Erstellt von Flugi  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 5506
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Folgende Email hat mich zu diesem Rollout veranlasst.
    15.01.04
    Hallo Herr Bernhard Pethe,

    ich habe auf einer Internet-Seite ein Modell einer Zlin 42 von Ihnen gesehen.
    Das Modell hat mir sehr gefallen.
    Ich bin Pilot in einer Formationskunstflugstaffel die mit Zlin 42 fliegen.

    Informationen finden Sie unter : http://www.fliegerrevue.de/intro/airshow.html

    Wo und wie kann mann solche Modelle erwerben?

    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver Kuhn
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Die GST (Gesellschaft für Sport und Technik) beschaffte ab Juli 1971 die tschechische Zlin Z-42 als Nachfolgemuster zur russischen Jak-18A.
    Die ersten Ausführung der Z-42 war mit dem 132,4 kW Einspritzmotor M-137A ausgerüstet und wurde über einen festen Holzpropeller angetrieben. Vier Jahre später kamen dann auch die weiterentwickelten Z-42M in die DDR. Diese waren mit dem verbesserten Triebwerk M-137AZ und einer Verstellluftschraube V- 503A ausgerüstet. Im Zuge der Grundüberholungen und einer Strukturverstärkungen der gesamten Zelle, wurden ältere Z-42 auf die Variante M umgerüstet. Dies wurde dann die Variante Z-42MU. Diese Flugzeuge waren auch für den F- Schlepp zugelassen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Die Z-42 wurde in der Hauptsache in der Ausbildung der zukünftigen Militärpiloten eingesetzt. Anfangs in den Bezirksausbildungszentren, später zentral an den Fliegerschulen in Schönhagen und Jahnsdorf. Von den 65 beschafften Flugzeugen, gingen während der Einsatzzeit bei der GST acht Flugzeuge durch Unfälle und Havarien verloren.
    Mit der Auflösung der GST nach der Wende, gingen die verbliebenen Z-42 an die Treuhand des Bundes Technischer Sportverbände und wurden Mitte 1991 an neu entstandene Fliegerclubs und Vereine weitergegeben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Der 72er Bausatz stammt vom tschechischen Hersteller MIKU. Die qualitativ guten Resinbauteile sind mit versenkten Gravuren versehen und passen sehr gut. Das Cockpit ist nach Fotos aufgewertet worden. Die Vaku- Haube muss aufwendig angepasst werden, fügt sich dann aber sehr gut in das Gesamtbild und in die Rumpfstruktur ein. Das Modell ist sehr Hecklastig und es muss im Triebwerksbereich maximal Blei untergebracht werden. Gespachtelt werden nur die Übergänge der Hauptbaugruppen. Das Modell bekommt mehr Leben, wenn man die Ruder oder wie ich, das Seitenruder trennt und etwas ausgeschlagen wieder anklebt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Geklebt wird grundsätzlich nur mit Sekundenklebstoff oder einem 2- Komponenten Epoxykleber. Die Decals sind vom Feinsten und passen sich der Revell- Glanzlackierung wunderbar an. Die beiliegende Fotoätzplatine hält Feinheiten, wie Antennen, Haltegriffe, Trittbügel und Ruderschaniere bereit.
    Die Modellpalette von MIKU schließt gezielt Lücken im Modellangebot. Die Modelle sind aber nicht für den Einsteiger und für Resin- Erstlingswerke ungeeignet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Nachtrag:
    Aus den Bauteilen dieses MIKU- Bausatzes, entstand die Form zu diesem Fertigmodell von TOM- Modellbau.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Flugi

    Avatar von Flugi
    ...und dazu von Oliver Kuhn noch dieses Foto
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    ANIRAC

    Avatar von ANIRAC
    Sauber, Flugi.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    conehead

    Avatar von conehead
    hallo flugschreiber,

    klasse modell!

    kannst du mir sagen ob es das modell noch gibt und wenn ja, wo ich es bekomme.

    danke
    alex

    p.s. schöne grüße von elschner :D

  12. #10
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Zitat Zitat von conehead
    hallo flugschreiber,

    klasse modell!

    kannst du mir sagen ob es das modell noch gibt und wenn ja, wo ich es bekomme.

    danke
    alex

    p.s. schöne grüße von elschner :D
    Welches, das von MIKU oder das der Fliegerrevue?
    Das MIKU Modell ist weg vom Markt und nur noch bei Modellbauern in der Vorratskammer zu finden. Das andere vielleicht noch bei TOM- Modellbau.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Zlin Z-42MU MIKU 1/72

Ähnliche Themen

  1. Aero A-300 von MiKu in 1/72
    Von Hoffi im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 253
    Letzter Beitrag: 09.07.10, 13:33
  2. 1/72 Zlin Z-526 F – MiKu
    Von Rapier im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.12.08, 11:44
  3. 1/72 Jak-14 – MiKu
    Von Hoffi im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.08, 09:00
  4. 1/72 Il-14 – MIKU
    Von Flugi im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.01.08, 17:54
  5. Z-42MU-Modell von TOM-Modellbau
    Von MiG-Admirer im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.08.05, 23:25

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

oliver kuhn pilot

Propeller

oliver kuhn flieger

Sie betrachten gerade Zlin Z-42MU MIKU 1/72