Erstellt von Waffen's  |  Antworten: 6  |  Aufrufe: 3563

Thema: L-39

  1. #1
    Waffen's

    Avatar von Waffen's
    Hallo Leute!

    1994 standen im Museum in Dessau noch eine ganze Menge NVA-Maschinen herum. Viel ist davon inzwischen nicht mehr übrig geblieben.
    Den größten Teil der Maschinen, die nicht mehr in Dessau sind, habe ich inzwischen wiedergefunden.

    Von der L-39 "161" (28+20) fehlt mir aber noch jede Spur.

    Hat jemand von Euch 'ne Ahnung, wo das Maschinchen abgeblieben ist?

    Gruß
    Uwe
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Cirrus

    Avatar von Cirrus
    @Waffen's
    Die L-39 des Teams Khalifa, die in Laage zwischengelandet sind, stammen nach Angaben der Piloten aus der Ukraine.
    Hier das Bordbuch der 161 mit den Eintragungen der letzten Flüge:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Cirrus

    Avatar von Cirrus
    28+20 in Rothenburg:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #4
    Cirrus

    Avatar von Cirrus
    Instrumentenbrett der 161:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #5
    Cirrus

    Avatar von Cirrus
    Visiereinrichtung der 161:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Cirrus

    Avatar von Cirrus
    vorderer Teil des Rumpfes:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #7
    Veith

    Avatar von Veith
    Nun, wenn ich richtig deute, könnte da eine "38" gestanden haben. Sollte es sich um Überreste der ungarischen Nr. "138" handeln, wäre es die ex 273, ZD 831138 (BW: 28+45).

    Sind es Überreste der BW-Nr., handelt es sich um die 196, ZD 831128 (BW: 28+38; Ungarn: 128).

    Ist es irgendwas anderes, weiß ich auch nicht :p Siehe ansonsten http://home.snafu.de/veith/FAG-25.htm

L-39

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade L-39