Erstellt von Jan  |  Antworten: 8  |  Aufrufe: 3528
  1. #1
    Jan

    Avatar von Jan
    anligendes Bild einer BF 109 soll entweder auf dem Fliegerhorst Salzwedel oder Parchim geschossen worden sein.

    Kein einer der Experten das bejahen/verneinen, evt. anhand Kennzeichen?
    C + wobei das C übergemalt scheint, darunter könnte ein O liegen?
    weitere Frage, der Betonboden weist ein "Splintermuster" auf, ist das eher Zufall oder Tarnung?

    edit: das Bild befindet sich nicht mehr in meiner Sammlung, daher habe ich es gelöscht.

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Das sieht mir aus wie eine 109 von einem Schlachtgeschwader. Dieses Dreieck kenne ich vor allem vom SG2.
    Es müßte ein leichtes sein, die Einheit anhand des Wappens am Bug, das mir allerdings nichts sagt.
    Ich tippe auf eine Me 109E-4/b oder E-7/b des SG2 oder SKG210 irgendwann von mitte 1941 bis Ende 42

  4. #3
    Jan

    Avatar von Jan
    mir seien sehr gespannt...

  5. #4
    MrHankey

    Avatar von MrHankey
    Hi,

    Ritter war mal wieder schneller...

    Du solltest mal hier ( www.luftwaffe-forum.de ) nachfragen. Vor allem Falcon ( www.messerschmitt-bf109.de ) müsste da helfen können, er ist oft in dem Forum.

  6. #5
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Ich hab leider das Emblem zumindest im Web nicht gefunden.
    Aber wie gesagt, es ist entweder ein Schnellkampf oder Schlachtgeschwader, vielleicht auch noch das II(S)/LG1.
    Die benutzten die (von den Jagdgeschwadern gerade ausgesonderten) "Emils" als eine Art "Sturmovik".
    Nicht, daß die 109E dafür besonders geeignet gewesen wäre, aber die Schlachtflieger konnten sich ihre Fluggeräte nie aussuchen.
    Trotzdem spielten diese Einheiten eine entscheidende Rolle bei den Anfangserfolgen der Wehrmacht gegen Rußland.
    Allerdings waren die Verluste hoch, besonders an 109ern. Denn erstens handelte es sich durchweg um Flugzeuge, die schon von Jagdeinheiten im Kampf benutzt wurden und eine hohe Flugstundenzahl hatten. Zweitens war die Bf 109 gegenüber Bodenfeuer sehr verwundbar.

  7. #6
    Tim

    Avatar von Tim
    Also ich hab mal in dem archiv von meinem opa gestöbert, DDR- Lektüre aber hilfreich. Ich würde sagen das ist auf keinen fall ne E weil die Motorummqntellung zu eckig ist, ich würde eher aud d oder versuchsmodell c schließen allerdings haut bei der c die kabinenenhaube nicht ganz hin.

    Wenn die allerdings von nem schlachtgeschwader ist, dann ist die ne g oder f version, da die schlachtgeschwader die mit 109 ausgerüstet waren erst 43/44 aufgestellt worden sind, desweiteren sind die vornehmlich mit der 190 ausgerüstet worden da diese, leistungsfähiger, beschussunempfindlicher und einfacher zu handhaben war.

  8. #7
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Also ich bin mir ziemlich sicher, daß das eine E ist. Der Motor der Modelle vor der E sah völlig anders aus.
    Außerdem hatten die Schlachtflieger (soweit ich weiß) keine Ds.
    Und es gab Schlachtgeschwader vor 1943. Die SGs, die du meinst, sind die ehemaligen Stukageschwader, die 1943 alle zu Schlachtfliegern gemacht wurden.
    Es gab aber auch vorher Schlachtfliegereinheiten, darunter ein komplettes Geschwader ab 1942.
    Die "Keimzelle" der Schlachtfliegerei war das II.(S)/LG1. Diese gruppe war mitte 1941 mit Bf 109E und Hs 123 (10.Staffel) ausgerüstet.
    Die SKG 210 hatte ebenfalls Bf 109E, flog aber hauptsächlich Me 110.
    Diese Einheit wurde später zum I./ZG1, und einige "Emils" flogen auch dann noch da.
    Diese 109er sind sehr bekannt wegen ihres sehr auffälligen "Wespen" anstriches (hat einer der Modellbauer hier so eine schon gebaut?)
    Das II.(S)/LG1 wurde Anfang 1942 zum Schlachtgeschwader 1 (SG1) und nahm an den Kämpfen auf der Krim teil. Dabei wurden auch schon die ersten Hs 129 eingesetzt.
    Also zu sagen, "die" Schlachtgeschwader wären erst 1943 entstanden ist schlicht falsch.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 210.jpg (14.9 KB, 144x aufgerufen)

  9. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Jan

    Avatar von Jan
    Moin ,

    Dank der umfangreichen Hilfe von Bani die letzten Erkenntnisse:

    "Diese Messerschmitt Bf 109 E-4/B oder E-7 gehörte zum Stab der II./LG 2, einer Schlachtfliegergruppe. Das C vor dem Balkenkreuz dürfte grün gewesen sein, das Wappen wurde fast ausschließlich bei den Maschinen des Stabes verwendet. Diese Aufnahme dürfte entweder Ende 1940 oder Anfang 1941 entstanden sein, näheres kann man nicht sagen. Auf jeden Fall ein schönes Schnappschuss eines Schlachtflugzeuges."

    Danke an alle!

  11. #9
    Akira

    Avatar von Akira
    Laut "Luftwaffen-Embleme 1939-45" wurde das Wappen vom SG2 ab 1942 bis 43 verwendet, die Aufnahme müßte dann wahrscheinlich 42 enstanden sein.
    AKIRA

Welche Bf 109 und WO ?

Ähnliche Themen

  1. Welche C-130 ist das?
    Von Navraptor22 im Forum Spotter-News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.12, 10:11
  2. Welche Kennung ist das ???
    Von mcwayne1 im Forum Luftfahrzeuge allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.10, 15:42
  3. Welche MiG-29 in 1/72?
    Von A.G.I.L im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 22:04
  4. Welche Convair?
    Von Flugi im Forum Props
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 20:37
  5. F-14D in 1:32 nur welche?
    Von VIPER im Forum Modellbau allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.03, 18:40

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade Welche Bf 109 und WO ?