Erstellt von Luna-M  |  Antworten: 21  |  Aufrufe: 7887
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Hallo miteinander,

    ich möchte diesen Teil des Forums mit einem Baubericht etwas beleben.
    Bei dem Modell handelt es sich um einen größeren Umbau mit erheblichem Scratch-Anteil.
    Bevor ich mit der Baubeschreibung beginne, hier ein Bild des fertigen Dioramas.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 1
    Als Ausgangsbausatz habe ich den ZIL-131 von Omega-K benutzt. Die Bausätze beinhalten hervorragende Repliken dieser russischen Fahrzeuge. Detailierung und Passgenauigkeit sind durchaus mit Revell-Standart vergleichbar.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 2
    Leider gibt es zum System RSP-7 nur sehr wenig Referenzmaterial. Trotz intensiver Recherche im Internet und in der einschlägigen Literatur habe ich nur einige wenige Bilder und leider keine Zeichnungen gefunden.
    Für die Nachbildung der Antennen habe ich auf Fotos des Nachfolgesystems RSP-10 MN aus dem Flugplatzmuseum Cottbus und aus der Seite http://www.nva-futt.de/ zurückgegriffen.
    Foto: Fliegerkalender der DDR
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 3
    Die Abmessungen für den Kofferaufbau KUNG sind von Zeichnungen eines Zil-157 übernommen. Dabei habe ich mit Hilfe eines Zeichenprogramms (Corel) teilweise die Abmessungen von den vorher auf 1:72 gebrachten Fotos/Zeichnungen abgenommen.
    Entscheidend ist dabei immer der optische Eindruck, weniger die dritte Stelle hinter dem Komma wenn man Maße genau nachrechnet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 4
    Die ersten Bauabschnitte – Nach dem Bau des Fahrgestells folgten Kofferaufbau und Antennensystem
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #6
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 5
    Baumaterial waren Plastikplatten und Profile sowie gezogene Gießäste.
    Stellprobe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #7
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 6
    Beim Betrachten der Fotos fällt auf, dass der Gerätewagen ZIL-131 nie allein abgebildet wird.
    Der zum System gehörende Anhänger für das Dispatcherfunkmessgerät steht immer in unmittelbarer Nähe des Gerätefahrzeuges. Genauso sind Flugfunkantennen und eine Peilerantenne erkennbar.
    Deshalb begann ich mit dem Bau des Anhängers.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #8
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 7
    Die Antenne des Funkmessgerätes ist eine komplizierte Rohrkonstruktion. Bei der Nachbildung in 1:72 habe Konstruktion der Spanten sehr stark vereinfacht. Irgendwann wird jemand mit Fotoätzteilen sicher viel bessere Ergebnisse erzielen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 8
    Der Rohbau des Radars
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #10
    Luna-M

    Avatar von Luna-M
    Teil 9
    Die Farbgebung erfolgte nach einer Grundierung mit grauer Revell-Farbe mit einem selbst angemischten Farbton aus Aerocolor – Airbrushfarben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Präzisionslandesystem RSP-7T in 1:72

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

peilerantenna russland

Sie betrachten gerade Präzisionslandesystem RSP-7T in 1:72