Erstellt von HenningOL  |  Antworten: 157  |  Aufrufe: 32126
Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

Diskutiere Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte im Forum Raumfahrt auf Flugzeugforum.de


  1. #41
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Hier mal wieder ein Artikel zur SMART-1 Mission der ESA.
    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,422930,00.html

  2. Anzeige
    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42
    BigLinus

    Avatar von BigLinus
    China will Astronauten auf den Mond schicken

    Nach den USA will China die zweite Nation sein, die einen Menschen auf den Mond schickt. In zwölf Jahren soll es soweit sein.


    Spätestens 2024 soll ein chinesischer Astronaut auf dem Mond gewesen sein. Bereits in kommenden Frühjahr ist der Start einer Raumsonde geplant, die den Erdmond umkreist, wie der stellvertretende Direktor des chinesischen Mondprogramms ankündigte.

    Das chinesische Mondprogramm sehe vor, dass bis 2020 eine unbemannte Sonde auf dem Mond landet, um Bodenproben zu sammeln. 2003 flog zum ersten Mal ein chinesischer Astronaut, ein sogenannter Taikonaut, ins All. (nz)
    [ netzeitung.de ]

  4. #43
    BigLinus

    Avatar von BigLinus
    Die Ideen zu einer richtigen - sprich dauerhaften - Mondstation sind viefältig. Doch eine Oberflächenstation hat ein Problem, daß es erst zu lösen gilt - Meteoriteneinschläge. Hierzu ein Artikel vom 20.06.2006.

    Nasa-Forscher filmen Meteoritenaufschlag auf dem Mond
    Himmelskörper schlug drei Meter tiefen Krater mit 14 Metern Durchmesser


    Wissenschaftler der Nasa haben den Aufschlag eines Meteoriten auf dem Mond in einem Video festgehalten. Der Himmelskörper traf am 2. Mai das Mare Nubium und schlug dort einen Krater mit 14 Metern Durchmesser und drei Metern Tiefe. Das schließen die Forscher um Bill Cooke vom Meteoroid Environment Office der Nasa in Huntsville aus der Größe des Feuerballs, der auf dem Video zu sehen ist. Das Video, mit dem Forscher der Nasa das Ereignis aufzeichneten, ist die beste bisher Aufnahme eines Einschlags, die den Ablauf einer Explosion zeigt. Die Ergebnisse der Auswertung und das Video stellt die Nasa in einer Pressemitteilung vor.

    Der etwa 25 Zentimeter große Brocken bewegte sich mit einer Geschwindigkeit von 38 Kilometern pro Sekunde und schlug auf der Mondoberfläche ein, haben die Forscher hochgerechnet. Er schlug mit einer Energie von 17 Milliarden Joule auf, was der Sprengkraft von vier Tonnen des Sprengstoffs TNT entspricht. Sie vermuten, dass es sich um einen einzelnen Stein handelte, der von keinem bestimmten Kometen oder Asteroiden stammte. Würde ein ähnlich großer Gesteinsbrocken die Erde treffen, könnte er die Erdoberfläche nicht erreichen, sondern würde in der Atmosphäre in einem spektakulären Feuerball verdampfen, aber keinen Krater hinterlassen, erklärt Cooke.

    Cook und sein Team wollen herausfinden, ob Meteoriten für die Astronauten bei künftigen Mondmissionen zum Problem werden könnten. Die Forscher beobachten nun, wie oft und mit welcher Stärke Einschläge auf dem Mond stattfinden. Dazu benutzen sie ein Teleskop, das von Rob Suggs und Wesley Swift vom Marshall Space Flight Center gebaut wurde. Während eines Tests des Teleskops konnten Suggs und Seift im letzten November eine erste Explosion beobachten. Dabei schlug ein Trümmerteil des Kometen Encke in der Mondebene Mare Imbrium ein und schlug einen Krater mit drei Metern Durchmesser.
    [ Quelle ] [ NASA ] [ NASA ]

