Erstellt von BauAir  |  Antworten: 20  |  Aufrufe: 3047
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    BauAir


    Hier ein paar Bilder meines Lufteinlaufes für einen 1:72 Hasegawa Draken. Das Ding ist vorerst ein Prototyp. Beim Gießen hat sich gezeigt, daß die technischen Gedankengänge zwar richtig waren, aber noch ein wenig verbessert werden müssen. Falls also jemand noch Luftblasen im Guß sieht, die sind zwar nicht beabsichtigt, aber sie stören mich im derzeitigen Stadium nicht ... ist schließlich der erste Prototyp
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    BauAir


    Der erste und der 2. Abguß:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    BauAir


    In die Rumpfhälften eingepaßt:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    BauAir


    Ein Blick in den Einlauf hinein ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Was für ein Harz verwendest Du?? Klare Gießharze sind in der Regel etwas dicker, als die gängigen PU-Harze...

    EDIT: achja, sieht gut aus!! wie hast Du die Form im Einlaufinnern stabilisiert??

  7. #6
    BauAir


    So hat's begonnen ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    BauAir


    und das ist alles daraus geworden ...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Wild Weasel78

    Avatar von Wild Weasel78
    Alle Achtung ne klasse Leistung !! Wie lange haste denn für die Form gebraucht ???
    MFG Michael :D

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    BauAir


    Zitat Zitat von Wild Weasel78
    Wie lange haste denn für die Form gebraucht ???
    MFG Michael :D
    Begonnen habe ich das Projet (geistig) bereits vor einigen Jahren. Die Möglichkeitne und Versuche mit Silikon und Epoxydharz brachten mich dem Ding ein Stück näher. Was mir erst im heurigen Frühjahr zur Verfügung stand, war ein Material aus welchem ich das erste Urmodell fertigen konnte. Das hatte die Anforderung, daß es in einen festen Klotz geformt werden muß und dann feinst gesägt und geschliffen werden kann. Darüber hinaus mußte es noch chemikalienbeständig oder polierfähig sein. Der größte Zeitaufwand war immer wieder das grübeln, wie was funktionieren könnte und auch das Abwarten der Trocknungsphasen. Die Modelliermasse für das Urmodell benötigte etwa 1 Woche (!!!) zum trocknen, da der Wasseranteil sehr hoch war. Dementsprechend war auch das Schrumpfmaß ... gut 4-5% in den Längsmaßen und über 10% in der Höhe. Dann kommt dazu, daß eine Silikonhälfte etwa ebenfalls 1 Woche stehen muß um vollständig zu härten. Anderenfalls geht sie mit der 2. Hälfte bei deren Herstellung eine recht feste Verbindung ein. Das Epoxydharz, das ich verwende benötigt ebenfalls einige Tage zum völligen Durchhärten. Alles in allem war eine Zeitspanne von etwa 5 Monaten nötig. Nun stelle ich eben Überlegungen zur Formverbesserung an. Schätze, daß in etwa im Winter/Frühjahr weitere Testgüsse möglich sein werden.

  12. #10
    Starfighter

    Avatar von Starfighter
    sieht klasse aus!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Nahtloser Lufteinlauf selbst hergestellt

Ähnliche Themen

  1. F-16 Lufteinlauf
    Von Sufa im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.13, 18:50
  2. Meine selbst gemachte IL-62 aus Gfk
    Von An-225 im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.08.12, 17:36
  3. Selbst Pilot werden
    Von Nordy im Forum Privatfliegerei & Flugsport
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.12, 11:16
  4. Streifen am Lufteinlauf der F-104
    Von Spooky01 im Forum Jets
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.08, 14:17
  5. Zum Verzweifeln - Lufteinlauf bei Modellen
    Von JägerundSammler im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.03.05, 00:43

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Nahtloser Lufteinlauf selbst hergestellt