Erstellt von MrHankey  |  Antworten: 55  |  Aufrufe: 15849
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
  1. #1
    MrHankey

    Avatar von MrHankey
    T-Online.de schreibt:


    Pilot bislang vermisst
    US-Militärmaschine nahe Trier abgestürzt

    In der Nähe von Trier ist am Mittwochabend ein US-Kampfflugzeug abgestürzt. Die amerikanischen Militärbehörden teilten mit, das Flugzeug vom Typ F-16C sei etwa drei Kilometer nordöstlich des Flugplatzes Spangdahlem, zwischen den Orten Hof Hau und Landscheid, niedergegangen. Die Maschine sei mit einem Piloten besetzt gewesen, über dessen Schicksal noch nichts bekannt sei.

    Offenbar keine deutschen Todesopfer
    Der Tower des Militärflugplatzes habe den Funkkontakt zu dem Jet verloren. Das Flugzeug habe dem 52. Jagdgeschwader in Spangdahlem angehört, hieß es in der Mitteilung der US-Luftwaffe weiter. Einsatzkräfte der Air Base seien an der Absturzstelle im Einsatz. Der Bereich wurde zum militärischen Sicherheitsbereich erklärt. Nach Angaben des Lagezentrums beim Innenministerium von Rheinland-Pfalz in Mainz sind nach ersten Erkenntnissen keine Deutschen bei dem Unglück ums Leben gekommen.

    MfG, Hankey

  2. Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Bestseller und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Laut einer Meldung im Radio ist der Pilot bei dem Crash ums Leben gekommen.


    mfg josef

  4. #3
    AIRBOX

    Avatar von AIRBOX
    Vom Piloten habe ich nichts mitbekommen, aber es soll keine "Erdbewohner" getroffen haben.

  5. #4
    Maverick

    Avatar von Maverick
    Videotext schreibt das der Pilot ums Leben gekommen ist.
    die Absturzstelle wurde zu einem militärischen Sicherheitsbereich erklärt.

  6. #5
    kodak


    Ach Du Sch.... :(

    Ich schau mal, ob ich weitere Infos auftreiben kann.

  7. #6
    kodak


    Hier ein Artikel, der im wunderbaren "Trierischen Volksfreund" (was für ein Name) erschienen ist.
    SPANGDAHLEM/LANDSCHEID
    US-Kampfjet abgestürzt - Pilot kam ums Leben

    (red/iz) In der Nacht zum Donnerstag ist drei
    Kilometer nordöstlich der Airbase
    Spangdahlem ein Kampfjet vom Typ F-16 C
    abgestürzt. Wie die Pressestelle des
    US-Stützpunkts bestätigte, verlor der Tower
    gegen 21 Uhr kurz nach dem Start den
    Funkkontakt zu der Maschine. Gefunden
    wurde das Flugzeug um 23.40 Uhr zwischen
    den Orten Hof Hau und Landscheid im Kreis
    Bernkastel-Wittlich. Nach Angaben der
    US-Luftwaffe, stürzte es in ein unbewohntes
    und bewaldetes Gebiet in der Nähe einer
    Straße. "Er kehrte von einem Übungsflug
    zurückt", sagteRich Romero, ein Sprecher des
    Stützpunkts.

    Das Flugzeug, ein 34-Millionen-Dollar F-16
    Jet, gehört zum 52. Jagdgeschwader, das in
    Spangdahlem stationiert ist. An Bord befand
    sich nur der Pilot, der zur 23. Flugstaffel
    gehört. Der Name wird erst veröffentlicht,
    wenn die Angehörigen informiert sind. Er kam
    bei dem Absturz ums Leben. Weitere Opfer
    gab es nicht.

    US-Sicherheitskräfte haben die Absturzstelle
    weiträumig abgesperrt und zur militärischen
    Sicherheitszone erklärt. Auch Kräfte des
    Feldjäger-Stützpunktes Koblenz beteiligen
    sich
    an der Sicherung der Absturzstelle. Sie
    wurden allerdings erst um 0 Uhr informiert.
    Angeblich wurden auch DRK und die
    Krankenhäuser der Region erst um diese Zeit
    informiert.

    Weitere Details will die US-Airforce in einer
    Pressekonferenz bekannt geben. Wir
    informieren Sie im INTRINET.
    QUELLE: http://www.intrinet.de/eilmeldungen/...r.php3?id=2158

  8. #7
    kodak


    Der arme Kerl war erst 26! :( :(
    F-16 crashes in Germany, pilot dies

    03/21/02 - SPANGDAHLEM AIR BASE, Germany (AFPN) -- A 23rd Fighter Squadron pilot here died March 20 in an F-16 Fighting Falcon crash.

