Erstellt von bolleken96  |  Antworten: 26  |  Aufrufe: 5540
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
  1. #1
    bolleken96

    Avatar von bolleken96
    Nach PN mit Flogger und unpassend für mein eigenes Thema poste ich mal die Lösung, die ich mir für das Concorde-Fensterthema überlegt habe. Sinnvollerweise habe ich einige kleinste Textpassagen abgeschnitten. Vielleicht könnt Ihr trotzdem was damit anfangen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Ich halte es sogar für sehr geeignet für ein eigenes Thema, denn hier ist der Ort darüber zu diskutieren!

  4. #3
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Ich hoffe, ich habe Deine geplante Vorgehensweise richtig verstanden:

    • Du klebst Klarsichtmaterial hinter die Fenster
    • Du baust den Flieger zusammen und klebst dann jedes Fenster einzeln ab
    • Du lackierst den Flieger
    • Du füllst die Fenster mit klarem Gießharz

    wenn Du schon klares Gießharz verwendest, wäre es nicht sinniger, daß Harz vor dem Zusammenbau einzufüllen, bündig mit dem Rumpf zu verschleifen, schön zu polieren und dann erst die Fenster abzukleben? ich bezweifle, daß Deine Erbebnisse mit klarem Gießharz sauberer ausfallen, als mit Kristall Kleer o.ä.... Du wirst um Schleifarbeiten nicht herumkommen, denke ich. Und das an einer fertig lackierten Maschine?? Oder gleich dünnes Klarsichtmaterial von außen in die Außenhaut einarbeiten und abkleben...

    Wenn ich mir Deine CAD-Projekte so ansehe, sollte es doch ein Leichtes sein, dir irgendwo per Laser 100te von identischen Fenstern aus Klebefolie schneiden zu lassen

    Das Thema interessiert mich sehr, da ich noch ein paar Kästen auf Halde habe, für die ich ähnliche Probleme lösen muß.

  5. #4
    bolleken96

    Avatar von bolleken96
    "[*]Du klebst Klarsichtmaterial hinter die Fenster[*]Du baust den Flieger zusammen und klebst dann jedes Fenster einzeln ab[*]Du lackierst den Flieger[*]Du füllst die Fenster mit klarem Gießharz[/list]
    wenn Du schon klares Gießharz verwendest, wäre es nicht sinniger, daß Harz vor dem Zusammenbau einzufüllen, bündig mit dem Rumpf zu verschleifen, schön zu polieren und dann erst die Fenster abzukleben? ich bezweifle, daß Deine Erbebnisse mit klarem Gießharz sauberer ausfallen, als mit Kristall Kleer o.ä.... Du wirst um Schleifarbeiten nicht herumkommen, denke ich. Und das an einer fertig lackierten Maschine?? Oder gleich dünnes Klarsichtmaterial von außen in die Außenhaut einarbeiten und abkleben...

    Wenn ich mir Deine CAD-Projekte so ansehe, sollte es doch ein Leichtes sein, dir irgendwo per Laser 100te von identischen Fenstern aus Klebefolie schneiden zu lassen "



    Den Lösungsansatz hast Du richtig verstanden. Mit dem "Kristal Kleer" habe ich mal an einem alten Modell versucht und das Ergebnis war sch***, es sei denn, man interpretiert eine Art Spinnennetz als Fenster. Vielleicht brauche ich ja nur Übung. Da gefällt mir Dein Vorschlag mit dem Harz vor der Lackierung schon besser. Klar könnte ich übrigens solche Fenster konstruieren, aber die Herstellung wäre nichrt ganz günstig. Hast Du Erfahrungen mit dem klaren Giessharz z. Bsp. aus dem Obi???

  6. #5
    AE

    Avatar von AE
    Den Lösungsansatz hast Du richtig verstanden. Mit dem "Kristal Kleer" habe ich mal an einem alten Modell versucht und das Ergebnis war sch***, es sei denn, man interpretiert eine Art Spinnennetz als Fenster. Vielleicht [/QUOTE]

    Spinnennetz = Klearfix zu alt (eigene Erfahrung) mit neuem sollte das bei kleinen Fenstern nicht passieren.

