Erstellt von Psycho  |  Antworten: 36  |  Aufrufe: 6027
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Thema: Mi-9

  1. #1
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Gerade lese ich etwas ueber eine Mi-9 in dem Buch "Die andere deutsche Luftwaffe" (Seite 152).
    Dabei handelt es sich um eine modifizierte Mi-8.
    Die Maschine war als fliegende Kommandozentrale ausgelegt.
    NATO-Code ist HIP G.
    Nun meine Frage:
    Die Bezeichnung "Mi-9", ist das eine Bezeichnung der NVA oder kommt die tatsaechlich aus dem Hause MIL ?

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Hallo Stephan,
    die Mi-9 ist keine Erfindung der NVA, sondern kommt direkt vom OKB Mil. Diese Variante war in allen Armeen des Warschauer Vertrages zu finden, war von den Leistungen her eine Mi-8, nur die elektronische Ausstattung war wesendlich umfangreicher.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg mi9.jpg (48.6 KB, 482x aufgerufen)

  4. #3
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Danke fuer die Info, Bernhard!
    Aus welchem Buch/Heft ist denn das Bild ?

  5. #4
    Flugi

    Avatar von Flugi
    MIL
    Moscow Helicopter Plant
    50 Years (alles in Russisch)
    Verlag Lyubimaya Kniga Moscow 1998
    ISBN 5-7656-0013-0

  6. #5
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Achso....
    Hatte irgendwie die Hoffnung, dass es in Russisch und Englisch ist (wie der Text unter dem Bild).
    Schade.

  7. #6
    Obi


    Hallo Psycho!

    - An der Mi-9 wurden für die Funktechnischenanlagen
    viele zusätzliche Antennen montiert.

    - Diese Antennen wurden von uns als Golfschläger
    bezeichnet.
    siehe Foto: --viereck-- ( Quelle: Flugzeuge der DDR
    Band 2 )

    War die Funktechnik im Hubschrauber und
    die Antennenmasten aufgebaut, war dieser in einen
    Umkreis von ??m Sperrgebiet. Es konnten nur noch
    ganz bestimmte Personen in diesen Bereich.


    - NVA hatte 8 Stück von diesen Typ
    - 4 Stück in Basepohl und 4 Stück in Cottbus

    Obi

  8. #7
    Obi


    - hier ist das Foto
    - wollte erst nicht

    Obi

  9. #8
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Danke fuer die detaillierte Info, Obi !

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Rhönlerche


    Vorne in der Kabine befindet sich ein ganz kleiner Funkraum, dahinter ein Lageraum mit Tischen und Kartenhalter. Sogar einen Tresor gibt es da. Dahinter dann der Geräteraum mit einem Stromaggregat, das man nach der Landung auf Rädern rausfahren konnte. Außerdem ein Antennenmast als Bausatz.

    Im Betrieb war das Innenleben so geheim, dass die Piloten durch die Cockpitfenster ein und aussteigen mußten, hat mir mal einer glaubwürdig erzählt. Eine steht übrigens im LW-Museum in Gatow. Noch in original "frozen tundra"-Werkslackierung aus der SU.

  12. #10
    Flugi

    Avatar von Flugi
    Mil Mi-9 am Flugplatzmuseum Cottbus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Mi-9

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

mi-9

Sie betrachten gerade Mi-9