Erstellt von mcnoch  |  Antworten: 4  |  Aufrufe: 811
  1. #1
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Was geschah mit den Bombern (B-17, aber auch andere) die noch während des Krieges als verschlissen außer Dienst gestellt wurden? Ein Teil dürfte noch als Ersatzteillager vor Ort gedient haben, aber der Rest? Metall wurde dringend gebraucht, wurden sie in England verschrottet und eingeschmolzen oder wurden sie dafür erst in die USA zurück geflogen?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    ArthurDent

    Avatar von ArthurDent
    Nur eine Vermutung:

    Da Alu in England dringender benötigt wurde als in den USA, wird man die Maschinen vor Ort verschrottet und daraus sind dann Spitfires etc. geworden.

    Die noch flugfähigen Maschinen werden vor der Verschrottung noch für die Besatzungs-Schulung und die Techniker-Ausbildung gedient haben.

    Ein kleiner Teil der Maschinen wurden bunt bemalt als sog. Assembly-Ships verwendet. Diese Maschinen dienten beim Start grosser Verbände als Sammelpunkte, um die Formation einzuhalten.

    Bye
    Norbert

  4. #3
    awacsfan

    Avatar von awacsfan
    Ich habe mal in einem Buch (leider keine Ahnung mehr wie der Titel war) Bilder gesehen von Mengen an USAAF Bombern und Jagdflugzeugen die nach Kriegsende auf Plätzen gesammelt wurden und dann vor Ort verschrottet wurden bzw. erst als Ersatzteillager dienten. Damgab es ganz ganz viele kleine "boneyards" überall in Europa.

  5. #4
    TF-104G

    Avatar von TF-104G
    Das gabe es doch mal eine Fotoserien wo USAAF P-51 gesammelt (glaube das war in Landsberg) und dann nach und nach gesprengt wurden.

  6. #5
    Swiss Mustangs

    Avatar von Swiss Mustangs
    Die P-51's wurden in Kaufbeuren gesprengt. Auch andere Depots in Gablingen, Ansbach, Giebelstadt Nürnberg-Fürth und Oberpfaffenhofen (die Liste lässt sich beliebig fortsetzen) waren an der Einlagerung und Verschrottung von überschüssigem Kriegsmaterial beteiligt. Einige P-51 jedoch fanden den Weg in die Schweiz und nach Schweden und Italien, für deren Luftwaffen.

    In England war das BAD-1 (Burtonwood) für die Liquidation von Bombern und Jägern zuständig (dorthin wurden auch die in der Schweiz internierten B-17 und B-24 zurückgeflogen...)

    Nach dem Krieg wurden aber auch eine Anzahl Bomber in die USA zurückgeflogen, wo sie dan z.B. in Walnut Ridge, Arkansas, eingelagert und später verschrottet wurden.

    Gruss
    Martin / Swiss Mustangs
    http://www.swissmustangs.ch

Was geschah mit den "War Weary" WWII Bombern

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.08.11, 23:41
  2. 1/144 YF-22 "Lightning" (oder auch "Raptor") – Revell
    Von marmel69 im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 00:02
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 18.10.05, 11:00
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.10.05, 13:44

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Was geschah mit den "War Weary" WWII Bombern