Erstellt von Husar  |  Antworten: 12  |  Aufrufe: 3236
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. #1
    Husar

    Avatar von Husar
    Das ist kein Scherz! Im Tagebuch des Staffelkapitäns der 1./Stuka(Träger)186 wird der Einsatz dieser Abwehrwaffe durch den Bordfunkerschützen beschrieben. Die Gruppe flog zu Beginn des Frankreichfeldzuges Einsätze von Flugplätzen im Raum Trier. Der eigene Jagdschutz war unzuverlässig, irgendjemand kam auf die Idee, Klopapierrollen aus dem Heckstand zu werfen, wenn französische Jäger angriffen. Gesagt, Getan!
    Die Verwirrung der Gegenseite war erfolgreich. Die Wirkung ließ allerdings nach, als später erbeutetes frz. Klopapier, das aus einzeln Blättern bestand (anstand der Rollenform) abgeworfen wurde.
    Husar

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Ritter

    Avatar von Ritter
    War halt ein Scheißkrieg;)
    Naja, ich meine wenn sich so ne Rolle im Propeller von ner Morane verfängt kann das schon Wirkung haben.
    Hat die 186(Träger) nicht auch die Ju 87C (war das glaub ich) geflogen, die version für die Graf Zeppelin?? Die mit dem absprengbaren Fahrwerk?
    Die haben doch im Polenfeldzug den Zerstörer Wicher versenkt. Was haben die denn im Frankfreichfeldzug gemacht?
    Und was ist aus der Einheit geworden?

  4. #3
    Yankee

    Avatar von Yankee
    Ich glaub die Einheit haben eine Fabrik zur Herstellung von Klopapier gebaut (oder erbeutet :D)

  5. #4
    Psycho

    Avatar von Psycho
    War's denn wenigstens vorher benutzt worden ? :D

  6. #5
    Corsair

    Avatar von Corsair
    Man redet ihr einen Scheiß :D

  7. #6
    Alpha


    Da hat sich der Staffelkapitän ja eine nette Satire ausgedacht. Wollte wohl auf die Ausrüstungssituation anspielen...

    Klopapierrollen stören ein Flugzeug kein bischen. Sie zerstören nichts beim "Aufprall" und lassen sich gut zerfetzen (hoffentlich nicht zu gut :D ). Es ist ein beliebter Spass, Klorollen aus einem Cockpitfenster zu werfen und dann zu jagen, macht Laune (und geht auch mit Segelflugzeugen ;) ).

    Allerhöchtens könnte ich mir vorstellen, dass die Schnipsel Kühler etc. zusetzen. Aber eher unrealsistisch...

  8. #7
    Psycho

    Avatar von Psycho
    Ich vermute mal, es sollte die gegnerischen Cockpitscheiben verschmieren... :D

  9. #8
    Yankee

    Avatar von Yankee
    Ich glaub, die Deutschen wollten den Gegnern halt nur Zeigen, das sie die klügste sind und eine Neue "Waffe" ausprobieren um den Endsieg durch Gestank zu erreichen :D

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Husar

    Avatar von Husar
    Die Idee mit de Klopapier stammt von der Verwendung deselbigen auf Flugtagen der Vorkriegszeit. Durch das leichte Gewicht bleibt es lange in der Luft stehen und eignet sich hervorragend für "Jagden".
    Zum Werdegang der Träger-Stuka:
    Die I./(St)/186 T zog mit 39 Ju-87B in den Westfeldzug, startete vom Feldflugplatz Ferschweiler bei Bitburg am 10. Mai 1940 zum Angriff auf den frz.Flugplatz Metz-Frescaty. Während des Feldzuges führte allein die 2. Staffel 90 Sturzangriffe durch, vor allem im Bereich von Sedan. Ab dem 30. Juni 1940 wurde die britische Schifffahrt an der Südküste Englands bzw. im Bereich der Themsmündung angegriffen. Da der geplante Träger "Zeppelin" nicht fertig gestellt wurde, erfolgte am 9. Juli 1940 die Umbenennung der Gruppe in III./StG 1 mit der 7. 8. u. 9. Staffel. Führungsmäßig unterstand man schon immer dem StG 1.
    Gruppenkommandeur wurde Hptm. Helmut Mahlke, in dessen Tagebuch der Klopapiereinsatz detailiert beschrieben ist.
    H.

  12. #10

    Eine Rotte F-84F vom JaboG 33 hat mal aus Rache auf einen simulierten Fliegerhorstangriff der USAF mit F-100 einen Angriff mit Klopapier auf Ramstein geflogen....die hatten das Papier unter die Airbrakes geklemmt und dann über dem Platz die Bremse geöffnet :D
    Seit dem hat jedenfalls kein Flieger der USAF mehr ohne Übungshintergrund einen Angriff auf Büchel gewagt :p

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Klopapier als Heckwaffe bei Ju 87B, 1940

Ähnliche Themen

  1. Notlandung JU 88 Mai 1940 in Belgien
    Von redcap50 im Forum WK I & WK II
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.13, 08:31
  2. JG 53 ohne Hakenkreuz 1940 - warum?
    Von Ritter im Forum WK I & WK II
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.01.11, 19:14
  3. Flugzeugwrack 1940 - Frankreich
    Von madelt.p im Forum WK I & WK II
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.02.05, 13:12
  4. 1940 meets....
    Von Yossarian im Forum Props
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.06.03, 07:53

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

ferschweiler

Sie betrachten gerade Klopapier als Heckwaffe bei Ju 87B, 1940