Erstellt von highphlyer  |  Antworten: 28  |  Aufrufe: 5014
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    highphlyer

    Avatar von highphlyer
    Hallo
    Ich habe den F-4F Wild Horse Bausatz von Revell, will aber eine Mühle vom JG74 bauen.
    Nun hab ich mal die AMRAAMs eingepasst, die Passen hinten wunderbar, aber vorne schaut die Rakete aus der Mulde heraus.
    Nach langer erfolgloser Suche nach Bildern wende ich mich nun an euch, steht die in Wirklichkeit auch drüber raus, das kann ich mir fast nicht vorstellen und hatte jemand schon das gleiche Problem wie ich und wie hat er es gelöst?

    Bin für alle Tips sehr dankbar, Gruß highphlyer

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    kann es nicht sein dass die garnicht in den mulden sitzen sondern von den siewinder-schienen aus gestartet werden? ist ja bei der eagle zb auch so...s

  4. #3
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    naja, also die Amraams werden bei der deutschen Phantom schon aus den Mulden gestartet... liegen die bei dem Bausatz so bei oder hast Du die aus einem anderen "geklaut"?? Vielleicht erklärt sich daraus ja der Unterschied?

  5. #4
    bluechip

    Avatar von bluechip
    Nope. Die AMRAAMs, die bei dem Revell Bausatz dabei sind, schauen wirklich vorne über die Mulde heraus.
    Kommt villeicht daher, dass ursprünglicherweise die Mulden für Sparrow AA Raketen erstellt wurden und die neuen AMRAAM's wohl etwas länger sind und dann nicht mehr richtig passen.
    Man könnte ein Stück aus der AMRAAM entferne, damit sie in die Mulde passt, aber dann ist's wohl nicht mehr ganz detailgetreu. :D

  6. #5
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Naja, laut www.fas.org sind die AMRAAMs 366cm lang und die Sparrows 364cm. In 1/32 entspricht das einer Differenz von gerade mal 0,6mm, dafür müssten die AMRAAMs etwas kleiner im Durchmesser sein, also entweder sind im Modell die Missiles zu lang, oder die Mulden zu kurz

  7. #6
    highphlyer

    Avatar von highphlyer
    Na super, sowas hatte ich mir schon gedacht, das ist ja klasse.
    Ich hab mal nachgemessen, sie ist 9mm zu lang, das sieht schon blöd aus. Gut, vorne will ich ja auf die eine Seite eh den ECM-Pod machen, also betrifft es nur die eine Amraam, mal sehn, entweder weglassen oder kürzen kommt da wohl noch in Frage.:(
    Aber trotzdem danke für die Infos!

  8. #7
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Naja, wenn, dann schon bitte alle 3 kürzen, sähe ja blöd aus, wenn die hinteren länger sind, oder??

    aber wenn die Steuerflächen an den richtigen Stellen sind, sollte das Kürzen doch keine Probleme bereiten...

  9. #8
    highphlyer

    Avatar von highphlyer
    @Markus_H_P

    Nein, ich werde wenn dann nur die eine kürzen, sonst sind die hinteren ja wieder zu kurz für ihre Mulden. Und da ja die Amraams eh unter dem Rumpf hängen wird der Unterschied wohl nicht so stark zu sehen sein.
    Die Steuerflächen passen in die Löcher in den Mulden aber deshalb muss ich die vordere auch vor den vorderen Steuerflächen um die kompletten 9mm kürzen, ich hatte gedacht davor 4,5 und dahinter 4,5. Aber dann stimmt das mit den Steuerflächen wieder nicht
    Mal sehn wies nach dem Kürzen aussieht und dann entscheiden wies weitergeht!

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    highphlyer

    Avatar von highphlyer
    So, die Amraam ist gekürzt, ich muss sagen dass es weniger auffällt als befürchtet, aber ich finde trotzdem das Revell aus sowas achten könnte, das ist ja wohl ein sehr billiger Fehler! Auch noch bei einer überarbeiteten Form!

  12. #10
    flogger

    Avatar von flogger
    Original geschrieben von highphlyer
    ...., aber ich finde trotzdem das Revell aus sowas achten könnte, das ist ja wohl ein sehr billiger Fehler! Auch noch bei einer überarbeiteten Form!
    So billig ist der Fehler nicht!
    Hier hätte wohl an der Form geschweißt bzw. der Fehler mit einem neuen Einsatz aufgefüttert werden müssen.
    Bedenke highphlyer, da wo um das Plasteteil "Luft" ist, ist im Werkzeug Stahl. Und wo kein Stahl zum nachsetzen mehr ist muß man schweißen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Unterbringung der AMRAAMS bei F-4F

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Unterbringung der AMRAAMS bei F-4F