Erstellt von AM72  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 3213
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    AM72


    Die Junkers F-13 ist ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte : Sie war das erste Ganzmetall-Verkehrsflugzeug. Duch die typische Junker-Wellblech-Bauweise war die F-13 sehr robust und widerstandsfähig.


    Eine der ersten ( wenn nicht überhaupt die erste) Arbeit von Axel Dietz für Revell dürfte die Junkers F-13 gewesen sein. Der Bausatz erschien 1992 und setzte logisch die bei Plasticart erschienene Junkers G-23/24 fort.

    An den 2 Giessästen erwarten den Modellbauer 47 sauber und gratfrei abgespritzte silbergraue Plastikteile sowie 11 Klarsichtteile.

    Die Wellblechstruktur ist sehr gut wiedergegeben wurden. Die Inneneinrichtung ist für "Plastikbausatzverhältnisse" absolut in Ordnung und lässt noch Raum für Eigeninitiative.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Vielen Dank an Majak für das Deckelbild des Kartons - hier die Schwimmervariante.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    AM72


    Gussast 1 :
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (35.2 KB, 528x aufgerufen)

  5. #4
    AM72


    Gussast 2 :
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 02.jpg (29.8 KB, 526x aufgerufen)

  6. #5
    AM72


    Klarsichteile :
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 03.jpg (21.7 KB, 523x aufgerufen)

  7. #6
    AM72


    Der sauber gedruckte Decalbogen ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 04.jpg (38.9 KB, 526x aufgerufen)

  8. #7
    AM72


    ... der diese :
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 05.jpg (33.2 KB, 520x aufgerufen)

  9. #8
    AM72


    ... und diese - von Revell nicht weiter bezeichnete- Bemalungsvariante zulässt.

    Fazit :

    Ein Kit-Klassiker !! - den man im allgemeinen Modellbau-Einheitseinerlei viel zu selten (fast gar nicht bis überhaupt nicht) sieht.

    Zu bemerken sei dazu noch das es noch die Variante mit Schwimmern gibt - hier ist das Radfahrwerk aber auch enthalten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 06.jpg (31.9 KB, 514x aufgerufen)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    FREDO

    Avatar von FREDO
    Einen Dank an Arne, der uns diesen hervorragenden Bausatz wieder ins Gesichtsfeld gerückt hat.
    Einen noch größeren Dank an Axel Dietz, den (uns allen bestens bekannten) verantwortlichen Konstrukteur.

    MfG

  12. #10
    ...starfire

    Avatar von ...starfire
    Weiß jemand, mit welcher Motorvariante der Kit daherkommt? Die F13 konnte man ja mit einem BMW-, einem Mercedes- oder zwei Junkers-Motoren bekommen - gabs verschiedene Motorverkleidungen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/72 Junkers F-13 – Revell

Ähnliche Themen

  1. 1/72 Junkers Ju88 C-6 – Revell
    Von syrphus im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.06.13, 11:00
  2. Junkers Ju-88 A-4, Revell, 1:72
    Von Kolbenrückholer im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 08:59
  3. 1/72 Junkers Ju 88 A-4 – Revell
    Von Zimmo im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 08:12
  4. Junkers Ju 88A-1 von Revell, 1:32
    Von Uwe im Forum Props ab 1/32
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 28.05.10, 16:46
  5. Junkers Ju 52 1:48 Revell
    Von T-6 im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.12.06, 07:59

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/72 Junkers F-13 – Revell