Erstellt von beistrich  |  Antworten: 1735  |  Aufrufe: 345832

Eurofighter Typhoon

Diskutiere Eurofighter Typhoon im Forum Bundesheer auf Flugzeugforum.de


  1. #1731
    hakö

    Avatar von hakö
    Hinter verschlossenen Türen wurde bereits über 20 St. Leonardo-Flieger nachgedacht.
    Also ein Trainer.
    Außerdem halte ich das Gerede der hohen Betriebskosten für ein vorgeschobenes Argument, denn die 80 Mios sind gerade 4,4 Prozent des Heeresbudgets.
    Es ist einfach so, daß die Roten den EF aus ideologischen Gründen nicht wollen.
    Man muss bei der SPÖ immer die Ideologie im Hinterkopf behalten.

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #1732
    Maschin

    Avatar von Maschin
    Zitat Zitat von Sens Beitrag anzeigen
    Es könnte so kommen, aber mehr als 14, wie für Tschechien werden es nicht sein. Die Eufis werden als Ersatzteilspender verscherbelt.
    Die Schweden wollen eh nur 60 ihrer C in E umwandeln und haben so noch einige C/D zum verleasen.
    Kurz OT.

    Die Schweden beschaffen 60 neue!! JAS39E mit teilen aus den JAS39A wo sie ca 30 noch eingemottet haben. Zusätzlich will man 40 von den derzeitigen ca 100 C/D für ein Geschwader behalten.

    Zu den Spekulationen was die Seiten füllen.

    Man muss wirkliche Fakten auf den Tisch legen. Weil außer das die Eurofighter 80 oder 100Mio kosten??, in den Medien Schrott sind und der Oberkiwara von einer möglichen Stilllegung von Juni 2017 spricht, weiß der Laie eigentlich nicht viel wie der Stand der EF wirklich aussieht. Das die Kosten derzeit bei 80Mio liegen hängt auch davon ab das die Upgrade kosten in die Betriebskosten hineingeregnet werden. Witzigerweise war in der Sogenannten Sicherheitsmilliarde die sich mittlerweile wieder in heißer Luft aufgelöst hat, für 2019 ein Sonderbudget für Triebwerksupdate EF vorgesehen. Das wusste man schon seit Jahren und heute ist man sooo erstaunt weil die nächste Wahl näher rückt.

    Noch dazu vermisse ich was ab 2020 das Update oder MLU beinhaltet und wieviel das kostet. Und ob eventuell geplant ist die Maschinen mit Selbstschutz nachzurüsten oder auch mit BVR Lenkwaffen?? Da vermisse ich eine Auflistung der tatsächlichen Kosten. Noch ein wichtiger Punkt wären die ISS Verträge. Da dürfte der Darabos ja auch sehr geglänzt haben was man so liest.

    Und schlussendlich.

    Hier scheint es so als ob der Gripen schon in Zeltweg steht. Der eine will 20, der andere meint 10-15. Ich will ja nix sagen aber. Denkt keiner das auch ein Gripen Geld kostet?

    Will man wirklich 15 Eurofighter Typhoon mit ca 10000 Flugstunden einfach so abstellen, 1,7Mrd€ aus dem Fenster rausgeworfen haben und stattdessen 14 eingemottete A/B oder gebrauchte C/D Gripen beschaffen die auch im Leasing 70-80Mio pro Jahr kosten und wahrscheinlich noch im MS19 Standart sich befinden? Um 80Mio kann ich mir angeblich die EF nicht leisten aber um den gleichen Preis 14 Gripen wo ich technisch eine Schritt zurück gehe??


    Aja und das man die Infrastruktur in Zeltweg auf Gripen umbauen muss oder auch das Personal umschulen muss, darauf ist noch keiner gekommen. Und wer macht die LRÜ? Die Saab 105OE?

