Erstellt von SRO  |  Antworten: 48  |  Aufrufe: 5681
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
  1. #1
    SRO

    Avatar von SRO
    Hallöchen wer kann helfen?

    Habe ein Planschett mit Navigationsrechenschieber geschenkt bekommen. Hat jemand vielleicht eine Bedienungsanleitung oder kann mir bitte erklären wie das Ding funktioniert?

    vielen Dank erstmal im voraus!

    MFG SRO
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SRO

    Avatar von SRO
    bild2
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Gabi

    Avatar von Gabi
    Mal schauen, ob ich´s noch zusammenkriege:
    Also, das Ding eignet sich zu einigen navigatorischen Berechnungen, wie Vorhalt und Geschwindigkeit mit Windeinfluss.
    Dazu stellt man als erstes die geplante Geschwindigkeit mit der Drehscheibe über das rote Dreieck, sagen wir mal 800 km/h. Dann stellt man also die 8 auf das rote Dreieck. Danach muss man ausrechnen, wieviel % der Fluggeschwindigkeit die Windgeschwindigkeit ist. Nehmen wir mal an, es ist Wind aus 180° mit 50 km/h. Man geht dann auf der drehbaren Scheibe nach links und guckt über der 5, das wären dann ca.6 %. Anschließend stellt man mit dem Plastekreis in der Mitte die Windrichtung + oder - 180° unter das rote Dreieck, (also 180° +180° sind 0° und die stellen wir unter das rote Dreieck) und macht auf dem Plastekreis auf der senkrechten Linie wo in 5er Schritten die % draufstehen eine Markierung (wir haben immer Fettstift genommen) bei 6 %. Dann dreht man wieder den Plastekreis in der Mitte und stellt den geflogenen Grundkurs (angenommen 220°) unter das rote Dreieck. An unserer Markierung, die ja mit dem Kreis weitergewandert ist können wir jetzt den Abdriftwinkel in ° ablesen. (an den senkrechten Linien, die unten etwas zusemmengehén) Das sind ca. +2°. Jetzt drehen wir die Scheibe in der Mitte weiter um diesen Betrag, bei negativen Abdriftwinkeln nach links und bei positiven nach rechts. Dann haben wir einen Steuerkurs von 218° (unter dem roten Dreieck) und wenn wir jetzt von unserer Markierung wieder nach links auf die senkrechte Linie gehen, dann sind wir bei ca. 95%. das bedeutet, dass der Wind unsere Fluggeschwindigkeit auf 95 % reduziert hat. Nun brauchen wir nur noch auf die drehbare Skala gucken, da steht ja noch die 8 (für 800 km/h) unter dem roten Dreieck, darüber steht die 100% und wir lesen jetzt bei 95% ca.750 km/h ab. Dann hätten wir also mit Wind einen Steuerkurs von 218° und eine Geschwindigkeit gegenüber der Erde von 750 km/h. Diese Skale dient dann auch noch der zeitberechnung für eine bestimmte Strecke. Dazu stellt man die errechnete Geschw. unter das rote Dreieck (bei uns 750 Km/h) sucht sich auf genau derselben Skale die Kilometer raus die man fliegen will oder muss und liest auf der Skale auf der sich das rote Dreieck befindet, die Zeit ab. Sagen wir mal wir wollen 50 km Fliegen, dann wären das 4 Minuten.
    Tja so einfach ist das , wenn man´s mal begriffen hat geht das auch relativ schnell.
    Versuch mal, ob Du zurechtkommst.

  5. #4

    Und das Teil habt ihr im Flug mal so eben ausgepackt und daran rumgedreht?

  6. #5
    Gabi

    Avatar von Gabi
    auspacken brauchte man es nicht, es war auf dem linken Oberschenkel "festgetackert", deshalb hieß es auch Knieplanchette. Außerdem waren da noch andere Sachen drin - Spickzettel, Übungsabläufe und Notizen.
    Im großen und ganzen hat man auch die Windberechnung am Boden gemacht, nur im Notfall musste das Ding mal herhalten.

  7. #6
    Hog

    Avatar von Hog
    das war ja noch wirkliche Arbeit! Nicht schlecht, das alles mal eben so zu berechnen.
    Im Westen gabs sowas nie, oder? :?!

  8. #7
    Gabi

    Avatar von Gabi
    Danke - für die Anerkennung
    Ich weiß nicht, ob´s bei der Bundesluftwaffe so was ähnliches gab/gibt. Müsste man mal eben einen Phantomkutscher befragen.

  9. #8

    da würd ich eher einen 104-kutscher befragen....
    Phantom-Kutscher hat ja Wizzo für solche Drecksachen :D

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    SRO

    Avatar von SRO
    @ Gabi

    Super !!!!

    Vielen Dank mein Flehen wurde erhört!
    :HOT

  12. #10
    SRO

    Avatar von SRO
    ich hol das Ding gleich mal raus und probiers mal!

    MFG SRO

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

NVA-LSk-Planschett-Nav-Rechner

Ähnliche Themen

  1. welchen FluSi für älteren Rechner, DELL Dimension 4300
    Von jackrabbit im Forum Flugsimulationen am PC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.06.07, 17:28
  2. Rechner für Reynoldszahl
    Von Gargelblaster im Forum Luftfahrtgrundlagen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.01.06, 07:42
  3. Ungewollter Rechner-Neustart
    Von Hog im Forum Multimedia
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.06.05, 15:41

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

Sie betrachten gerade NVA-LSk-Planschett-Nav-Rechner