Erstellt von quarter  |  Antworten: 19  |  Aufrufe: 3181
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    quarter

    Avatar von quarter
    Die Arbeiten an der P-38 ruhen z.Zt. da ich auf ein Resin Cockpit warte.
    Nu ist es ja nicht so das ich die Hände in den Schoß legen würde...
    Nein, für ein weiteres Projekt das schon seit den P-47 paralell läuft, brauchte ich eine Preßluftflasche.
    Zu kaufen gibt es so etwas nicht, also hab ich sie selbst gebaut.
    Als erstes habe ich mir eine Rohr; Durchmesser 4 mm geschnappt....
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    quarter

    Avatar von quarter
    ,...und mit einem passenden Vierkantstab gefüllt. Dazu mußte ich die Ecken des Vierkantstabes leicht abschälen damit er in das Rohr paßte, aber das nur am Rande.
    Nach erfolgter Durchtrocknung des Klebers habe ich die verbleibenden Ritzen mit Spachtelmasse gefüllt.........
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    quarter

    Avatar von quarter
    .... in das Bohrfutter meiner Proxxon Ständerbohrmaschine gespannt und so lange mit Feile, Schleifleinen und Stahlwolle bearbeitet, das der Kopf eine leichte Rundung erhielt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    quarter

    Avatar von quarter
    Den Flaschenhals hat ein Q-Tip Stab gespendet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    quarter

    Avatar von quarter
    Das Handrad wurde mit einem Punch& Die Set ausgestanzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    quarter

    Avatar von quarter
    Mittelpunkt der Flasche und Bohrung im Flaschenhals für das Druckrohr.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    quarter

    Avatar von quarter
    Die Druckleitung entstand aus einem Kupferdraht der seiner Isolierung beraubt wurde. Lediglich ein kleines Stück habe ich am einen Ende belassen, dies soll später den Anschluß der Leitung darstellen.
    Gebogen wurde nach Verlegeplan von dem auch alle anderen Maße stammen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    quarter

    Avatar von quarter
    Abschließend wurde alles mit einander verklebt.........
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    quarter

    Avatar von quarter
    .... auf die richtige Länge gebracht........
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    quarter

    Avatar von quarter
    ... und abschließend zur ersten Trockenprobe im Cockpit installiert.
    Fragt sich nur noch welche Farbe Preßluftflaschen bei der EDL gehabt haben, dann steht dem endgültigen Einbau nichts mehr im Weg!
    Ach ja, nur mal so nebenbei, der Bau der Flasche hat insgesamt nur halb so lange gedauert wie das "zurechtschnippeln" und posten der Bilder!

    Also frisch ans Werk und auch mal was selber gebaut anstatt rum zu barmen das es dies und das nicht gibt!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Preßluftflasche in 1:48

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Preßluftflasche in 1:48