Erstellt von Tiefflieger  |  Antworten: 75  |  Aufrufe: 18177
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

New Horizon - Mission zum Pluto und darüber hinaus

Diskutiere New Horizon - Mission zum Pluto und darüber hinaus im Forum Raumfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #21
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Zwischenstand mit neuen Bildern und etwas mehr Hintergrund.
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...a-1042425.html

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Auch wenn die größte Annäherung erst noch am 14. Juli bevorsteht, hat gestern das offizielle wissenschaftliche Programm begonnen. Am 7. hatte man eine weitere Aufnahmeserie von Pluto gefertigt. Die Übertragung der Daten zur Erde hat wegen der niedrigen Datendurchsatzrate fast einen Tag gedauert. Zusammen mit dem Bild wurden auch andere Daten übertragen, neben wissenschaftlichen auch Betriebsdaten, die alle darauf hindeuten, dass sich die Sonde nach dem Schluckauf am 4. Juli aber weiterhin in einem guten Zustand befindet.

    Dieses Long Range Reconnaissance Imager (LORRI) Bild der NASA entstand aus 8 Millionen Kilometer Entfernung, also ca. 21 Mal so weit entfernt wie der Mond von der Erde. Die Bilder, die man im Bereich der größten Annäherung machen will werden dann eine gut 500 mal so hohe Auflösung haben und nicht mehr so verwaschen aussehen. Trotzdem erkennt man auf dem Bild schon einige markante Regionen, über deren Zustandekommen man aber noch nicht so viel sagen kann.

    Image Credit: NASA-JHUAPL-SWRI
    7-8-15_pluto_color_new_nasa-jhuapl-swri-tn.jpg

  4. #23
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Auf den neusten Bildern von Pluto erkennt man immer mehr Details, u.a. Eiskappen und eine doch interessantere Geologie als man bislang immer vermutet hatte.
    Ab morgen laufen alle Instrumente in einem speziellen synchronen Modus, der es erlaubt, dass alle an Bord befindlichen Instrumente ihre Aufnahmen im gleichen Augenblick machen, so dass man die verschiedenen Daten übereinander legen kann und so alles in einem größeren Spektrum untersuchen kann.

    Dieses Bild wurde am Morgen des 11. Juli aus ca. 4. Millionen Kilometer Entfernung aufgenommen.

    Image credit: NASA/JHUAPL/SWRI
    nh-pluto-7-11-15.jpg

  5. #24
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Wer sich in einer Simulation genau anschauen möchte, wie die nächsten Tage ablaufen sollen und welches Instrument wann welche Aufnahmen machen sollen und dabei was in etwa im Erfassungsbereich haben, dem kann ich nur das Eyes-On-Pluto Modul der kostenlosen JPL App empfehlen.

    http://eyes.jpl.nasa.gov/eyes-on-pluto.html
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #25
    desert


    Echt traurig wenn man dagegen die Berichterstattung der ESA Missionen sieht. Dort werden die Ergebnisse wie Schätze gehütet und ja nichts vor der wissenschaftlichen Auswertung veröffentlicht, Jahre später. Gibt ja oft noch nicht mal aktuelle Fotos von Planck und Herschel. Alles wird versteckt.

    Die NASA ist da meilen voraus.

  7. #26
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Die NASA und die ESA in diesen Dingen miteinander zu vergleichen ist schwierig, weil die Ausgangslagen komplett andere sind.

    1.) Die NASA ist Betreiber von Forschungsmissionen aus eigenen Budgets, die ESA nicht selten nur Koordinator von gemeinsamen Missionen von div. Institutionen mit ihren eigenen Budgets. Dementsprechend ist dann über solche ESA Missionen generiertes Wissen nicht sofort und unmittelbar Public Domain wie bei der NASA, sondern gehört erstmal den beteiligten Instituten und Wissenschaftlern, die das Geld eingeworben haben und daher auch den wissenschaftlichen Nutzen daraus ziehen wollen/müssen.

    2.) Die NASA steht aufgrund der gewachsenen Wissenschaftsfeindlichekeit in der US-Öffentlichkeit und der Politik unter einem viel stärkeren Rechtfertigungsdruck als die ESA.

    3.) Das Budget der ESA für PR ist deutlich kleiner als das der NASA. Was zu kleineren Informations-Netzwerken rund um die ESA führt, auch weil dort eine höhere Fluktuation an PAO-Mitarbeitern und Journalisten herrscht. Die ESA war schon mal sehr gut unterwegs, richtig ins Web reinzukommen, aber dann kamen die Budget-Kürzungen und aus war die Maus wieder. Und somit fällt die ESA-Medienarbeit oft an die Unis und Institute zurück, die gerade für das ein oder andere Instrument verantwortlich sind, deren Presseabteilungen aber auf ganz andere Aufgaben ausgerichtet sind, so dass es dann an den jeweiligen Wissenschaftlern hängen bleibt. Einige können toll mit den Medien und andere sind eine Katastrophe auf zwei Beinen, was die Medienarbeit anbelangt.

    4.) Die NASA-Institute fassen ihren Lehrauftrag viel weiter auf, als die europäischen Institute. Beim JPL kann man mit einer App wie der oben genannten den praktischen Teil seines Bachlors machen, weil man eben viel mehr Fachbereiche integriert und somit eben auch von soetwas profitiert. In Europa sind Institute viel stärker auf die klassischen Disziplinen fokusiert, Exoten findet man zwar auch, aber seltener.

  8. #27
    Deino

    Avatar von Deino
    Es wird langsam spannend ....

    Aktuellste Aufnahme aus 2,5 Mio. Kilometer aufgenommen gestern:

    Pluto and Charon on July 12, 2015

    These are the final optical navigation photos returned from New Horizons on July 12, 2015. They were taken at 08:45 and 08:50 UT on July 12 from a distance of 2.5 million kilometers, just a bit more than 2 days away from closest approach. The images have been enlarged, stacked, and deconvolved by the New Horizons team.
    http://www.planetary.org/blogs/emily....facebook.com/

    Deino
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #28
    Deino

    Avatar von Deino

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #29
    desert


    Mal ein interessanter Link :

    https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html

    Da kann man das Deep Space Network live in Aktion sehen und man sieht auch welche Sonden gerade mit der Erde kommunizieren. Danke NASA.

  12. #30
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Das letzte Bild vor der größten Annäherung, welche in ca. 4 Minuten erfolgen wird.
    https://twitter.com/DLR_next/status/...813120/photo/1

    Bis dann alles Material zur Erde gefunkt wurde, wird es allein schon wegen des großen ABstands noch einige Stunden dauern.

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

New Horizon - Mission zum Pluto und darüber hinaus

Ähnliche Themen

  1. Horizon Airmeet 2014
    Von Warbird im Forum RC-Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.08.14, 09:46
  2. Red Wings Tu-204 schießt über Landebahn hinaus
    Von jockey im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.02.13, 01:47
  3. Horizon Air Meet
    Von flightfrog im Forum Airshows
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.08.12, 19:21
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.08, 23:48

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

content

new horizons

Sie betrachten gerade New Horizon - Mission zum Pluto und darüber hinaus