  4. #1733
    7L*WP

    Avatar von 7L*WP
    Zitat Zitat von Max76 Beitrag anzeigen
    Die Schweden haben wohl aus ihrem Fehler Anfang des neuen Jahrtausends gelernt und werden einen vernünftigen Preis anbieten.
    Jetzt wo die Chancen von Saab noch viel größer sind als damals 2003?
    Du grenzenloser Optimist

    Mit Airbus wird man sich auf einen Vergleich einigen, den man so verbiegen kann, dass Hr. und Fr. Österreicher der Meinung sind, die Politik habe ein Riesengeschäft gemacht und den bösen Rüstungskonzern an die Wand gespielt.
    Airbus wird keinen Vergleich mehr eingehen müssen, wenn demnächst ein anderes Flugzeug in Österreich fliegt.
    OK, vielleicht bei der Zustimmung in welchen Museen unsere Eurofighter dann stehen dürfen, aber mehr wird da wohl nicht mehr drinnen sein!

  5. #1734
    RomanW.

    Avatar von RomanW.
    Zitat Zitat von Maschin Beitrag anzeigen
    Will man wirklich 15 Eurofighter Typhoon mit ca 10000 Flugstunden einfach so abstellen und stattdessen 14 eingemottete A/B oder gebrauchte C/D Gripen beschaffen die auch im Leasing 70-80Mio pro Jahr kosten und wahrscheinlich noch im MS19 Standart sich befinden? Um 80Mio kann ich mir angeblich die EF nicht leisten aber um den gleichen Preis 14 Gripen wo ich technisch eine Schritt zurück gehe??

    Aja und das man die Infrastruktur in Zeltweg auf Gripen umbauen muss oder auch das Personal umschulen muss, darauf ist noch keiner gekommen. Und wer macht die LRÜ? Die Saab 105OE?
    Danke für deine Ausführungen, ich sehe das ähnlich!

    Post 1619
    Zitat Zitat von RomanW. Beitrag anzeigen
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man das gesamte System Eurofighter einfach so "zurückgeben" wird/kann. .... Da hängt ja auch die gesamte Infrastruktur am Boden dran, die man abbauen und verkaufen müsste (kann man sowas zurückgeben?).

  6. #1735
    SAC

    Avatar von SAC
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die EF noch sehr lange fliegen werden.

    Dazu haben die Roten schon viel zu stark auf den Tisch gehaut. Wenn man die nächste Wahl gewinnen will - und genau um das geht es - dann muss der EF weg. Alles andere wäre aus der jetzigen Sicht politischer Selbstmord.

    Darum gehe ich davon aus, dass andere Flugzeuge mit aller Gewalt durchgesetzt und Herrn und Frau Österreicher wieder ein Märchen über die Einsparungen erzählt wird. Man wird vielleicht 500 Mio für gebrauchte Flugzeuge ausgeben und dem Steuerzahler vorrechnen, dass man in 10 Jahren die 500 Mio Euro durch die Einsparungen bei den Betriebskosten wieder hereingebracht hat.
    Die anderen Kosten werden nirgends aufscheinen.

    Meine Sicht der Dinge zu diesem Theater. Ich sehe sonst nicht, wie sich die Roten da anders wieder rausreden wollen, wenn der EF dann doch weiterfliegt.

  7. #1736
    7L*WP

    Avatar von 7L*WP
    Ich habe folgendes irgendwo einmal gelesen. Ich weiss zwar nicht mehr in welchem Zusammenhang, aber auf die Luftraumüberwachung in Österreich trifft es leider wirklich zu!

    A. E. I. O. U.
    Alles ernsthafte immer ohne uns

    Danke an unsere Politiker, die es schaffen immer wieder neue Highlights zu setzen!

Eurofighter Typhoon

Ähnliche Themen

  1. 1/32 Eurofighter Typhoon – Revell
    Von 7L-WA im Forum Jets ab 1/32
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.06.11, 12:02
  2. Eurofighter Typhoon RAF, 11. Sqn.
    Von muesingman im Forum Jets bis 1/72
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.02.11, 21:46
  3. 1:144 Eurofighter typhoon
    Von der-ogif im Forum Jets bis 1/144
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.08, 09:28
  4. Eurofighter Typhoon 1:48 von Revell
    Von Dani im Forum Jets bis 1/48
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 07.08.04, 15:18
  5. Eurofighter Typhoon
    Von Hornet im Forum Flugsimulationen am PC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.11.01, 22:38

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

eurofighter vertrag v1

Eurofighter Bremsen

eurofighter

wz norbert höveler

fliegertruppe sprüche

eurofighter startbahnlaenge unbewaffnet

andreas huemer eurofighter

Sie betrachten gerade Eurofighter Typhoon