Erstellt von Büttner  |  Antworten: 5  |  Aufrufe: 1045
  1. #1
    Büttner


    Liebes Forum,

    Da gibt es diese Bell P-39 N und Q "Airacobra", nur kenne ich nicht den Unterschied.

    Soll unterschiedlich sein was die Bewaffnung betrifft. Eine 37 mm Kanone (wirklich im Rumpfbug)? Von 12,7 mm und 7,6 mm MG's ist auch noch die Rede aber das verwirrt mich vollends ...

    Wahrscheinlich ist es möglich über die unterschiedliche Bewaffnung beide Versionen visuell zu unterscheiden.

    Ich bitte um Hilfe diesbezüglich,
    Vielen Dank
    Stefan

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Jemiba

    Avatar von Jemiba
    Also, sowohl nach squadron/signal No.43, als auch Angelucci/
    Bowers "The American Fighter" liegt so ziemlich der einzige
    Unterschied in der Bewaffnung:

    P-39N : 1 x 37mm M4 Kanone in Propellernabe
    2 x 12,7 mm MG im oberen Rumpfbug
    4 x 7,62 MG in den äußeren Flächen

    P-39Q : 1 x 37mm M4 Kanone in Propellernabe
    2 x 12,7 mm MG im oberen Rumpfbug
    2 x 12,7 mm MG in Gondeln unter den Flächen
    mögliche Bombenlast war bei beiden Typengleich (227kg/
    500 lbs)

    bezüglich Panzerung, etc. gab's wohl innerhalb beider
    Versionen noch Unterschiede, für die ich aber im Einzelnen
    keine Belege habe.

    Tschüß

    Jens

  4. #3
    Husar

    Avatar von Husar
    Die Unterschiede sind auch optisch zu erkennen:

    37mm Kanone, Lauf ragt nicht aus dem Spinner heraus,

    20mm Kanone, Lauf ragt ein gutes Stück sichtbar heraus

    .30-06 MG, je zwei in letzten Drittel der beiden Tragflächen eingebaut, unter-
    schiedlich in der Einbautiefe

    .50BMG, befindet sich in einem Behälter unter der Tragfläche, da Gurtzufuhr in die Tragfläche gelegt ist und größeren Platzbedarf als die .30-06 hat.

  5. #4
    Jemiba

    Avatar von Jemiba
    Das mit dem Lauf der 37 mm Kanone, kann ich so nicht
    unterschreiben (s. Zeichnung aus squadron/signal) .
    Nach den Fotos ragte der Lauf bei fast allen Versionen
    über den Spinner hinaus, sowohl bei der 37mm, als auch
    bei der 20mm Kanone, die aber nur für die P-400 Airacobra I
    verzeichnet ist (ursprünglich für die RAF vorgesehen,nur
    4 Maschinen abgenommen, dann an die USAF und an Rußland
    geliefert). Nur von der P-39C/D habe ich Fotos/Zeichnungen
    gefunden, bei denen kein Lauf sichtbar ist, aber auch nicht bei
    allen Maschinen .
    Angemerk wird in s/q noch, daß nur relativ wenige P-39Q überhaupt
    von der USAF verwendet wurden, der überwiegende Teil wurde
    exportiert (Rußland, später auch Italien).Daraus könnte man
    eigentlich schließen daß auch die meisten Fotos amerikanischer
    P-39 KEINE Q zeigen, aber sicher kann man halt nicht sein ..
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Büttner


    .... das war nun verwirrend genug, erstmal langsam durchlesen.

    Aber gehen aus den technischen Leistungsdaten die Startrollstrecke und die Landerollstrecke hervor?

  7. #6
    Husar

    Avatar von Husar
    Zum innigen Studium empfehle ich folgenden "Schinken" 450 Seiten u. ca. 300 Fotos und Zeichnungen:

    "Cobra" v. Birch Matthews
    Bell Aircraft 1934 - 1946
    Schiffer Publications,
    ISBN 0-88740-911-3 ca. 85 Bucks

    Enthält sämtliche Werknummernblöcke usw. usw. usw.

Unterschied Bell P-39 N & Q Version?

Ähnliche Themen

  1. Unterschied Bell UH-1/205 A1
    Von heli-mail im Forum Hubschrauberforum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.10.10, 08:09
  2. Welche Version der Bf.109?
    Von DSC im Forum Props
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.09, 21:06
  3. CH-53 in 1:48 (Version G/GS) von Revell
    Von marmel69 im Forum Hubschrauber
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 14.10.07, 18:13
  4. Su-37 Version
    Von FLANKER im Forum OKB Suchoi
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 01:20

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Unterschied Bell P-39 N & Q Version?