Erstellt von Airboss  |  Antworten: 15  |  Aufrufe: 1811
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Airboss

    Avatar von Airboss
    Eine nicht zum ersten mal gehörte Frage stellte mir heute ein Modellbaufreund und ich mußte als selbsternannter Su-22-Experte vorläufig passen, da ich es auch nicht 100%ig wußte.
    Im Bilek / Italeri Kit der Su17/ 22 UM...liegen ja mehr Waffen/ Ausrüstung bei als beim Einsitzer- Kit. Seine Frage war dementsprechend: Der Doppelsitzer kann im Prinzip dieselbe Bewaffnung/ Ausrüstung mitführen (mit Ausnahme der R-60) wie der Einsitzer. Gab es also auch die Variante doppelsitzige Su-22 mit KKR-1- Aufklärungsbehälter? Ich habe gleich alle mir zur Verfügung stehende Literatur gewälzt und bin zu dem vorläufigen Schluß gekommen, daß der KKR wohl nur bei einsitzigen Varianten zum Einsatz kam. Das heißt: ich konnte sehr viele Fotos finden mit der Kombination Einsitzer und KKR, ich konnte auch diverse Bezeichnungen, die alle auf Einsitzer hinweisen finden, wie z.B. Su-17M3R, Su-17M4R oder Su-20R aber ich konnte dies nicht in Bezug auf Doppelsitzer finden. Meine Vermutung ist deshalb: Es wurden nur gewisse LFZ (z.B. alle Maschinen mit der Seriennr., die mit "5" endet -als Beispiel- )vorbereitet zum Einsatz des KKR. Sicherlich mußte es dazu im Cockpit diverse Bedienelemente, sowie die dazugehörigen elektrischen Leitungen geben. Man kennt das ja auch z.B. von den MiG-21M der NVA-LSK/LV, wo gewisse Maschinen zum Kernwaffeneinsatz befähigt waren, andere (aus der gleichen Serie) aber nicht. So, und wenn es jemanden gibt, der Fotos eines Su-22-Doppelsitzers mit KKR hat, der möge sich äußern. Ach ja, von den NVA-Maschinen sind mir die 613, die 682 und die 363 (mit Fotos belegt) zum Einsatz des KKR-1 bekannt, hat jemand noch Fotos von anderen Maschinen der NVA mit KKR? Vielen Dank!

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Airboss

    Avatar von Airboss
    Ich will die Frage nochmal kurz aufwerfen, vielleich haben die richtigen Leute sie noch nicht gelesen bzw. verpaßt...oder weiß wirklich niemand Genaueres?

  4. #3
    neo


    Hi Steffen,

    Dad meinte, sie sei technisch nicht in der Lage den KKR einzusetzen - es fehlen der Bordrechner, bzw. andere zum Betrieb notwendige Komponenten, das Mitführen ist eine andere Sache.
    Fest seht dagegen, das es in den beiden NVA-Geschwadern nicht praktiziert wurde.

    Vielleicht findet sich ja noch eine Ex-Techniker, der das mal verifiziert.

  5. #4
    Airboss

    Avatar von Airboss
    Danke Kai, das ist wenigstens etwas, ich wage zu behaupten, daß nicht nur der fehlende Bordrechner den Einsatz verhinderte, sondern gehe noch weiter und meine, daß auch ein Mitführen nicht möglich war, da wahrscheinlich die Befestigungspunkte für den KKR-Träger auch nicht vorhanden waren (an den Einsitzern waren ja unter dem Rumpf Anbauten an 8 Punkten möglich, an den Doppelsitzern meines Wissens nur an 2 Punkten). Wie sieht es denn nun aus, welche Maschinen der NVA-LSK sind außer den schon Genannten mit montiertem KKR belegbar.
    Nächste Frage: Hatten alle NVA-Su´s, (ich frage speziell nach den Maschinen der 25sten und 26sten Serie) 8 Befestigungspunkte unter dem Rumpf? Die vorderen Träger, die am Vorderumpf etwas weiter Richtung Flügel angebracht werden konnten, um einen größeren Abstand zwischen den Außenlasten (für die großen Raketen Cha-58 z.B.)zu erzielen, sind mir eigentlich nur von den Maschinen der 30sten Serie (ausschließlich in MFG-28-Nutzung) bekannt. Natürlich auch der dazugehörige Wjuga-Container.

