Erstellt von jo020  |  Antworten: 37  |  Aufrufe: 3323
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
  1. #1
    jo020

    Avatar von jo020
    Als Ersatz für die veralteten Doppeldecker der Royal Navy entwickelter, 2 sitziger Jäger war die Fulmar (Eissturmvogel) das beste verfügbare Flugzeug der britischen Marineflieger bis zur Einführung der Sea Hurricane bzw. der Seafire. Ihren Erstflug hatte dieses Flugzeug im Jahre 1937.
    Angetrieben von einem Rolls Royce Merlin VIII Reihenkolbenmotor mit ca. 1080 PS entwickelte diese Maschine eine Höchstgeschwindigkeit von 398 km/h in 2700 m Höhe. Die maximale Dienstgipfelhöhe lag bei 6500 m. Die Fulmar war bis zum Ende des zweiten Weltkrieges im Einsatz, wurde jedoch ab 1943 zunehmend von der Fairy Firefly abgelöst.

    Das erstellte Modell zeigt die Maschine des Sub Lieutnant
    H. Morrison, geflogen im august 1942 während der Operation "Pedestal" im Mittelmeer
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    jo020

    Avatar von jo020
    Der Bau dieses Bausatzes von Revell gestaltete sich ziemlich einfach. Der Kit hat eine gute Passform. Einzig die Lackierung der Kanzel war etwas kitzlig durch die vielen Streben
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    jo020

    Avatar von jo020
    über das Heck geschossen:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    jo020

    Avatar von jo020
    Mal auf nen Spiegel gestellt. So kann man sehr schön die Unterseite sehen:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    jo020

    Avatar von jo020
    Sogar der Propeller dreht sich :D
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    jo020

    Avatar von jo020
    Abgehoben hat sie zum Glück nicht :D

    Lackiert habe ich die Maschine mit den im Bausatz angegeben Farben von Revell. Anschliessend kamm eine Schicht Klarlack von Humbrol drüber. Nach Anbringen der Decals habe ich noch die Schmauchspuren der Flügel MG´s angedeutet (mit Pastelkreide) sowie die Abgasspuren des Triebwerkes. Zum Abschluss habe ich dann mit Mattlack von Humbrol lackiert.

    Ach ja, die Antenne besteht aus gezogenen Gussast. War mein erster Versuch. Ich hoffe das es nicht zu dick ausgefallen ist.
    Hier mal ne Nahaufnahme:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    AM72


    Jo - ich sehe bei Dir geht es krätig voran ! - Ich Gratuliere - das kann sich sehen lassen -und der Typ ist auch mal was Neues hier !

  9. #8
    christoph2

    Avatar von christoph2
    Hallo Jo,

    gefällt mir sehr gut Dein Modell!

    Mach' doch noch ein paar Aufnahmen aus etwas tieferer Perpektive, kommt bestimmt gut.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    jo020

    Avatar von jo020
    jepp, war grad dabei ;)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    jo020

    Avatar von jo020
    ..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Revell 1/72 "Fairy Fulmar MK II"

Ähnliche Themen

  1. W2011BB Fairey Fulmar NF Mk. II "Ringa" von MPM
    Von somvet0815 im Forum Bauberichte bis 1:48
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 23.10.11, 05:45
  2. 1/72 Fairey "Fulmar" Mk. I/II – Airfix
    Von Bernd2 im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.04.10, 04:40
  3. "rote" MIG-15 bis "Fagot" in 1:48 von Revell (Monogram)
    Von marmel69 im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.03.08, 18:55
  4. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.12.06, 13:21
  5. 1/144 YF-22 "Lightning" (oder auch "Raptor") – Revell
    Von marmel69 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 00:02

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Revell 1/72 "Fairy Fulmar MK II"