Erstellt von Pyle  |  Antworten: 52  |  Aufrufe: 4570
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    Pyle

    Avatar von Pyle
    Nur noch neun Tage, bis sich entscheidet, ob in Hamburg-Finkenwerder die dringend benötigte Landebahnverlängerung gebaut wird oder nicht.

    Sollten die paar Leutchen, die sich querstellen ihr Land zu verkaufen, "gewinnen", bedeutet daß das AUS für das Auslieferungszentrum Hamburg für den A-380. Dann geht das ganze nach Toulouse. Wobei es dann aber keine Gewinner gibt, dann sieht es für alle übel aus. Von der Millionenentschädigung ,die Hamburg dann eventuell an Airbus zahlen muss, ganz zu schweigen.
    Auch wenn das für die Betroffenen keine schöne Situation ist, man hat auch eine Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit. Und es geht hier ja immerhin um die Sicherung des Luftfahrtstandorts Hamburg.

    Hoffentlich wendet sich alles zum Guten. Ich denke was in diesem Fall "Gut" und "Schlecht" ist, ist klar.

    Gruß
    Pyle
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    Das zeigt mal wieder die Borniertheit von Großunternehmen wie EADS. Man hätte von Anfang an (und es gab ja genug Alternativen) einen Standort wählen sollen(und können) der keine Juristischen Probleme birgt.
    Aber Manager denken halt mit Geld liesse sich alles Regel.

    Ich finde es nicht richtig wenn Menschen für die Interessen von Unternehmen enteignet werden! Auch wenn ich in diesem Forum und bei der Entscheidung warscheinlich gleich eines auf den Deckel bekomme.

  4. #3
    Acela

    Avatar von Acela
    Man hätte von Anfang an (und es gab ja genug Alternativen) einen Standort wählen sollen(und können) der keine Juristischen Probleme birgt.
    Das ist gar nicht so einfach. Bei Gründung der EADS bekam jeder Standort jährlich gewisse Arbeitspakete (z.B. 100.000 Mannstunden) vertraglich zugesichert. Diese Vertträge müssen eingehalten werden sonst zahlt EADS selbst hohe Strafen.

    Hamburg ist als Hersteller sehr etabliert, Infrastruktur, Technik und Personal sind fast vollständig vorhanden, was Kosten senkt.

    Meiner Meinung nach sollte die Politik die Landebahnverlängerung ohne Diskussion erlauben, da hängen so viele Arbeitsplätze dran, eine Absage kann man sich in heutigen Zeiten da kaum leisten.
    Wenn man sich anschaut wie viele Dörfer auch heute noch diversen Tagebauen zum Opfer fallen, sollten die paar Hanseln da oben eigentlich kein Problem darstellen....

    Es lebe die deutsche Bürokratie, wo jeder gegen alles Klagen kann :?!

  5. #4
    stevoe

    Avatar von stevoe
    Zitat Zitat von Acela
    Es lebe die deutsche Bürokratie, wo jeder gegen alles Klagen kann :?!
    Wie würdest Du darüber denken, wenn es Dein Haus ,Dein Garten, Dein Schaukelpferd wäre? ;)

  6. #5
    Peter

    Avatar von Peter
    Zitat Zitat von stevoe
    Wie würdest Du darüber denken, wenn es Dein Haus ,Dein Garten, Dein Schaukelpferd wäre? ;)
    Eine reine Preisfrage

  7. #6
    desert


    hallo

    nur mal zur info, den bauern wurden, es handelt sich um 4 stück und die kirchengemeinde, 63 euro geboten für den qm obstbaufläche plus neues land woanders. Diese Leute wollen nicht verkaufen aus engstirnigkeit und weil sie argumentieren das auch die obstbauern arbeitsplätze schaffen. Im obstbau besonders hochqualifizierte wie äpfelpflücker und sortierer, wahnsinnig hochbezahlt. Nicht zuvergleichen mit den niedrig verdiener bei eads. Mein Cousin wohnt dort und hat selber einen bauernhof macht den aber nur noch als hobby weil er bei eads doch ein bischen mehr verdient. ich würde es auch gut finden wenn die landebahn nicht kommt, eads sagen würden finkenwerder wird dicht gemacht die 10.000 arbeitsplätze gehen nach toulose und die dipl.ing können dann bei cord quast auf dem bauernhof anfangen zuarbeiten.
    Vielleicht wacht deutschland dann mal auf.

    Ich bin langsam echt genervt von diesen ganzen verhinderern und blockierer

  8. #7
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    Das Übliche Lied - Arbeitsplätze über alles

    Wie ich schon schrieb - es gab Alternativen - die Firmenpolitik hat Hamburg in ihrer Hybris ausgewählt und ist auf die Fresse gefallen.

    Das böse Deutschland in dem doch tatsächlich Bürger noch Rechte haben und Korrupte Politiker noch nicht alles durchboxen können. Was haben wir es schlecht.

    Ohne Frage - ich würde meine Scholle für genug Geld aufgeben - da bin ich käuflich - aber jeder hat das Recht nein zu sagen!
    Zum Glück!

