Erstellt von Calcium  |  Antworten: 52  |  Aufrufe: 13752
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Calcium

    Avatar von Calcium
    Hallo Leute,

    bin neu hier und sehr erstaunt, wieviele detaierte und gute Information mach einer so hat. Super! Heute war ja die Frage nach dem F-4 Bestand aufgekommen, dazu habe ich eine Frage an Euch: Habe im TV gesehen, wie die BW ihre Maschinen mit einem Greifbagger zerstört und für teuer Geld in Schrottcontainer matscht.
    Warum macht man das? Wie ja viele wissen, gibt es eine große Firma in Frankfurt, die alte oder überflüssige Teile der BW (außer Waffen versteht sich) zum Verkauf anbietet und auch meistens gut verkauft - gut für uns alle als Steuerzahler.

    Also warum gibt man nicht F-4 Teile (die nicht zum Waffensystem gehören und daher nicht dem KwKG unterliegen) zum Verkauf ? :engel:
    Das würde doch bestimmt auch viel Geld ins Staatssäckel bringen...... :red:
    Würde mich freuen, wenn jemand darüber etwas weis.
    Ich würde mir gerne ein paar Teile an die Wand hängen, aber es gibt ja nur Ebay und ausländische Händeler zu dem Thema
    Was ich nicht verstehe: Von BW Flugzeugen wie Fiat 91 und Alpha Jet, ja sogar dieses Jahr noch Starfighter Teile werden noch von denen angeboten, aber warum nicht die F-4 Teile???

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Tigerspoon

    Avatar von Tigerspoon
    die ersatzteile, die noch verwendet werden können, werden vor der verschrottung demontiert und an die jeweiligen geschwader, wo gerade genau "das" teil benötigt wird, verschickt.
    nach dem man die F-4 dann mehr oder weniger ausgeschlachtet hat, wird sie momentan auf dem fliegerhorst hopsten, in dem sogenannten ehemalgen QRA (Quick Reaction Alert) bereich "zwischengelagert", bis ein bestand von meist 3 maschinen sich in dem bereich befindet, der dann wiederrum von einer spedition abgeholt wird, um dann endgültig dem erdboden gleich gemacht zu werden. so hart es auch klingt, und so weh es auch tut....... :(

    um einen überblick über die "fortschritt" der verschrottung zu erhalten, kannst du auch einen blick in den threat "wrecked F-4" werfen!!!!
    gruß

    Tigerspoon

  4. #3
    Calcium

    Avatar von Calcium
    Hi... super Info.... könnte man da nicht mal nachfragen, ob man die Kanzel abschneiden kann? Oder fällt man da gleich in die Schublade der Spinner?
    Ich kapiere es nach wie vor nicht, warum man ganze Starfighter als leere Karosse verkuaft hat und die F-4 zerstört.
    Letztes Jahr wurde eine komplette F-104 zum Verkauf angeboten, die als Übungsobjekt für Reparaturausbildung verwendet wurde und ca 2002 eine, die sogar noch ganz ok war.
    Ein Freund hat eine große Firma, wir wollten die schon kaufen, es ist nur an dem teuren und komplizierten Transport gescheitert...... und das Teil war echt nicht teuer

  5. #4
    Erdferkel

    Avatar von Erdferkel
    Zitat Zitat von Calcium
    Was ich nicht verstehe: Von BW Flugzeugen wie Fiat 91 und Alpha Jet, ja sogar dieses Jahr noch Starfighter Teile werden noch von denen angeboten, aber warum nicht die F-4 Teile???
    Naja, Gina und Starfighter sind garnicht mehr im BEstand, darum wird der Gesamte Bestand an Ersatzteilen verkauft. Obwohl man immer wieder hört, ds in diversen Depots noch komplette aber demontierte Ginas stehen sollen. Da die F-4 ja noch ne zeitlang fliegen wird, braucht man die Ersatzteile auvh noch, und daher werden sie nicht verkauft.

  6. #5
    _olli_

    Avatar von _olli_
    Ich glaube Calcium meint warum die (Klein)Teile, die die BW nicht mehr braucht (von den Phantoms), zerschreddert werden anstatt verkauft. Da landet ja bestimmt nicht nur die nackte Zelle im Schredder (oder wo auch immer).

  7. #6
    Calcium

    Avatar von Calcium
    Was hätte das denn Kosten sollen, und wo lagen genau die Schwierigkeiten beim Transport? Oder wäre die Demontage so teuer gewesen?
    Antwort: 1.Wir wollten eine F-104 kaufen ohne Cockpitinhalt, also nackes Chassis, Standort war in der Nähe von Bremen Ziel war Ruhrgebiet. Das Problem war die Länge. Wir hätten es zerschneiden müssen und mit Kran und Tieflader anrücken müssen. Das war einfach viel zu teuer, alleine die Dieselkosten für die Strecke. Dann muss das Teil ja auch gut auf den Transporter gestellt werden, damit es nicht zermatscht wird - wir hätten eine Halterung bauen müssen, wo es sauber mit großer Aufsitzfläche hineinpaßt.... und das war dann das aus. Wir hätten 10 Helfer gebraucht, denn die BW duldet keine tagelangen Bastelarbeiten auf ihrem Gelände.

