Erstellt von Kunstflieger  |  Antworten: 15  |  Aufrufe: 2234
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Hallo,
    Ich fange gerade den F-15D Double Seater-Bausatz von Revell an, und möchte fragen, ob jemand Tipps oder "Warnungen zum Vorsichtigsein" für mich hat. Schon mal Danke im Vorraus,
    Fe

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Masstab?? 1/72??

  4. #3
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Ja! 1:72; 11,45 Euro!

  5. #4
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    teuer für die alte Monogramm-Kiste... ich hab sie nie gebaut, nachdem ich in die Packung geschaut habe, sondern bin gleich auf die F-15E von Revell umgeschwenkt, da steckt prinzipiell die F-15D von Hasegawa drin... aber das hilft Dir wahrscheinlich nicht mehr, oder??

  6. #5
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Nee, net' so richtig, aber man lernt ja nie aus!
    (Jetzt weiss Ich was Ich als nächstes baue )

  7. #6
    Erdferkel

    Avatar von Erdferkel
    Zitat Zitat von Markus_P
    teuer für die alte Monogramm-Kiste... ich hab sie nie gebaut, nachdem ich in die Packung geschaut habe, sondern bin gleich auf die F-15E von Revell umgeschwenkt, da steckt prinzipiell die F-15D von Hasegawa drin... aber das hilft Dir wahrscheinlich nicht mehr, oder??

    Das ist die D von Monogramm. Eigentlich ein netter Bausatz. Erhabene Details, und ne Menge Arbeit nötig, um das Ding "schön" zu machen. Die Flügelübergänge sind etwas blöd, die CFTs passen nicht richtig, und bei der Bewaffnung die beiliegt...reden wir nicht drüber

  8. #7
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Zitat Zitat von Erdferkel
    Das ist die D von Monogramm.
    Habe ich was anderes behauptet?? ;)

  9. #8
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Zu der Bewaffnung: "Detailliert" ist was anderes, aber Ich bin ja "erst" 13 Jahre alt und hab' noch nicht so viele "tolle" Ergebnisse beim Modellbauen gehabt (Mein bestes war die P-47D-30 Thunderbolt von Revell; 1:72), also rege Ich mich noch nicht so doll über fehlende Kleindetails auf wie andere. Das schadet ja eh nur dem Blutdruck ;)

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Intruder

    Avatar von Intruder
    Zitat Zitat von Kunstflieger
    Zu der Bewaffnung: "Detailliert" ist was anderes, aber Ich bin ja "erst" 13 Jahre alt und hab' noch nicht so viele "tolle" Ergebnisse beim Modellbauen gehabt (Mein bestes war die P-47D-30 Thunderbolt von Revell; 1:72), also rege Ich mich noch nicht so doll über fehlende Kleindetails auf wie andere. Das schadet ja eh nur dem Blutdruck ;)
    Für 13 Jahre schon ne coole Sicht der Dinge. Wenn sie fertig ist, muss aber auch ein Rollout her. Ich denke, wenn Du vor dem verkleben trocken probierst, erkennst Du evtl. auftretende Probleme. Speziell beim Zusammenbau der Rumpfhälften(wegen dem Cockpit) und beim anbringen der Tragflächen.

  12. #10
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Yeah, irgentwie passt das Cockpit nicht in die Rumpfhälften. Der erste Sitz und das zweite Armaturenbrett passen nicht unter die Abdeckung des zweiten Armaturenbrettes. Naja, Ich guck mal, was sich machen lässt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Wobei bei der F-15D von Revell aufpassen?

Ähnliche Themen

  1. Revell F-F4 Phantom Anniversary von Revell 1:72
    Von topse im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.11, 21:58
  2. Revell RAH-66 Comanche & Revell Sea King Mk.41
    Von Fritz im Forum Hubschrauber
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.09, 20:45
  3. Unterschied Revell - Revell-Monogram
    Von goshawk im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 17:07

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Wobei bei der F-15D von Revell aufpassen?