Erstellt von Kunstflieger  |  Antworten: 11  |  Aufrufe: 1359
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Hi,
    Ich wollte mal eine Diskussionsfläche für alle bieten, die
    1) der Meinung sind, bei Ebay kriegt man Modelle generell billiger
    2) der Meinung sind, man spart immer noch am meisten Geld, wenn man bei seinem Händler des Vertrauens einkauft.

    Ich persönlich sage: EBAY!!!
    Am Sonntag habe Ich 2 Hasegawa Modelle (F-14 Tomcat & F-105) und 3 Italeri Modelle (2 Phantom 2 & eine F-16) für 29 Euro gekriegt. Alle sind 1:72!

    Was sagt ihr: Ebay oder Händler des Vertrauens?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Grove

    Avatar von Grove
    Es lohnt sich eigentlich schon, wenn man die Augen offenhält.
    Also ich habe bisjetzt eigentlich gute Käufe bei Bausätzen im Maßstab 1:32 gemacht.

  4. #3
    schrammi

    Avatar von schrammi
    Kommt immer drauf an:

    - Lieberhaberstücke gibt es fast nur bei ebay und für bestimmte Modelle würde ich jeden Preis zahlen
    - Manchmal sind Modelle in Massen im Angebot, da kann man sparen.
    - und manchmal kaufe ich auch beim Händler, ohne dabei zu denken, daß ich bei ebay jetzt hätte sparen können.
    - manche Modelle gibt es nicht bei ebay, dafür beim Händler

    Also mal so, mal so.

  5. #4
    Wild Weasel78

    Avatar von Wild Weasel78
    Naja ich mache beides ,manches Modell gibt es schon ewig nicht mehr im Handel und bei Ebay hat man dann die Chance es zu bekommen !! Aber Vorsicht es sind auch einige Schwarze Schafe bei Ebay unterwegs zb zu Teuer oder Prellen einem ums Geld !!!! Richtige Schnäppchen macht man bei Ebay leider nur noch selten . Und wenn man ein Modell gefunden hat sollte man immer die Versandkosten dazu rechnen, dann sieht man ob man was Gespart hat oder es im Handel doch Günstiger bekommt !! ;) Aber im großen und ganzen finde ich Ebay sehr gut !!
    MFG Michael :D

  6. #5
    yy330


    Ebay ist ok wenn man irgendwelche Modelle sucht, welche man im Laden nicht mehr bekommt , ansonsten ist Ebay meiner Meinung nicht günstiger allein die Versandkosten treiben den Preis hoch

  7. #6
    HenningOL

    Avatar von HenningOL
    Man kann auf eBay ein Schnäppchen machen - KANN!
    Aber eigentlich ist es viel Arbeit - vorher schauen wie teuer es beim billigsten Händer ist (und meistens kennen die Leute nicht den billigsten :D jedenfalls gehen viele Modelle zu teuer weg). Und dann Gedult haben - bei mir sind es etwa 5-8 Auktionen die ich nicht bekomme zu einer die ich bekomme - die ist dann eben auch ein Schnäppchen ;)

  8. #7
    _olli_

    Avatar von _olli_
    Wenn man seltene oder nicht mehr geführte Bausätze sucht ist es oft am einfachsten bei Ebay zu gucken. Alternativ Gelbe Seiten o.ä. und so ziemlich jeden (Versand)Händler in Deutschland anrufen. Aber gerade diese Modelle gehen dann auch fast immer zu horrenden Preisen weg. Beispiel Hasegawa 1/72 Österreichischer Millenium Draken (Rot/Weiß?) ... die Tage fuer 63.ungrad. Gegenbeispiel die ?C-135? von AMT/ERTL, gingen die letzten paar fast immer für weniger als 20 Euro weg. Zum Teil sogar für weniger als 10 Euro.
    Natürlich ist das eine Geschmacksfrage. Jemand der vorwiegend WW1-Flieger baut wird, glaube ich, bei Ebay eher seltener fündig. Es gibt viele WW2-Flieger, aber da kenne ich mich nicht so aus. Wobei .. die Corsairs, Wildcats, Mustangs etc. von Academy z.b. gibt es selten für weniger als 5 Euro .. und im Laden kosten die auch gerade mal 5,50-5,95 Euro.
    Letztens gabs von Airfix einige Lancaster, Halifax etc für < 20 Euro .. ich glaube das ist relativ günstig?