  5. #44
    Bleiente

    Avatar von Bleiente
    China hat Russland, die USA und die EU zur Beteiligung an seinem Mondprogramm aufgerufen, berichtet die chinesische Zeitung China Daily unter Hinweis auf den Chef des chinesischen Mondprogramms, Luan Enjie.
    Luan Enjie zufolge konnte China ein erstes Vorbereitungsstadium für das Programm selbständig zum Abschluss bringen. Des Weiteren ist sein Land an einer Zusammenarbeit mit ausländischen Raumfahrtagenturen interessiert, sagte er.
    Im Rahmen seines Mondprogramms will China einen Satelliten auf eine mondnahe Umlaufbahn schicken. Danach sollen ein unbemannter Flugkörper und etwas später auch ein Roboter auf die Oberfläche des Mondes gebracht werden. Der Roboter soll Grundproben entnehmen und auf die Erde bringen. Am Design des Mondroboters arbeiten zur Zeit über 20 Universitäten und Institute, teilte Luan Enjie mit.

    http://de.rian.ru/science/20060727/51926828.html

    Projektname "Roter Mond" ?

  6. #45
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Der Westen, Japan und Russland werden einen Teufel tun und China mit Know-how unterstützen. Wenn China zum Mond will, werden sie es sich selber und auf die harte Tour erarbeiten müssen.

  7. #46
    tomF22

    Avatar von tomF22
    Zitat Zitat von mcnoch
    Der Westen, Japan und Russland werden einen Teufel tun und China mit Know-how unterstützen. Wenn China zum Mond will, werden sie es sich selber und auf die harte Tour erarbeiten müssen.
    Hoffentlich....

  8. #47
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Japan plant für das 2030 die Fertigstellung einer bemannte Mondstation. Nächstes Jahr soll erstmal ein Satellit in die Mondumlaufbahn geschossen werden, gefolgt von einer Sonde, die auf dem Mond landen, Gesteinsproblem entnehmen und zur Erde zurückbrinen soll. Ab 2020 sollen dann die ersten Astronauten (oder auch Nipponauten wie es immer mal wieder versucht wird) folgen. Man wisse zwar noch nicht, ob die Mission möglich sei, hoffe aber, dass bis 2020 die Technik entsprechende technische Fortschritte gemacht wurden. Entsprechende Budget-Pläne gebe es aber ebenfalls noch nicht. Die JAXA, die japanische Weltraumagentur, hatte ursprünglich geplant bis 2025 eine Monstation einsatzbereit zu haben.

    http://www.moondaily.com/reports/Jap..._2030_999.html

    Da das Jahr 2020 auch für NASA und ESA als das Zieljahr für die Mission "Return to the Moon" ist, wird es wahrscheinlich eine internationale Kooperation geben. Alles andere dürfte finanziell ud technologisch eh nicht funktionieren. Man wird kaum mehr die Risiken und horrenden Kosten bewältigen können. Der amerikanische Rechnungshof (GAO) hatte vor zwei Jahren in Folge von Bushs ANkündigung die NASA zum Mars fliegen zu lassen, ausgerechnet, dass das gesammte Apollo-Programm nach heutigem Stand 284 Milliarden US$ gekostet hätte. Hauptgrund wären die hohen Personalkosten, die fast 95% eines solchen Programms ausmachen.

    Indien und China wollen in den nächsten Jahren Robotermissionen zum Mond schicken.

  9. #48
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Der europäische Technik-Erprobungs Satellit Smart-1 geht nun nach einer einjährigen Missionsverlängerung auf seine finale Umalufbahn, die mit einem Einschlag auf dem Mond enden wird. Da man sich nicht ganz über die Höhe der Erhebungen um die anvisirte Einschlagsstelle im Klaren ist, kann man nicht genau sagen, ob die flache Eintrifftsbahn am 3. September schon um 02:37 Uhr UT an einem Berg oder erst um 05:41 Uhr UT im anvisierten Aufschlagsgebiet 36°44' S 46°25" W enden wird.