  7. #6
    bolleken96

    Avatar von bolleken96
    Da das Zeug aus dem neuen Bausatz der Concorde war, muss ich wohl den Hersteller in Schutz nehmen und meine eigene Unfähigkeit in Betracht ziehen... :red:

  8. #7
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Zitat Zitat von bolleken96
    Klar könnte ich übrigens solche Fenster konstruieren, aber die Herstellung wäre nichrt ganz günstig. Hast Du Erfahrungen mit dem klaren Giessharz z. Bsp. aus dem Obi???
    Ui... da hast Du mich etwas falsch verstanden... frag mal den Andi Wuestner, der hat sich bei so einem Beschriftungsladen mal viele kleine Fünf- und Sechsecke aus Klebefolie schneiden lassen, nach einer selbstgemachten Vorlage aus Corel Draw. Das Resultat entsprach m.W. sehr genau seiner Vorlage und das Ganze hat nur ein paar Euronen gekostet ... sowas könnte man doch auch für die Fenster entwerfen und damit maskieren! Das Hand-Geschnipsel für ca. 100 exakt gleiche Fenster würde ich mir nicht zumuten wollen! Im Übrigen sehen m.E. die Seitenfenster eines Airliners auch in 1/72 noch als Decals recht realistisch aus, vielleicht gibt es da ja auch bald was für die Concorde!? Die tiefen Löcher stören gerade bei der Concorde das Gesamtbild, finde ich, aber die ist ja wohl leider ohnehin etwas Heller-typisch grobschlächtig :(

    Im ARC sind übrigens schon welche (fast) fertig:
    British Airways
    Virgin Atlantic


    Zum Harz... "aus dem Obi" sagt mir leider nichts... ich habe hier ein klares Gießharz von Vosschemie, das einen recht brauchbaren Eindruck macht - aber Fenster habe ich damit noch nicht giessen müssen... Allgemein sollten eigentlich alle klaren Harze geeignet sein, die zum Eingiessen von Zierobjekten gedacht sind, denn hierfür gelten ähnliche Kriterien:

    • glasklar
    • dünnflüssig, damit keine Blasen entstehen
    • schleif- und polierbar


    Viel Erfolg!

  9. #8
    bolleken96

    Avatar von bolleken96
    Sehr richtig, da habe ich dich falsch verstanden.
    Sowas als Maskierung machen zu lassen, ist ne sehr gute Idee, das werde ich mal vorbereiten. Sollte wohl nicht so schwer sein.

    Harz werde ich mal ausprobieren. Mit der dunklen Klebefolie hinter dem Kunststoffeinsatz sollte ich mir eine Innenlackierung sparen können und dennoch eine ordentliche Tiefenwirkung erzielen.

    Danke auch für die rechts...eh...links.

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    bolleken96

    Avatar von bolleken96
    "Ui... da hast Du mich etwas falsch verstanden... frag mal den Andi Wuestner, der hat sich bei so einem Beschriftungsladen mal viele kleine Fünf- und Sechsecke aus Klebefolie schneiden lassen, nach einer selbstgemachten Vorlage aus Corel Draw."

    OK, wie erreiche ich denn den?

    Bolleken

  12. #10
    Markus_P

    Avatar von Markus_P
    Zitat Zitat von bolleken96
    OK, wie erreiche ich denn den?
    Schreib ihm ne PN ;)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Fenster für Concorde (1/72) - Lösungsansätze

Ähnliche Themen

  1. Diese Fenster da, rechts ...
    Von Miss Rotstift im Forum Rund ums Forum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.08.13, 11:54
  2. Eduard I-16 Typ 29 = Fenster in den Radschächten ???
    Von akatombo im Forum Vom Original zum Modell
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.11, 14:20
  3. Fenster Revell Challenger Cl 601 1/144
    Von grisuchris im Forum Tips &Tricks allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.07, 09:37
  4. fenster bei airlinern
    Von juky0 im Forum Tips &Tricks allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.07, 11:45
  5. Grüne Fenster?
    Von Schegga im Forum Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.12.06, 09:21

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Fenster für Concorde (1/72) - Lösungsansätze