Erstellt von Wit  |  Antworten: 9  |  Aufrufe: 9341

Thema: Fokker 100

  1. #1
    Wit

    Avatar von Wit
    Hi All!
    Ich bin mit einer Fokker100 von Germania geflogen und die ganze Zeit die linke Tragfläche beobachtet, aber.... ich habe in diesen 3 Stunden nicht ein einziges mal gesehen, dass die Querruder sich bewegt haben!!! Das einzige, was sich bewegte, waren die Landeklappen! Weis jemand, wie Maschinen von diesem Typ um die Querachse gesteuert werden? Mit Klappen am Unterflügel, oder nur mit den Steuerflächen des Höhenruders???

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Acela

    Avatar von Acela
    Weis jemand, wie Maschinen von diesem Typ um die Querachse gesteuert werden?
    Um die Querachse steuert man ein Flugzeug mit dem Höhenruder, das nennt man nicken. Ich weiss aber was Du meinst.

    Die Querruder sind für einen Kurvenflug nicht zwingend Notwendig. Wenn z.B. eine Linkskurve nur mit dem Seitenruder eingeleitet wird, bewegt sich die rechte Tragfläche schneller im Wind als die Linke. Dadurch hat die rechte geringfügig mehr Auftrieb und dadurch gibts eine Rollbewegung um die Längsachse, die sonst vom Querruder eingeleitet wird...

  4. #3
    Wit

    Avatar von Wit
    Sorry, ich hab mich verschrieben :red:
    wie man ohne QR eine kurve fliegt, auch zum landeanflüg, um die höhe zu reduzieren, ist ja klar, geht auch ohne, aber z.b. wenn ins "schauckeln" kommt, da kenne ich keine taktik, wie es man nur mit dem SR macht! :?!
    deswegen auch die frage, ich dachte erst, dass die maschine differenzierte HR hat, die mal als HR, mal als QR arbeiten

  5. #4
    Acela

    Avatar von Acela
    Wenn die Fokker ins schaukeln kommt, gleicht sie das alleine wieder aus. Sie hat wie jedes modernere Flugzeug Tragflächen mit einer leichten V-Stellung. Wenn sie durch Seitenwinde oder ähnliches zu schaukeln anfängt, entsteht auch wieder unterschiedlicher Auftrieb: Die eine Fläche liegt fast Waagerecht, die andere zeigt etwas weiter nach oben. Die Waagerechte Fläche erzeugt mehr Auftrieb und drückt das Flugzeug entegen der Schaukelbewegung. Das ganze ist eine gedämpfte Schwingung....

    Von einem differenzierten HR hab ich noch nie was gehört. Gibts sowas? Dürfte sehr teuer und aufwendig sein...

  6. #5
    Friedarrr

    Avatar von Friedarrr
    Bin zwar mit der Fokker 100 nicht sehr vertraut, aber um die Rollachse (Wackeln) wird sie bestimmt mit den Querrudern steuern. Und Differenziert sind die bestimmt auch.
    Was Differnziert jetzt aber mit den Höhenrudern zu tun? Oder wie meinst du das jetzt?

    Und die Ausschläge der Querruder sind oft sehr gering.

  7. #6
    Wit

    Avatar von Wit
    Danke für die Lehrstunde mit modernen Verkehrsmaschinen habe ich wenig zutun gehabt, deswegen auch die Fragen

  8. #7
    Acela

    Avatar von Acela
    Was Differnziert jetzt aber mit den Höhenrudern zu tun? Oder wie meinst du das jetzt?
    Ich denke mal damit meinte er Höhenruder die einmal in die gleiche Richtung ausschlagen, dann aber auch entkoppelbar sind und wie Querruder entgegengesetzt ausschlagen...

  9. #8
    Wit

    Avatar von Wit
    ja, genau das meinte ich!
    @Friedarrr
    auch geringe Ausschläge kann man mit blösem auge sehen, dies war aber nicht der fall, deswegen fragte ich ;) Und die erklehrung mit der V-Stellung hört sich sehr plausibel und logisch an

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Voyager

    Zitat Zitat von Acela
    Ich denke mal damit meinte er Höhenruder die einmal in die gleiche Richtung ausschlagen, dann aber auch entkoppelbar sind und wie Querruder entgegengesetzt ausschlagen...
    Tailerons, wie sie z.B der Tornado hat. Der hat keine Querruder in den Flächen.
    Aber das hat die gute alte Fokker 100 auch nicht.

  12. #10
    AnGro


    Ich bin wiederholt mit den GEXX-Fokker100 geflogen und die Querruder bewegten sich jedes Mal. Die Ausschlaege waren allerdings ziemlich klein, man musste schon genau hinsehen. Bei den geringen Rollgeschwindigkeiten aber auch kein Wunder, man braucht dazu halt nicht viel Ruderausschlag.

    Also: Die Fokker100 wird ganz klassisch um die Laengsachse mit den Querrudern gesteuert.

Fokker 100

Ähnliche Themen

  1. Neuauflage der Fokker 70 und Fokker 100
    Von IberiaMD-87 im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.07.16, 21:19
  2. Fokker 120
    Von IberiaMD-87 im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 13.08.12, 23:24
  3. Unterschiede Fokker F.I zur Fokker Dr.I
    Von Sören im Forum WK I & WK II
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.02.10, 13:35
  4. Fokker Dr.I 477/17
    Von TURGAN im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.02.09, 13:14
  5. Fokker Dr1 1:72
    Von H-Jo Wagner im Forum Props bis 1/72
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.11.07, 19:54

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

gedämpfte querruder

Sie betrachten gerade Fokker 100