    Capt. Luke A. Johnson, 26, from Powell Park, Wyo., was on a training mission when air traffic controllers here lost radio and radar contact with him at about 9 p.m. Central European Time.

    The aircraft crashed in a flat, wooded, unpopulated area along a logging road near Lanscheid, Germany.

    There were no injuries or apparent damage to personal property on the ground. At the time of the accident, visibility in the area was 5 miles with light rain and fog.

    A memorial service is scheduled for March 24 at the base here.

    A board of Air Force officials will investigate the accident (Courtesy of U.S. Air Forces in Europe News Service)
    QUELLE: http://www.af.mil/news/n20020321_0442.shtml

  9. #8
    Quax200


    Sehr gelungen fand ich diverse Nachrichtensendungen, die natürlich gleich wieder diverse Mitbürger gefunden haben, denen scheinbar dauernd der Himmel auf den Kopf fällt.
    " Wir leben hier in ständiger Gefahr usw.usw"
    Quax

  10. Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Ritter

    Avatar von Ritter
    Mal ne Frage:
    Wieso kann die USAF denn einfach irgendwelches deutsches Staatsgebiet zur Sicherheitszone erklären?
    Wenn das einer kann, dann müßte das wohl die Bundeswehr tun, denn seit dem 2+4 Vetrag ist Deutschland ein souveräner Staat...

  12. #10
    kodak


    Original geschrieben von Quax200
    Sehr gelungen fand ich diverse Nachrichtensendungen, die natürlich gleich wieder diverse Mitbürger gefunden haben, denen scheinbar dauernd der Himmel auf den Kopf fällt.
    " Wir leben hier in ständiger Gefahr usw.usw"
    Quax
    Tja, leider geht auch hier das übliche Spiel von vorne los :(

    Schau Dir Spangdahlem an: ein Kuhkaff, umgeben von weiteren Kuhkäffern, gelegen in einer wirtschaftlich nicht gerade starken Region (bevor es jeman missversteht: habe nichts gegen kleine Ortschaften, komme selber aus einer;)). Ohne die Airbase säh es dort sehr düster aus, denn bekanntlich hängt ja einiges dran: Zivil-Angestellte, Einzelhandel, VERMIETER, Bauunternehmen etc. ... über die Flieger wird aber trotzdem gemeckert. Seit wann gibt es die Airbase SP??? 1951!!!! Viele von denen, die heute mosern, gab es damals noch gar nicht .

    Ich mag jetzt Vermutungen anstellen, aber ist es nicht so, dass verhältnismässig mehr Unfälle fernab der Fleigerhorste passieren... so z.B. im Tief(st)fluggebiet etc.? Von den letzten 10 Jahren weiss ich, dass in SP zwei Maschinen abstürtzen: eine F-15 kurz nach dem Start mit einem General an Bord (gab einen Riesenskandal, da der Wart später so unter Druck geriet, dass er Selbstmord beging) und die F-16 von gestern Nacht. Jeder dieser Unfälle ist schlimm, aber wenn ich nun betrachte, was in meiner Heimat (Hohenlohe) in den vergangenen 30 Jahren runterkam, dann spricht das definitiv dafür, dass die Gefahr wo anders lauert!

    PS: Vergass die F-4G, welche bei uns neben der Uni einen Tank verlor :D

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

F-16 bei Trier abgestürzt

Ähnliche Themen

  1. 27.11 : K-8 der FAV abgestürzt
    Von TF-104G im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.11.12, 21:22
  2. 15.11 : F-22 abgestürzt - USA
    Von TF-104G im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.12, 13:05
  3. FW-190 abgestürzt!
    Von hawkerFury im Forum Flugunfälle und Flugunfallforschung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.10, 23:18
  4. F-15E Abgestürzt
    Von Achill im Forum US-Streitkräfte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.09, 14:51
  5. He 111 in USA abgestürzt
    Von Rhönlerche im Forum WK I & WK II
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.03, 16:59

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

hydrazin f 16

f16 hydrazin

kampfjet f16 hydrazin

trier

hydazin unfall f16

feldjägerbataillon 740

air base spangdahlem fahnen auf halbmast

hydrazin f16

Sie betrachten gerade F-16 bei Trier abgestürzt