Erstellt von Kiowa  |  Antworten: 21  |  Aufrufe: 4966
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Kiowa

    Avatar von Kiowa
    Wie ist das eigentlich, mit dem Platz bei euch in den Bergen bzw. durch Euer "eher kleines" Staatsgebiet?

    Wenn eine F-18 den Nachbrenner voll aufdreht, ist sie ja eh schon fast wieder an der Staatsgrenze.

    Können Eure Flugzeuge mit vollem Speed fliegen?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Nun, unser Luftraum ist natürlich sehr eng:
    http://www.vbs.admin.ch/internet/LW/...s/luftlage.jpg
    Das Bild zeigt sämtliche Flugbewegungen im Schweizer Luftraum vom 23.02.2000. Die zivilen Flüge sind blau dargestellt, die militärischen grün. Die militärischen Fluggebiete befinden sich im Berner Oberland, dem Jura und dem Kanton Graubünden. Somit kommen sie der 'Luftverkkehrsdrehscheibe Schweiz' nicht in den Weg.

    Hier eine offizielle Erklärung der Luftwaffe:
    'Der Typenentscheid der Schweizer Luftwaffe für die Beschaffung der F/A-18 Hornet wurde durch deren Spitzenleistungen massgebend beeinflusst. Die Hornet hat eine sehr kurze Reaktionszeit ab Alarmstandort, weist sehr gute Flugleistungen und Flugeigenschaften auf, kann schnell beschleunigen, um innert weniger Sekunden Schallgeschwindigkeit zu erreichen. Im Sichtluftkampf zählen ihre Kurveneigenschaften zu den besten weltweit.
    Dank einem leistungsfähigem Radar kann sie mehrere tief fliegende Ziele bei Tag, bei Nacht und schlechtem Wetter erfassen und mit ihren weit reichenden Lenkwaffen gleichzeitig bekämpfen. Auch in einem elektronisch gestörten Umfeld hat sich die Hornet bestens bewährt. Das Flugzeug, das für den Einsatz ab einem Flugzeugträger konzipiert wurde, bewährt sich auch im Gebirge, in den engen Tälern und auf unseren kurzen Pisten.'

    Somit sollten eigentlich alle Fragen geklärt sein, oder ?
    Ausserdem, der Hornet ist nicht unser schnellster Jet. Solange noch die Mirages fliegen ist er immer noch auf dem 2. Platz ! Natürlich kann die Hornet voll aufdrehen, darf aber - wie vermutlich in A auch - erst in einer Mindesthöhe über Grund die Schallmauer durchbrechen.
    Ein Problem mit der Hornet besteht nur insovern, dass die Trainingsgebiete für einen BVR-Einsatz einfach zu klein sind. Darum werden solche Sachen beispielsweise über der Nordsee geübt. Wenn 4 Hornets nämlich gleichzeitig in der Luft sind über der CH, dann kann man von diesen leistungsstarken Maschinen schon alles überwachen.
    Ach ja, die Mirages waren schon ein paarmal so schnell mal in Italien, um Florenz zu fotografieren. Auch Deutschland und Frankreich drücken schnell mal ein Auge zu, wenn wir nicht zu tief ins Staatsgebiet fliegen. Und A - naja, die bringen wohl ihre Maschinen zuwenig schnell in die Luft im Gebiet Vorarlberg, um etwelche Mirages abzufangen... ;) ;) ;)

  4. #3
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Den Ausführungen von Grimmi kann ich noch folgendes hinzufügen:

    1. Will man die Berge als Deckung für Luftkämpfe verwenden, so muss in einer Höhe zwischen 1500 - 4500 Meter über Meer geflogen werden. In dieser Höhe ist die Luft bereits dünner und trägt weniger Sauerstoff. Vielleicht merken wir das auf einer Höhenwanderung nicht so, sofern wir trainiert sind, die Tribewerke merken das aber sehr wohl. In 10'000 Meter über Meer beträgt die Schubkraft z.B. meist nur noch rund ein Zehntel dessen, was direkt am Boden geleistet werden kann. Aus diesem Grund muss ein wenidiges Flugzeug, dass sich zwischen den Bergen im Kurvenkampf befindet, über sehr viel Leistungsreserven verfügen, um nicht in den engen Kurven die ganze Energie zu verlieren! 6G-Turns im langsamen bis mittleren Flug, wie sie z.B. die F-18 während der Axalp-Demo zeigt, könnten weder von der Tiger, und schon gar nicht von der Mirage geflogen werden, da deren Schub-Gewichtsverhältnis das nicht zulassen würde. Insbesondere die Mirage ist ein Kampfflugzeug, das für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt wurde, und muss deshalb in den Bergen mit sehr viel Energie geflogen werden. Ein Mirage-Pilot würde somit einen länger dauernden Kurvenkampf unter 5'000 Meter über Meer zu verhindern suchen.