    Wann man enteignet werden kann ist nunmal Gesetzlich geregelt.

  9. #8
    desert


    also erstmal ist das werk dort seit den dreißiger jahren. Und ich kann leute nicht ab die in die nähe von flugplätzen ziehen und sich dann über die lebensqualität beschweren, und gegen die flughäfen klagen.

    Aber vielleicht hat sich das ja bald erledigt, weil die industrie dann komplett aus deutschland verschwunden ist.

    Und ja ich stelle das wohl von weit über 40.000 menschen über das von ein paar neunfeldern und ein paar reichen aus blankenese. Da sage ich scheiss drauf und weg damit. Wenn ich sehe wielange wir überhaupt brauchen um eine strasse zuplanen weil jeden die möglichkeit gegeben wird, dagegen zuklagen. Da greif ich mir an den Kopf und kann das nicht verstehen, klar keiner will eine autobahn vor der tür haben, aber irgendwo muss sie ja hin. Und hasst du auch mal an die menschen von finkenwerder gedacht? oder kennst du überhaupt die gegebenheit dort?

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    In unserem Staat hat jeder individuale Rechte - wenn man das nicht mag sollte man sich für einen Systemwechsel stark machen. Eine Alternative haben wir vor nicht allzu langer Zeit ja schon mal ausprobiert.

    Es ist auch typisch für Deine Spezies das gleich der Untergang des Abendlandes heraufbeschwört wird wenn ein Unternehmen mal nicht seinen Willen bekommt.

    Als ob es zur Diskussion stehen würde Hamburg dicht zu machen. :D

    Und ob ich die Gegebenheiten kenne? Die sind mir vollkommen egal - es geht mir ums Prinzip! Wenn es EADS so wichtig ist sollen sie doch mehr Geld springen lassen - alles hat seinen Preis! (mit nur wenigen Ausnahmen :D)

  12. #10
    desert


    was bin ich denn für eine spezies? es ist doch einfach so das die entscheidungsfindung und wege in deutschland viel zulang sind. Das ist doch gerade unser problem.

    Wenn ich überlege wielange wir gebraucht haben um einen baum zufällen auf unserem betriebsgelände, der reine wahnsinn. Insgesamt haben wir gute 2 jahre drauf gewartet, bis dann denn das ok der behörden kann.

    Und nicht eads kauft dieses land, sondern die stadt hamburg. Und die verkauft es wieder an eads. Aber nachher ist das gejammer wieder gross, wenn die arbeitsplätze in frankreich entstehen und nicht in deutschland.

    Ich bin beileibe kein freund der großen konzerne, aber bevor man urteilt sollte man die umstände kennen. Ist ja nicht so das die landebahnverlängerung mitten in ein wohngebiet gehen würde, wo hunderte von menschen wohnen. Das ist größtenteils nur obstbau, mehr nicht und nicht weniger.

    siehe obiges bild, es geht hier um ca. 500 m mehr und es hängt leider noch mehr dran. Es ist im gleichen zuge eine ortsumgehung für finkenwerder geplant. Die mal wieder politikerlike im zusammenhang mit der verlängerung der landebahn eingereicht wurde. Also keine verlängerung auch keine ortsumgehung. Durch den ort fahren pro tag etwa 45.000 pkw´s. Durch eine strasse mit vielen ampeln.

    Dauert ungefähr in der rushhour 30 min für 3 km. Was das für die anwohner bedeutet, ist jedem klar. durch die Verlängerung würde auch der verkehr durch neuenfelde entscheidend verringert. Es gibt nur drei wege nach hamburg. finkenwerder, neuenfelde und b73. Das sind etwa 100.000 pkw´s und lkw´s die sich durch die dörfer schieben.

    und das täglich morgens und abends. Und kommt jetzt nicht mit bahn fahren. das ist keine alternative, jedenfalls hier auf dem platten lande.

    Ihr seht es hängt noch viel mehr dran als nur ein erpressungsversuch seitens der industrie.

    es müssen halt opfer gebracht werden für das wohl der allgemeinheit.
    Und für mich bedeutet demokratie, das die mehrheit entscheidet und nicht sich von einer minderheit gängeln lassen, nur weil die nicht einen mehrheitsbeschluss akzeptieren können. Sind das nu demoktratische verhältnisse oder eine diktatur der gutmenschen?

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Landebahnverlängerung Hamburg

Ähnliche Themen

  1. SAR 71 Hamburg / Bundesgrenzschutz
    Von HUEYROB im Forum Hubschrauberforum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.01.06, 16:07
  2. Fliegen im Hamburg
    Von Gast im Forum Privatfliegerei & Flugsport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.05, 21:05
  3. B-727 heute in Hamburg???
    Von dg1000flyer im Forum Verkehrsflugzeuge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.05, 19:58
  4. Do 24 ATT in Hamburg
    Von Togge im Forum Props
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.04, 23:40

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Landebahnverlängerung Hamburg