Erstellt von AM72  |  Antworten: 10  |  Aufrufe: 2665
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    AM72


    Etwas von der berühmten F-4 „Phantom“ überschattet tat die F-8 „Crusader“ Ende der 50er und in den 60er Jahren sehr gute und erfolgreiche Dienste als Jagdflugzeug bei den US-Seestreitkräften. Ihre Wendigkeit, gute Beschleunigung sowie die Bewaffnung mit AIM-9 oder AIM-7 Lenkwaffen und 4 Maschinenkanonen machten sie zu einem erfolgreichen „MiG-Killer“ im Vietnamkonflikt.
    Im 72er Maßstab gab es bisher kaum befriedigende Bausätze von diesem Typ – lediglich der alte Esci-Kit (von Italeri neu aufgelegt) stellte eine brauchbare Grundlage dar. Während nun Hasegawa im 48er Maßstab mit einer neuen Crusader für Aufsehen sorgte legt Academy hier in 72 nach – und das nicht schlechter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (37.1 KB, 281x aufgerufen)

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    AM72


    Die 102 grauen und sehr sauber abgespritzten Plastikteile sind von feinster Qualität : Saubere, gerade, scharfe und feine Gravuren sowie feinste Nieten bestimmen die Oberflächen. Alleine das Betrachten der beiden Rumpfhälften lässt förmlich Bastelwut aufkommen. Das Cockpitinnenleben ist sehr gut und fein detailliert dargestellt – womit die Freude über die dargestellten Details erst mal beginnt : Die filigranen Fahrwerke , Fahrwerksschächte und auch deren Klappen sind liebevoll detailliert. Der Luftansaugkanal besteht aus 2 Extra-Teilen, ist satte 7,5cm lang und mit der richtigen Verschwenkung dargestellt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 02.jpg (32.0 KB, 283x aufgerufen)

  4. #3
    AM72


    Die Passgenauigkeit ist hierbei so gut das an den sichtbaren Innenwänden des Luftkanales keinerlei Spachtelarbeiten anfallen. Die Bremsklappe am Unterrumpf kann ausgefahren dargestellt werden – auch deren Schacht wurde schön dargestellt. Unter der anstellbaren Tragfläche geht es im Rumpf munter weiter mit der Darstellung der dann sichtbaren Triebwerksdetails. Die Tragflächen- und Rumpfpylone sind sehr fein und ebenfalls mit feinen Nieten dargestellt. Die Optionalen 6fach Werfer für die Bomben sind in Ordnung – lediglich die Bomben selbst habe zu dicke Leitwerke. Die AIM-9 Lenkwaffen sind sauber dargestellt. Sehr aufmerksam von Academy : auch 8 gut gemachte „Zuni“ – Luft-Boden Raketen sind dabei.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 03.jpg (32.3 KB, 281x aufgerufen)

  5. #4
    AM72


    Allerdings heißt es hier aufpassen : Das Modell stellt die E-Version dar – und diese verfügte bereits über die im Bausatz angebotenen Doppelstarter am Rumpf. Die Vorflügel der Tragflächen sind separat vorhanden, um sie in Funktion darzustellen bedarf es aber ein wenig Anpassungsarbeiten an den Kanten der Vorflügelinnenseite und der Tragflächenaussenkante. Zu beachten ist : am Boden waren diese immer im ausgefahrenen Zustand wenn die Tragfläche angestellt war. Genau wie die geteilten Landeklappen – hier hat nun Academy leider etwas geschlafen - hier hilft nur die Säge weiter ... – oder aber man belässt die Tragfläche mit eingefahrenen Vorflügeln im abgesenkten Zustand.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 04.jpg (41.1 KB, 279x aufgerufen)

  6. #5
    AM72


    Die beiden Klarsichteile der Haube sind ordentlich abgegossen – im vorliegenden Bausatz aber mit ganz feinen Schlieren, die allerdings kaum störend sind. Der „Modellrundgang“ findet nun nach den vielen Details sein Ende an der Nachbrennerdüse : zweiteilig und ebenfalls sehr schön dargestellt wird sie zusammen mit den vielen feinen Nieten am Rumpfende ein „Hingucker“ sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 05.jpg (15.2 KB, 276x aufgerufen)

  7. #6
    AM72


    Der beigelegte , sehr sauber gedruckte, glänzende Decalbogen lässt die Markierung zweier Crusader der Marines von 1967 zu. Die Anleitung dazu ist vorbildlich – auf Markierungen und Wartungshinweise wird jeweils getrennt eingegangen. Weitere Bausatzversionen mit anderen Markierungen dürften zu erwarten sein – und die beigelegten Matra -Raketen weisen mit Sicherheit auf eine französische Variante hin.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 06.jpg (33.3 KB, 274x aufgerufen)

  8. #7
    AM72


    Fazit : Der Bausatz mit seinen zahlreichen Details und der sehr sauberen Ausführung gehört eindeutig zu Anwärtern für das Modell des Jahres 2004. Besser geht es kaum noch ! – Zurüstsätze sind hier für ein wirklich schönes Modell nicht nötig. Nur warum sind die Landeklappen nicht separat ? – na wohl doch damit Eigeninitiative wenigstens eine Chance hat....

    Das fertige Modell ( mit anderen Decals und zur J modifiziert)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 15.jpg (13.7 KB, 269x aufgerufen)

  9. #8
    Flightliner

    Avatar von Flightliner
    Hallo Arne,
    Deine F-8 ist Spitze, hätte nicht gedacht, daß man in dem kleinen Maß so perfekte Modell "zaubern" kann.
    Was mir bei den Decals besonders gefällt, ist das Windshield-Frame in schwarz gelb. Hast Du das verwendet und wie läßt es sich in einem Stück verarbeiten ?Andere Hersteller sollten dem nacheifern.
    Gruß
    Flightliner

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    AM72


    Danke für Dein Lob.
    Auf dem Windshield hat es leider überhaupt nicht gepasst - da musste ich mit Farbe ran. An der Haube aber passt es hervorragend.
    Genauer Bericht demnächst im MF ( 09 oder 10)

  12. #10
    Wild Weasel78

    Avatar von Wild Weasel78
    Halo Arne !!
    Sehr schöne Bausatzvorstellung ,freue mich schon auf deinen Bericht in der Modell Fan der von der EF-111 war auch klasse ! Aber einen kleinen Fehler habe ich gefunden die F-8 trug keine AIM-7 Raketen nur der Prototyp der XF8U-3 Crusader 3 trug sie halb Versenkt an der Rumpfseite . ;)
    MFG Michael :D

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

1/72 F-8E “Crusader” – Academy

Ähnliche Themen

  1. 1/72 F-8E Crusader US Marines – Academy
    Von Spoelle im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.07.12, 19:04
  2. 1/48 Sanka Mk.B aus “The Sky Crawlers” – Fine Molds
    Von Motschke im Forum Props bis 1/48
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.10.08, 19:51
  3. 1/72 Avro Lancaster “Dam Buster” – Revell
    Von Rapier im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.01.06, 22:19
  4. 1/72 SEPECAT Jaguar T Mk. 2 “DERA” – Hasegawa
    Von Rapier im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.07.05, 13:32
  5. Academy's Crusader in 72
    Von AM72 im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28.03.05, 08:45

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade 1/72 F-8E “Crusader” – Academy