Erstellt von Lothringer  |  Antworten: 8  |  Aufrufe: 1948
  1. #1
    Lothringer

    Mit einem neu entwickelten Raumschiff will US-Präsident George W. Bush die Amerikaner bis 2015 wieder auf den Mond bringen...

    mehr dazu

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    in kürze die Finanzen dazu:

    Washington (AFP) - Die Vereinigten Staaten rechnen bei ihrem neuen Raumfahrtprogramm mit zusätzlichen Kosten in Höhe von 12 Milliarden Dollar (rund 9,4 Milliarden Euro) über die kommenden fünf Jahre. Der Großteil dieser Summe solle dadurch gedeckt werden, dass aus dem verabschiedeten Gesamthaushalt der US-Raumfahrtbehörde NASA in Höhe von 86 Milliarden Dollar elf Milliarden Dollar umverteilt würden, teilte das Weiße Haus in Washington am Mittwoch mit. Für das Steuerjahr 2005 werde die US-Präsidentschaft beim Kongress einen Zusatzhaushalt von einer Milliarde Dollar über fünf Jahre beantragen. Der derzeitige Jahreshaushalt der NASA von 15,4 Milliarden Dollar werde dadurch in den kommenden drei Jahren im Durchschnitt jeweils um fünf Prozent ansteigen und in den beiden darauffolgenden Jahren um etwa ein Prozent.

  4. #3
    nico

    Avatar von nico
    Hi!
    Habe eben auf N24 live die Rede von Bush gesehen. Dort war die Rede von einer bemannten Mondmission bis 2020 und unbemante Missionen bis 2008.
    Man darf gespannt sein. Ich werde auf jeden Fall rechtzeitig studiert haben um meinen Teil beizutragen, dann muss ich nurnoch Amerikaner werden! ;)
    Grüße!

    nico

  5. #4
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Original geschrieben von Lothringer
    Mit einem neu entwickelten Raumschiff will US-Präsident George W. Bush die Amerikaner bis 2015 wieder auf den Mond bringen...

    mehr dazu
    ...unendliches Weltall, das Raumschiff Enterprise (oder besser: Texas) unter Kapitän George W. Bush, ta ta ta tatatata taaaaa...

  6. #5
    Tschaika

    Avatar von Tschaika
    Paris (AFP) - Die europäische Raumagentur ESA hat das ehrgeizige Weltraumprogranmm von US-Präsident George W. Bush begrüßt und Europas Bereitschaft zur Teilnahme an Expeditionen zu Mond und Mars erklärt. Die Ankündigung sei eine "große und gute Nachricht" und belege das weltweit wachsende Interesse an der Raumfahrt, sagte ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain am Donnerstag in Paris. Er setze dabei trotz deren derzeitiger Haushaltsprobleme auf eine Beteiligung Deutschlands und Frankreichs. Deutschland etwa könne sich nach seinem Einsatz für die Internationale Raumstation ISS nicht von den Nachfolge-Programmen abwenden, betonte Dordain.

  7. #6
    Togge

    Avatar von Togge
    Bleibt abzuwarten, was der Kongress, der über das Geld zu entscheiden hat, von den Plänen übrig lässt. Ich glaub' nicht so recht dran. Bis 2020 gibt es noch 5 Präsidentschaftswahlen. Es wird sich zeigen, was bis dahin von den Plänen bleibt. Uns Europäern (insbesondere uns Deutschen) traue ich noch weniger zu.


  8. #7
    Togge

    Avatar von Togge
    Hier sind schon die deutschen Bedenkenträger, die sich Sorgen darüber machen, wofür die Amis ihr Geld ausgeben. Wie die Diskussion über ESA-Projekte dann laufen wird kann ich mir lebhaft vorstellen.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...281987,00.html

  9. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    _Michael

    Avatar von _Michael
    Obwohl ich ein Raumfahrtprogramm zum Mars sehr begrüssen werde, halte ich sehr wenig von Bushs Ankündigungen. Das sieht für mich sehr stark nach reiner Wahlkampfpropaganda aus. "Gibt der Nation einen gemeinsamen Feind und ein gemeinsames Ziel und sie wird geeint hinter dir stehen!", wird sich Bush wohl gesagt haben. Den Feind hat man im Terrorismus gefunden, das Ziel jetzt eben in der Raumfahrt. Selbst wenn die Pläne ernst gemeint werden, über 20 Jahre lässt sich sowas nicht voraussagen. Es wird, wie Togge schon angetönt hat, einfach noch zuviel passieren. Kennedy hat zwar auch Anfang der 60er mit seinen berühmten Worten ein Ziel über 10 Jahre hinaus gegeben. Aber 20 Jahre sind doch sehr viel mehr, zudem wird man heute aus verschiedensten Gründen nicht mehr solche Mengen an Ressourcen für die Raumfahrt übrig haben.

  11. #9
    Kenneth

    Avatar von Kenneth
    Auch die Aussage einen Ersatz für die Space Shuttle bis 2008 (!) zu entwickeln erscheint mir etwas unglaubwürdig....

Bush will Mond-Station bis im Jahr 2015

Ähnliche Themen

  1. Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte
    Von HenningOL im Forum Raumfahrt
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 30.12.15, 09:13
  2. Größter Flughafen der Welt bis 2015 gebaut ?
    Von SandraundSven im Forum News aus der Luftfahrt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.11, 07:17
  3. Yankee - Station
    Von babhe im Forum Andere Konflikte
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.07.09, 14:27
  4. Weiterentwicklung der Luftwaffe bis 2015
    Von Cougar im Forum Schweizer Luftwaffe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.03, 21:17

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Bush will Mond-Station bis im Jahr 2015