Erstellt von MrHankey  |  Antworten: 103  |  Aufrufe: 10162
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Thema: Klarlack

  1. #1
    MrHankey

    Avatar von MrHankey
    Hallo,

    da ich den Begriff Klarlack hier im Forum öfters lese, wollte ich mal fragen, was das genau ist und vor allem wozu man es benutzt. Ich habe nämlich gerade einen Volksjäger fertiggestellt und bald kommt die F-4 (bei Fighter-jets.de gewonnen) dran. Da will ich dann auch alles richtig machen.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    F4PhantomFan

    Avatar von F4PhantomFan
    emm...............Klarlack...............du baust noch nich sooo lange Modelle oder ??

    Naja, also Klarlack ist eine durchsichtige Flüssigkeit welche man in einer Spraydose oder in einem kleinen Döschen (Revell) kaufen kann ! Dieses Zeug gibt es entweder in matt oder in glänzend !

    Es wird hauptsächlich benutzt um Modelle vor äusseren Einflüssen zu schützen (Wasser,Staub,Schmutz,......) bzw um auf dem Modell einen glänzenden oder matten optischen Effekt zu bewirken !

  4. #3
    Grimmi

    Avatar von Grimmi
    Originally posted by F4PhantomFan
    emm...............Klarlack...............du baust noch nich sooo lange Modelle oder ??

    Naja, also ich baue auch schon seit mehr als 10 Jahren Modelle. Aber von Klarlack hab ich ehrlich gesagt auch erst hier im Forum gelesen (ok, zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich noch nie in einer Plastikmodellbauausstellung war und noch nie eine Fachzeitschrift über Plastikmodelle gekauft habe).
    Aber danke für die Info !

  5. #4

    *eg*

    wieder so ein Held, na gut das ich nicht alleine bin der blöde Fragen stellt :D Hach bin ich heut wieder witzig, gell Bernhard?

    Klarlack:
    Vor allem mal um die Abziehbilder zu versiegeln. Die lösen sich nämlich sonst im Laufe der Jahre gerne mal ab...
    Stichwort Silvering-Effekt sei hier auch mal angesprochen,
    ansonsten wie F4 schon erwähnte, um glänzende Farben (von der Lackierung) matt zu machen bzw. andersrum usw...

    "Schutzschicht" ganz einfach

  6. #5
    neo


    z.B. Revell Nr.1, gibt es aber von allen anderen herstellern - Testors, Heller

  7. #6
    Kfir


    Originally posted by Andreas BWFlyer
    *eg*

    wieder so ein Held, na gut das ich nicht alleine bin der blöde Fragen stellt :D Hach bin ich heut wieder witzig, gell Bernhard?

    Klarlack:
    Vor allem mal um die Abziehbilder zu versiegeln. Die lösen sich nämlich sonst im Laufe der Jahre gerne mal ab...
    Stichwort Silvering-Effekt sei hier auch mal angesprochen,
    ansonsten wie F4 schon erwähnte, um glänzende Farben (von der Lackierung) matt zu machen bzw. andersrum usw...

    "Schutzschicht" ganz einfach
    Jep, vor allem das Versiegeln und der Silvering-Effekt, das sind die zwei Hauptgründe würde ich sagen- wenn man matt lackiert hat.

  8. #7
    MrHankey

    Avatar von MrHankey
    ok, danke, dann werde ich mir das Zeuch wohl mal zulegen und meine Modelle damit einschmieren... :D
    Ich baue zwar schon lange, aber noch nicht lange so "ernsthaft". Früher wurde das Modell einfach irgendwie zusammengekletscht, ohne Bemalung und Decals. Zudem wurde das ganze Kleingedöns gar nicht erst angepackt. Dann lag's spätestens zwei Tage später in einer Ecke, es war eben Spielzeug (bin jetzt 16) !
    Eine Jugendsünde habe ich vor kurzem sogar noch bei meinem schönen Salamander fertiggebracht - die Haube draufgeklebt, als ich noch nicht ganz fertig war. Warum ich dann immer nur auf der Haube meinen Fingerabdruck bestehend aus Kleber wiederfinde, weiß ich nicht. Weiß einer zufällig, wie man das wieder abbekommt :( ?

    Der Klarlack dürfte dann auch dem selbstgemachten H.Kreuz am Heck zu Gute kommen, das würde bei Berührung immer noch verwischen (nach 1/2 Wochen !).

  9. #8

    hehe... mein 1. Modell mit Airbush war auch gleichzeitig das 1. mit Klarlack: 2to mil gl von Revell. Lackiert, und dann mit Pinsel den Dosen-Klarlack von Revell drauf, anschließend 1 Woche nach Südtirol in Urlaub gefahren...wieder daheim, ich fass das Ding an ums genauer zu betrachten, und was ist? Ein riiiiiesen fingerabdruck! Alles versaut! Selbst nach einer Woche war das Zeug nicht trocken....

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Hog

    Avatar von Hog
    jo, stimmt schon, Klarlack dauert 1. verdammt lange bis er trocken ist, und 2. is das Zeuch "pappig" und zwar viel schlimmer als normale Farbe... Das zeuch klebt wie Hölle!
    Neulich, nachdem Klarlack auf der MiG war (die mit dem schockgefrorenen Flügel ;)) wollte ich den Farbbehälter saubermachen und hatte die Pampe dann eben an den Fingern kleben... Normale Farbe is ok, aber das Zeuch! bäh! ;)

  12. #10
    Psycho

    Avatar von Psycho
    @Hogdriver

    Kann es sein, dass Du den Klarlack nicht genug verduennt hast ?
    Ich hatte damals keine Probleme damit. Verduennt --> lackiert --> naechsten Tag das Modell angefasst und in die Vitrine.
    Meine Erfahrung ist: je mehr man den Klarlack verduennt, desto duenner ist die Schicht auf dem Modell spaeter und trocknet dementsprechend schneller.
    Zu dick soll die Klarlack-Schicht ja nun auch nicht sein, richtig ?

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Klarlack

Ähnliche Themen

  1. Welcher Klarlack?
    Von Scholli im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.11.12, 19:10
  2. Klarlack
    Von Dt.Luftwaffe im Forum Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.06.12, 22:40
  3. Welcher Klarlack?
    Von clint666 im Forum Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.08, 13:06
  4. Alu-Beplankung - Klarlack???
    Von stingray77 im Forum Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.03.08, 09:47

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Klarlack