    2. Was ich meine: Ich hätte gerne die Cockpitsektion von einer F-4. Also einfach das vordere Stück abschneiden. Doch im TV habe ich gesehen, das man alles rausgeholt hat und hat die komplette Zelle zerstört. In der Schweiz verkauft das Militär die Nasenteile, das Cockpit usw einzeln. Ein Cockpit bringt so ca. 4.000 Franken. :engel:

    Hier ist ein Artikel von Turbinenjupp über Cockpitfotos, da waren tolle links als Antworten drin. In den USA haben mehrere Leute eine Cockpit restauriert und zu neuem Glanz gebraucht, super Teile. Sowas würde ich auch gerne machen. Und wenns ein leeres Teil ist, dann eben nach und nach alles zusammentragen. Defekte Teile gibt es ja genug oder abgelaufene. Wegen der strengen Vorschriften in Deutschland wäre defekte Teile am besten, denn man müßte die ja sowieso kaputt ( "unbrauchbar") machen.

  8. #7
    Calcium

    Avatar von Calcium
    Hallo Leute.... ich habe die Lösung.
    Ein Insider, der nicht genannt werden will hat mir ein Mail geschrieben:
    Die BW würde GERNE die Teile der F-4 verkaufen, da diese sehr begehrt sind und daher viel Geld einbringen würden, ABER das unterliegt der Genehmigung der USA, da es da diverse Verträge mit der Nato etc gibt. Da die F-4 noch im Dienst ist, gibt es keine Verkaufsfreigabe und es MUSS leider verschrottet werden. Es gibt sogar hochrangige Verantwortliche bei der BW die sich darüber freuen würden, wenn die Teile in pflegende Hände von Fans gelangen statt im Schrottcontainer. :HOT

  9. #8
    schleckie

    Avatar von schleckie
    Zitat Zitat von Calcium
    Hallo Leute.... ich habe die Lösung.
    Ein Insider, der nicht genannt werden will hat mir ein Mail geschrieben:
    Die BW würde GERNE die Teile der F-4 verkaufen, da diese sehr begehrt sind und daher viel Geld einbringen würden, ABER das unterliegt der Genehmigung der USA, da es da diverse Verträge mit der Nato etc gibt. Da die F-4 noch im Dienst ist, gibt es keine Verkaufsfreigabe und es MUSS leider verschrottet werden. Es gibt sogar hochrangige Verantwortliche bei der BW die sich darüber freuen würden, wenn die Teile in pflegende Hände von Fans gelangen statt im Schrottcontainer. :HOT


    Klingt logisch. Aber klick mal hier:

    http://www.geocities.com/cap17.geo/JoeSteimann.html


    Dann sollte das Herkunftsland der F-4 doch mit gutem Beispiel voran gehen, oder?

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Calcium

    Avatar von Calcium
    Zitat Zitat von schleckie
    Klingt logisch. Aber klick mal hier:

    Dann sollte das Herkunftsland der F-4 doch mit gutem Beispiel voran gehen, oder?
    Jepp..... die Internetseite ich echt krass, die kannte ich schon aus dem Artikel "Suche Cockpitfotos" vom Turbinenjupp. Ich konnte es nicht fassen, was es so alles gibt und wieviele diese Idee bereits in die Tat umgesetzte haben. Habe mehrere Besitzer angemailt und u.a. nach dem Kostenaufwand gefragt. Jede Frage wurde artig beantwortet, aber keinr hat verraten, was sie für ihre unrestaurierten Schrottzellen bezahlt haben.
    Ich war mal in den USA auf so einem Flugzeugfriedhof in Arizona, da wurden echt heftige Preise aufgerufen. Sogar Kleinteile (abgelaufen oder defekt) sollten extrem stolze Preise bringen. Man hat mir eine F-4 komplett angeboten - flugfähig für 40.000 Dollar plus Kosten für den Entwaffnungsnachweis - allerdings mit dem Hinweis, das es mein Problem wäre, wie ich die da wegbekomme und ohne Papierkram. Deutsche waren da allerdings nicht gerne gesehen und schon garnicht mit Fotoapparat unter dem Arm. F-6 und F-8 Teile gab es da tonnenweise, aber alles stark abgefeiert.

    Ich habe den Insider die "gute Beispiel voran" Frage gestellt und es kann sehr gut sein, das sobald ein neuer Präsident in den USA gewählt wurde (die Wahlen stehen ja bald an) sich alles ganz schnell ändert, da die Stimmung so langsma dort kippt. :engel: Nachdem, was im Irak so alles passiert ist und vor allem was da nun bei rausgekommen ist (ich will keine Politikdiskussion anfangen!!) , ist zu erwarten das sich gerade in diesem Bereichen ganz schnell was ändert und da wäre gut für alle Sammler und Fans.

  12. #10
    AE

    Avatar von AE
    Wie sind denn die Abmaße eines Starfi´s?
    Ich hoffe die Frage ist ernst gemeint:
    Länge 16,70 m
    Höhe 4,11 m
    Spannweite 6,68 m

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

F-4 Verschrottung

Ähnliche Themen

  1. Verschrottung von Flugzeugen
    Von Tobias Bernhardt im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.11, 18:30
  2. Verschrottung Breguet Atlantique
    Von harvardfreund im Forum Bundeswehr
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 16.12.06, 17:56
  3. B-52-Verschrottung in Davis-Monthan
    Von Flight-Insight im Forum Spotter-News
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.08.06, 11:23
  4. Tornado Verschrottung beginnt in Erding
    Von Voyager im Forum Bundeswehr
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.03.05, 18:10

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

starfighterteile

Sie betrachten gerade F-4 Verschrottung