  6. #5
    uti


    Hallo ihr beiden,
    meines Wissens nach haben wir im JBG-77 fünf Maschinen gehabt, die den Container drunter hatten, die aufgeführten Nummern sind richtig, ich glaub es fehlen nur die 360 und die 362. Kann mich jetzt auch irren.
    Die Zweisitzer haben nie einen Container dran gehabt und es war wohl auch nicht vorgesehen. Auch ist mir als Fotograf diese Version nie vor die Linse gekommen. Ich wage mal die Behauptung, daß die Aufhängepunkte bei beiden Versionen gleich waren, oder ?

  7. #6
    neo


    Hatten alle NVA-Su´s .. 8 Befestigungspunkte unter dem Rumpf? Die vorderen Träger, die am Vorderumpf etwas weiter Richtung Flügel angebracht werden konnten .. sind mir eigentlich nur von den Maschinen der 30sten Serie (ausschließlich in MFG-28-Nutzung) bekannt.

    Aus dem Bauch heraus, nein, die 8 Punkte sind Standard bei M4. Ich krame mal rum, vor dem Wochenende wird es aber nix.

    .. bis dahin ..

  8. #7
    uti


    Ich will nebenbei nochmal kurz auf den Container eingehen. Eigentlich brauch nichts groß im Cockpit umgeändert werden. Die Maschinen, die das Teil dranhatten bekamen, meines Wissens, nur den Schalterblock für den Container mit rein. Die Kameras wurden entsprechend der Aufgabe an bestimmten Punkten ein und ausgeschaltet. Der Funkteil wurde kurz nach dem Start ab einer bestimmten Höhe eingeschaltet und arbeitete automatisch bis zur Landung. Diese Flüge wurden ungern von den Piloten wahrgenommen, da sie eine festgelegte Strecke mit Autopilot flogen, also gehe ich mal davon aus, daß keine weitere spezielle Technik eingebaut werden mußte. Ab und zu wurde der Störcontainer mitgeführt und verwendet, aber der konnte auch so an jeder Maschine verwendet werden.

  9. #8
    Matze Fishbed


    Zitat Zitat von Airboss
    Ach ja, von den NVA-Maschinen sind mir die 613, die 682 und die 363 (mit Fotos belegt) zum Einsatz des KKR-1 bekannt, hat jemand noch Fotos von anderen Maschinen der NVA mit KKR? Vielen Dank!
    die 365 in Cottbus hat son´Teil auch untergeschnallt...

    Matze

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    uti


    Die Glücklichen haben sogar den kompletten Container mitbekommen, also alles drin.

  12. #10
    Airboss

    Avatar von Airboss
    Ich habe noch ein Bild von der 757 entdeckt.
    @uti: habe ich Dich richtig verstanden? Da mußte nur so ein Schalterblock rein, und damit konnte der KKR bedient werden? Muß ich mir das so vorstellen, daß alle Maschinen dementsprechend vorverkabelt waren und im Cockpit so eine Art freier slot war, in den dann im Falle einer Rüstvariante KKR der Schalterblock eingeschoben wurde (und nach dem Einsatz wieder ausgebaut)?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Su-17 / Su-22 - Doppelsitzer und KKR-1

Ähnliche Themen

  1. 1/32 Hunter GB, Doppelsitzer MK68T J-4208
    Von babhe im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 238
    Letzter Beitrag: 29.01.10, 20:21
  2. 1/32 Hunter GB, Doppelsitzer MK68T J-4208
    Von babhe im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.01.09, 14:24
  3. Segelflugzeug-Doppelsitzer SZD-9bis 1/72
    Von MiG-Admirer im Forum Segelflugzeuge
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.08.07, 08:51
  4. F-8 Doppelsitzer
    Von Airboss im Forum Jets
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 19:24
  5. F-84F Thunderstreak als Doppelsitzer ?
    Von Flightliner im Forum Jets
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 14:11

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Su-17 / Su-22 - Doppelsitzer und KKR-1