Erstellt von Andi Wuestner  |  Antworten: 25  |  Aufrufe: 3053
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Thema: dust-down

  1. #1
    Andi Wuestner


    Um mal den Bezug zum Forum herzustellen: vielleicht gibt es ja irgendwann einmal einen schönen Mi-8 in 1/48. Dann hätte ich einen Vorschlag für ein Diorama.
    Am 26.8.1978 flog Sigmund Jähn zusammen mit Waleri Bykowski ins All. Am 3.9. kehrten beide mit Sojus 29 zurück. Das Bild zeigt S. Jähn beim signieren der Kapsel.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 001.jpg (34.5 KB, 288x aufgerufen)

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Andi Wuestner


    Hier also mein Mini-Diorama (ohne Bergungshubschrauber) in 1/48. Die Kapsel hat einen Durchmesser von ca. 45mm.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 002.jpg (48.7 KB, 286x aufgerufen)

  4. #3
    Andi Wuestner


    Jähn hatte sich beim Signieren zunächst mit dem Datum vertan und den "3.8.78" auf die Kapsel geschrieben. Die verwischte Stelle unter der "9" verrät die Korrektur.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 003.jpg (30.3 KB, 281x aufgerufen)

  5. #4
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Sieht klasse aus!! Ich hatte es ja bereits in der Entstehung bewundern dürfen, vielleicht schreibst Du noch kurz ein paar Worte dazu!?

    vielleicht gibt es ja irgendwann einmal einen schönen Mi-8 in 1/48
    Bei Deinen Fertigkeiten kannst Du so ein Projekt im Zweifelsfall getrost "scratch" bauen ;)

  6. #5
    Andi Wuestner


    Die Sojus-Kapsel wird beim Wiedereintritt leicht gekippt. Mit Hilfe des gewölbten Bodens wird so ein Auftrieb erzeugt, der die Belastung für die Besatzung geringer hält, als bei einer ballistischen Landung. Ergebnis ist die ungleiche "Verbrennung" von Ober- und Unterseite (oben = die Seite mit dem Fallschirmcontainer).
    @Markus: soll das heißen, ich bin zu allem fähig? ;-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 004.jpg (31.3 KB, 278x aufgerufen)

  7. #6
    Andi Wuestner


    Lackiert wurde das Modell mit 4 verschiedenen Braun-Tönen von Revell und Humbrol. Einzelne Bereiche, wie die Rechtecke um die Lageregelungsdüsen, wurden vor der letzten rostbraunen Schicht abgedeckt. Die Wiedereintrittsspuren (auch die rußgeschwärzte Oberseite) entstanden ausnahmslos mit Pastellkreide. Die Fixierung erfolgte mit Gunze Klarlack.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 005.jpg (35.0 KB, 276x aufgerufen)

  8. #7
    Andi Wuestner


    Oberseite mit Fallschirmcontainer
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 006.jpg (32.7 KB, 276x aufgerufen)

  9. #8
    Andi Wuestner


    Der Boden weist keine Spuren vom Wiedereintritt auf. Er ist durch einen Hitzschild geschützt. Dieser wird nach der Öffnung des Hauptfallschirms abgetrennt und fällt in die Steppe. Damit ist auch geklärt, wie die Delle zwischen die Höcker der Kamele kommt :D
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 007.jpg (25.9 KB, 270x aufgerufen)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Andi Wuestner


    Auch die Spuren der Landetriebwerke fallen ertaunlich gering aus. Ein bisschen Pastellkreide hätte dem Boden sicher trotzdem gut getan. Wird nächstes Mal besser gemacht.
    Vielleicht erinnert sich auch noch jemand an diesen Thread:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/sh...r+Warnhinweise
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 008.jpg (44.6 KB, 265x aufgerufen)

  12. #10
    Andi Wuestner


    Irgendwie haute das mit dem Link nicht so ganz hin - wurde umgebrochen, sorry.
    Das Modell hat jedenfalls am vergangenen Samstag einer der Insassen bekommen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 009.jpg (46.8 KB, 261x aufgerufen)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

dust-down

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade dust-down