    2. In der Schweiz gab es früher 4 Überschallkorridore, in denen über 10'000 Meter über Meer mit Überschallgeschwindigkeit geflogen werden durfte. Dieses Manöver wurde besonders von den Mirages oft geübt, um so schnell wie möglich an einen hoch einfliegenden "Bomber" heranzukommen. Auch heute werde noch Überschallflugmanöver geübt (sehr zum Schrecken der Wanderer), aber nur, um kurzfristig einen Geschwindigkeitsüberschuss zu erhalten, der dann im Kurvenkampf wieder in Energie umgesetzt werden kann.

    Also, wer wirklich mal sehen will, was die Schweizer mit ihren Jets in den Bergen so anstellen ... der sollte sich unbedingt mal die Axalp-Demo ansehen. Es ist für ungeübte Bergwanderer echten Stress, da hochzukommen, aber es ist es Wert! Aber Vorsicht: es wird sehr, sehr laut, und .... die Jets kommen von unten, nicht von oben!!!! ;)

  5. #4
    Kiowa

    Avatar von Kiowa
    Danke!!!

    Dann ist die F-18 ja genau das richtige für Euch!
    Wünschte, wir hätten sie auch!

  6. #5
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Naja, ich denke es wären noch mehr Fighter "die Richtigen" gewesen, wie z.B. die F-16, welche ja äusserst wendig ist und mit den neueren P&W-Triebwerken ein ähnliches Schub-/Gewichtsverhältnis hat wie unsere F-18.

    Kleines Detail am Rande: Zusammen mit Finnland betreibt die Schweiz die leistungsstäkste F-18C/D Version mit den neusten GE-Triebwerken!

  7. #6
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Noch was zur Schweizer Hornet:

    Die J-5018 hat den Staffelbatch der Fliegerstaffel 18 nicht nur auf einer, sondern auf beiden Seiten ! Ich behauptete dies mal vor ein paar Wochen..... Sorry !
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Hoi zämme,

    wir hatten mal hier im Forum ne Diskussion Grössenverhältnisse C/D gegenüber E/F-Version. Hab sie aber leider nicht mehr gefunden. Es ging aber um die Grösse und inwiefern man die grösseren Hornets in die Felskavernen, bzw. Boxen bringen könnte. Hier hab ich ein ergänzendes Bild gefunden, das den Grössenunterschied erläutert:http://www.fas.org/man/dod-101/sys/ac/f18comp.gif

  9. #8
    AMIR

    Avatar von AMIR
    Hmm .... also, wenn ich die Umrechnung feet/Meter noch beherrsche, würde ich mal sagen, etwa eineinhalb Meter breiter, einen Meter länger und etwa 30cm höher .... also, einfach mal über den Daumen gepeilt würde ich sagen, die würden knapp in die neuen Kavernen passen .....

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Na wenn die Kräne das Gewicht tragen können ???? Trotzdem, ich will was anderes sehen. Die E/F-Version sieht ja noch schrecklicher aus als unsere.....

  12. #10
    AMIR

    Avatar von AMIR
    OK, dann eben doch die Gripen .....

    Könnte man nicht ein Occasionslos F-16 beschaffen??;) Ich finde die F-16 eigentlich ein cooler Jet, vor allem die Beladungsmöglichkeiten .... stell Dir vor, wie man dann wieder Erdkampf trainieren könnte!!! (z.B. 12 Mk82 in Reihe werfen ... hmm....!!!)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

F-18 in den Schweizer Bergen?

Ähnliche Themen

  1. Agathazell - Segelflug zwischen Bergen
    Von Marcc im Forum Privatfliegerei & Flugsport
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.07.10, 20:54
  2. Grönland - Berliner will weitere "Lightning" bergen
    Von Bleiente im Forum WK I & WK II
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.10.08, 17:06
  3. Schweizer F-18D
    Von Scale72 im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.05, 10:39
  4. Geraer bergen Hitlers "Wunderwaffe"
    Von Lothringer im Forum WK I & WK II
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.04.04, 22:11
  5. US-Soldaten bergen Flugzeug aus 2. Weltkrieg
    Von Lothringer im Forum WK I & WK II
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.03, 05:14

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade F-18 in den Schweizer Bergen?