    Und was soll man nun daraus folgern ... keine Ahnung, muss jeder für sich Entscheiden wieviel Zeit man da investiert. Wer öfters bei Ebay guckt und bei Händlern hat die Preise eher im Kopf und braucht nicht nachgucken. Wenn ich was bei Ebay gesehen habe was mir gefällt schaue ich ob der Händler noch mehr interessante Angebote hat. Wenn ich mir über den Preis nicht sicher bin, gucke ich bei max. 2-3 Versandhändlern was das dort kosten würde. Das Problem hierbei ist aber auch manchmal die Verfügbarkeit.

    Aber ich bin so frei und behaupte mal, daß man bei gängigen Bausätzen von bekannten Firmen bei Ebay (wenn man nur den einen ersteigern will) eher selten ein "Schnäppchen" machen kann. Wobei Schnäppchen ja nun jeder selbst anderst definiert. Aber mehr als 5 Euro einsparen ist wohl seltener drin (Auktionspreis + Versandkosten gegenueber Verkaufspreis vor Ort oder beim Händler + Versandkosten). Und da ist die Frage ob es nicht sinnvoller ist eher beim Händler zu bestellen und dazu noch das ein und andere dazu .. Farben, Zurüstsätze etc.

    Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel sozusagen .... in letzter Zeit gab es zum Beispiel wieder "vermehrt" von Revell die Tornados und Phantoms zu relativ günstigen Preisen, sodaß man selbst mit Versandkosten bis zu 5 Euro oder auch mehr eingespart hat.

    Ich finde (für mich) Ebay ist allemal einen Blick Wert. Für die meisten wird es immer mal wieder interessante Sachen geben.

  9. #8
    Knight o. t. Sky

    Avatar von Knight o. t. Sky
    ...denn meistens kommen sie wieder.

    Das ist jedenfalls meine Erfahrung, die ich so in den letzten Jahren gesammelt habe.

    Man braucht nur ein wenig warten, da irgendein Hersteller im "Formentausch-Fieber" sich sicher den sehnsüchtig erwarteten Modellen wieder annimmt.

    Also cool bleiben und Tee trinken :D

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Intruder

    Avatar von Intruder
    Ich glaube, das es bei ebay besser für den Käufer als für den (Privat-)Verkäufer ist.Wenn du genau weißt wieviel du ausgeben willst, und dich nicht beim Bieten hochtreiben lässt,kannst Du schon Schnäppchen machen. Was mich immer etwas ärgert, sind ebay-Neueinsteiger,die Tage vor ablauf schon wie wild bieten und den Preiß künstlich hochtreiben. Ist als Mitbieter blöd,aber freut den Verkäufer. Allerdings kann man als Verkäufer auch in die Röhre gucken, wenn keiner bietet.Ich versuche immer wieder mal meine Modellhalde ein bisschen zu verringern. Dann suche ich entsprechende Modelle, oder Zubehör raus und setze es mit 1€ Startpreis(wegen der ebaygebühren) an und warte was passiert.Zuletzt ging ein Zurüstteil von Verlinden in 1/35 für 1€ weg,hat mich etwas enttäuscht um ehrlich zu sein,weil es ne Rarität war.Ist halt Pech.Profiverkäufer setzen einen Sofortkaufenbetrag fest, mach ich nicht ,denn das kostet extra.Geht halt imer hin und her. Freut mich immer schon, wenn ich wenigstens annähernd den Kaufpreiß raus hab.

  12. #10
    Kunstflieger

    Avatar von Kunstflieger
    Ja, das habe Ich letztens auch gesehen: Eine F-8 Crusader von ESCI ist für den Startpreis von 1,99 Euro weggegangen. Arghh! Mann, hab' Ich mich da geärgert, dass Ich nicht geboten habe!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Lohnt sich Ebay?

Ähnliche Themen

  1. Lohnt sich dieses Angebot?
    Von bugsbunny im Forum Foto und Film
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.06, 18:55
  2. Camel bei ebay!
    Von se5 im Forum Props
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.02.06, 14:29
  3. Lohnt sich eine Proxxon o.Ä.?
    Von Strike im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 19:34

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Lohnt sich Ebay?