Erstellt von jo020  |  Antworten: 5  |  Aufrufe: 2242
  1. #1
    jo020

    Avatar von jo020
    Ein Neuheit aus diesem Monat von der Firma Revell:

    Die Sopwith F.1 Camel
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    jo020

    Avatar von jo020
    Der Kit ist mit ziemlicher Sicherheit eine Wiederauflage. Details im Cockpit sind nicht vorhanden. Es ist also ratsam die Pilotenfigur einzubauen. Es sei den man scratch den Innenraum
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    jo020

    Avatar von jo020
    Alles in allem ist der Spritzguss "erträglich". Für meinen Geschmack halt für diesen Maßstab zu spartanisch (Weiss jemand wie alt die Form ist )
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    jo020

    Avatar von jo020
    Nettes Gimmick ist die Fadenrolle zum Erstellen der Verspannung. Das wird mit gezogenen Gußästen mit Sicherheit besser aussehen (wenn man´s kann )
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    jo020

    Avatar von jo020
    auf dem Stand der heutigen Qualität von Revell befindet sich der Decalbogen.
    2 verschieden Varianten sind möglich.
    Eine vom No. 9 Squadron des Air Naval Air Services aus dem Jahr 1917
    sowie eine der Royal Air Force No. 43 Squadron aus dem Jahr 1918.
    Die Decals sind sauber und versatzfrei gedruckt. Wär der Rest des Kits genauso würde ich ihn zum VK-Preis für 7,99 € empfehlen.......

    so aber sollte jeder für sich entscheiden ob es sich lohnt :engel:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Hans Trauner


    Der Bausatz läßt sich bis auf seine originale Herkunft bei Aurora zurückführen. Nach dem Niedergang von Aurora kam die Form damals zu Monogram, die einige Veränderungen durchführten. So wurden die typischen vorgravierten Markierungen entfernt und das Fenster im Oberflügel geändert.
    Bei Monogram erlebte der Vogel diverse Neuauflagen. Guckst Du z.B. da:
    http://modelingmadness.com/scotts/w1...melpreview.htm

    Mit all dem Formengut von Monogram nun bei Revell gelandet, bietet die Camel eine relativ gute Basis für ein brauchbares Modell.

    Bei BlueMax gab's auch eine recht schöne Camel, aber etwas schwierig zu bauen.

    Die aktuelle Eduard-Version ist um Klassen besser, aber auch um Klassen teurer und schwieriger zu beschaffen. Lohnenswert dagegen die Decals, recht nette Versionen, die es bislang nicht gab. Es soll Modellbauer geben, die kaufen sich nur wegen der Decals den Bausatz....

    Interessanter Nebenaspekt: Ein Klon dieses Kits existiert heute noch bei SMER. Eine englische Firma namens Merit kopierte in der frühen 1960ern ein paar Aurora-Kits, darunter auch die Camel. Nach der Pleite von Merit landete die Form bei Artiplast in Italien und ging schließlich zu SMER. Dort gibt's sie heute noch, die unverfälschteste Version des Aurora-Originals.
    http://www.wwimodeler.com/esc/trio/box.jpg

    Hans

1/48 Sopwith F.1 Camel – Revell

Ähnliche Themen

  1. Sopwith TF.1 Camel von Roden
    Von Han Solo im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 27.12.08, 11:39
  2. Sopwith Camel 1:48 Revell
    Von Rampf63 im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.07.08, 21:40
  3. Sopwith 2F.1 Camel (Eduard 1/48)
    Von Sören im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.06, 12:04
  4. Sopwith 2F.1 Camel
    Von Sören im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 12:57
  5. 1/48 Sopwith 2F.1 Camel Profipack – Eduard
    Von Sören im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.03.05, 17:32

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/48 Sopwith F.1 Camel – Revell