UND Aufgepinselt / Aufgeklebt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Formationsleuchtstreifen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Formationsleuchtstreifen