    Die Technik-Mission selber war sehr erfolgreich und die Verlängerung um 1 Jahr hat auch die wissenschaftliche Mission zu einem großen Erfolg geführt.

    http://www.moondaily.com/reports/SMA...mpact_999.html

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #49
    mcnoch

    Avatar von mcnoch
    Obwohl Bushs "Vision of Space" Programm derzeit von allen Seiten unter Beschuß genommen wird (http://www.spacedaily.com/reports/Sc..._Now_999.html), könnte es doch einen sehr wichtigen Grund geben, doch bald möglichst zum Mond zu fligen. Man hat einen Teil der besseren Bilder von der Apollo 11 Mission vor Jahren sauber archiviert, aber zwischenzeitlich offensichtlich das Register verbummelt, in dem der Archivierungsort aufgeführt war. Die Mitarbeiter von damals sind zwischenzeitlich ausgeschieden oder tot, also muss die NASA nun eine Mission "Return of the Tapes" starten. Ordnung ist das halbe Leben.
    http://www.moondaily.com/reports/NAS..._Lost_999.html

    Mit etwas Nachlauf, dafür aber ausführlicher SpiegelOnline
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/w...431742,00.html

  12. #50
    Bleiente

    Avatar von Bleiente
    Die US-Weltraumbehörde Nasa ist auf der Suche nach den Original-Aufnahmen von der ersten Mondlandung. Die Bänder, so hofft man, könnten mit Hilfe neuer Technologien schärfere Bilder von dem historischen Ereignis im Juli 1969 liefern. Auch nach einem Jahr Suche seien die Aufnahmen nicht wieder aufgetaucht, sagte Nasa-Sprecher Grey Hautaloma US-Medien. 700 Behälter seien verschwunden, die Speichermedien mit Daten von Apollo-Missionen enthalten, sagte er.
    Das Magnetband, auf dem unter anderem die "Apollo 11"-Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin zu sehen sind, wurde ursprünglich vom Mond an Bodenstationen in Kalifornien und Australien übertragen. Diese übermittelten die Bilder weiter nach Houston, von wo aus sie in der ganzen Welt ausgestrahlt wurden. ....
    Ehemalige Mitarbeiter des Raumfahrtprogramms vermuten, dass die Originalbänder im Goddard Space Flight Center der Nasa in Greenbelt, Maryland aufbewahrt werden. In den 70er Jahren hatte das Nationalarchiv alles an die Nasa gegeben. Die Bänder seien nicht falsch behandelt worden, erklärte John Sarkissian, Wissenschaftler am Parkes-Observatorium in Australien auf der Website Space.com. Der Nasa sei nichts vorzuwerfen. "Die Archivierung der Bänder hatte während der Apollo-Ära einfach eine niedrigere Priorität."
    http://www.n24.de

    Eins wurmt die Raumfahrtexperten in Houston aber doch: Das Eingeständnis der Nasa gibt jenen Verschwörungstheoretikern Auftrieb, die schon immer geglaubt haben, dass die Mondlandung nie stattgefunden hat, sondern in einem Studio in Hollywood simuliert wurde.
    http://www.tagesschau.de

    ********
    War doch zu schade wenn die Dinger erst bei Ebay wieder auftauchen würden. Andererseits hätte dann vielleicht jeder von uns die Chance diese Dinge fürs eigene Wohnzimmer zu erwerben.

Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte

Ähnliche Themen

  1. Loona der Mond
    Von Boneyard im Forum Sonstiges - z.B. Deutschland aus der Luft etc..
    Antworten: 424
    Letzter Beitrag: 19.03.17, 19:02
  2. Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 03.03.17, 10:56
  3. Gebietsaufteilung auf dem Mond
    Von Monitor im Forum Raumfahrt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.08, 16:46
  4. Wettrennen zum Mond?
    Von mcnoch im Forum Raumfahrt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 17:40
  5. Russlands bemannte Mond-Projekte
    Von mcnoch im Forum Raumfahrt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.09.05, 21:27

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

überlebenswahrscheinlichkeit mondflüge

Sie betrachten gerade Nächster Halt: Mond - Die derzeitigen Mond-Projekte