Erstellt von AM72  |  Antworten: 72  |  Aufrufe: 7685
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    AM72


    Da es hier öfters Fragen zu diesem Thema gibt hier ein paar Ausführungen von mir.
    Aber wie gesagt - jeder macht es anders.

    Das Problem :

    An vielen Bausätzen/Teilen sin Gravuren entweder falsch, gar nicht vorhanden, durch Spachtel/Schleifarbeiten verschwunden oder sie sind erhaben ausgeführt.

    Wie ändert man das ?



    - falsche Gravur : die betreffende Gravur zuspachteln ( am besten mit Sekundenkleber da dieser härter wird als Spachtelmasse) und nun neu gravieren

    - die nicht vorhandene Gravur eben neu gravieren

    - zugespachtelt/verschliffen : ebenso

    - erhabene Gravur : mit 600- 1000er Schleifpapier abschleifen. Man sieht dann trotzdem noch wo sie war und graviert dort neu.
    Oder neben der erhabenen Gravur langravieren und die erhabene abschleifen. Oder direkt auf der erhabenen Gravur eingravieren.


    Wie aber wird nun graviert ?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Zunächst zum Werkzeug.

    Jeder nimmt etwas anderes - ich das hier :

    1 - Entgrater von Rai-Ro
    2 - Normale Graviernadel von Rai-Ro
    3 - Geschwungenen Nadel von Rai-Ro - sehr empfehlenswert !
    4 - Graviernadel aus Eigenbau eines Modellbaukollegen - liefert sehr saubere Gravur
    5 - Bastelmesser zum "Anreisen" von Gravuren in Problemzonen wie zb. Rundungen
    6 - Stahlinieal aus altem Massband


    Ausserdem :
    - Schleifpapier 600- 1000
    - Zahnbürste und Fitwasser zum auswaschen der Gravuren
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (48.8 KB, 675x aufgerufen)

  4. #3
    AM72


    Das Gravieren :

    Man legt das Lineal an die entsprechende Stelle an und fährt nun mit leichten Druck mit der Graviernadel an der Kante des Lineals entlang. Man macht das solange bist die gewünschte Tiefe der Gravur erreicht ist. Man sollte dabei aber das Lineal nie neu anlegen. "Verfährt" man sich dann aus der entgegengesetzten Richtung gravieren.

    Eine andere Möglichkeit ist statt einens Stahlineals Klebeband zu verwenden.

    Hier nochmal die Spitzen der Werkzeuge aus der Nähe - der Pfeil zeigt die Arbeitsrichtung an.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 03.jpg (13.7 KB, 665x aufgerufen)

  5. #4
    AM72


    Probleme :

    - alles was rund ist !

    Hier kann man zB. bei Flügelvorderkanten erst mal mit dem Bastelmesser "vorgravieren" um dann mit der Graviernadel Freihand nachzugravieren.

    - Deckel und Luken !

    deren Ecken / Rundungen am besten mit einer Schablone als Lineal gravieren

    - Verfahren !

    ist man mit der Nadel zu weit gefahren oder abgerutscht dann betreffende Stelle zuspachteln und verschleifen

    Nachbehandlung :

    -Verschleifen mit 1000er Schleifpapier (evtl. nachziehen der Gravur)
    - Auswaschen der Gravuren mit einer Zahnbürste und Spülmittellösung

  6. #5
    Viva Zapata

    Avatar von Viva Zapata
    Als Lineal auf gekrümmten Flächen hat sich auch DYMO-Band bewährt. Dieses Band dient normalerweise für Präge-Geräte. Das Band ist selbstklebend und ca. 0,2 mm dick. Man kann es also als selbstklebendes Lineal verwenden.
    Erhältlich im Schreibwarenhandel.

  7. #6
    AM72


    Müsste man mal testen - ich denke mir solch Band müsste relativ hart sein da ich mit meinen Wurstfingern bei solchen Versuchen immer den Klebebandrand verschiebe oder eindrücke.

  8. #7
    Corsair

    Avatar von Corsair
    Normales Tesa Band sollte man nicht verwenden. Man verrutscht auf jedenfall ab. Spreche aus erfahrung :(

  9. #8
    Shadow

    Avatar von Shadow
    Auch für den Fall, daß Ihr mich nun für verrückt erklären solltet...

    Ich graviere immer mit einer Pinzette - die 5SA von Erem- obwohl ich auch Graviernadeln habe. Die Pinzette ist gerade und symmetrisch, auch wenn ich meine Hand drehe, erziele ich immer das gleiche Ergebnis. Die Graviernadeln brechen mir immer zur Seite weg

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AM72


    Auch für den Fall, daß Ihr mich nun für verrückt erklären solltet...

    ..warum? - das Ergebniss zählt !

    Hast Du die Pinzette angeschliffen ?

  12. #10
    Shadow

    Avatar von Shadow
    Original geschrieben von Arne

    Hast Du die Pinzette angeschliffen ?
    Nein, die ist schon sehr spitz! Auf der Seite 5 ist eine Abbildung:
    http://www.coopertools.com/catalog/p...rands/EREM.PDF

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Gravieren von Plastikteilen

Ähnliche Themen

  1. Ätzteile Gravieren?
    Von Basti_92 im Forum Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.12, 17:15
  2. Gravieren auf gespachtelter Oberfäche
    Von Christian1984 im Forum Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.01.09, 23:57

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Gravieren von Plastikteilen