Erstellt von fightingirish  |  Antworten: 38  |  Aufrufe: 18900
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Thema: Mig-35

  1. #1
    fightingirish

    Avatar von fightingirish
    Bilder von dem Flug der Mig-35 von Russland nach Indien (Aero India 2007)
    Wow, letzten Monat die Mig-29KUB, jetzt die zweisitzige Version der Mig-35...
    Die schönsten Versionen der Mig-29, die ich je gesehen habe... :red: :HOT
    Bilder:
    1.http://www.militaryphotos.net/forums...d.php?t=104538
    2.http://media.bharat-rakshak.com/aero...rialNumber.jpg

    Video:
    http://www.myvideo.de/watch/719924

    Die "Beulen" unter den Triebwerkzellen könnten ein LATRIN -System á la F-15E, oder - eher wahrscheinlich - eine IR-System gegen Raketen sein. :?!
    EDit:
    Doch ein LATRIN -System!
    Mig Pressemitteilung
    RAC "MiG" presents its latest MiG-35 fighter at AERO INDIA 2007



    At AERO INDIA 2007 the Russian Aircraft Corporation (RAC) "MiG" presents its latest multifunctional fighter - the MiG-35.

    This aircraft available as both a single-seat and double-seat version joins the MiG unified family of “4++” generation fighter aircraft. At the heart of this family of aircraft is the MiG-29K/KUB fighter which is serially produced for the Indian Navy. The characteristics shared by these aircraft are so close that this has helped achieve the high degree of unification among various types of fighter aircraft, including single-seat and twin-seat version. All the MiG fighters from the new unified family are in the category of multifunctional combat aircraft.

    The MiG-35 is capable of the following:

    Winning an aerial dog fight with the best fighter aircraft in the world

    Successfully counteracting existing and future attack aircraft and missiles

    Destroying ground and sea-surface targets with high-precision weapons without the need to enter the enemy’s air defense zone

    Conduct aerial reconnaissance using optic-electronic and radio technical equipment;

    Participate in group actions and acting as the “control unit” for groups of aircraft.

    By maintaining the best qualities of the MiG-29 (defined by its integral aerodynamic configuration and other structural features), the unified family of fighters has a number of key strategic features including improved combat effectiveness and survivability, open architecture avionics, improved operational performance and an expandable weapons suite.

    The increased number of weapons the aircraft can carry and the larger fuel capacity have led to an increase in the maximum take-off weight of the MiG-35, the aircraft is best described as being in the medium fighter category rather than the light fighter category.

    With respect to combat, flight and operational performances the MiG-35 is the optimal combat aircraft for those countries operating fighter fleets based on heavy, medium and light aircraft.

    The MiG-35 is a real air warrior designed for repeated heavy duty operations during times of war. During the development of the aircraft special attention has been paid to the improvement of the following aspects of its operational performance:

    Considerable increase of the reliability of the aircraft, engine and avionics

    Service life extended to 40 years and 6000 flight hours;

    Engine TBO increased to 1000 flight hours;

    Cost per flight hour of the MiG-35 flight hour is almost 2.5 times lower than the MiG-29’s;

    The MiG-35 is designed for on-condition maintenance with all the checking and servicing procedures to be performed directly by the operating unit, which adds to the combat readiness of the aircraft.
    The setup of a dedicated service support center and consignment depot, which are due to become part of the integrated logistic support system, will dramatically increase the after-sales support for MiG fighter aircraft in India.

    A big factor contributing to the improvement of the combat effectiveness and survivability of the MiG-35 is the airborne radio-electronic equipment based on new-generation technologies:

    The MiG-35 is the first Russian fighter equipped with onboard radar which has active phased array radar (AESA radar). This radar has been developed by the “Phazotron-NIIR” Corporation as part of the “Zhuk” family of radars. RAC “MiG” is the world leader in operating phased array radars. The MiG-31, inducted by the Russian Air Force in 1981, was the first fighter with phased array radar in the world. The multifunctional “Zhuk” family AESA radar allows for a substantial increase in the detection range of aerial and ground targets as well as augmenting the number of simultaneously tracked and attacked targets.

    A revolutionary feature of the MiG-35 is the integration of the most advanced optic-electronic sighting and targeting systems. The developers utilized unique technologies from the Russian space program when creating these systems. The MiG-35 is equipped with in-built multi-channel surveying-and-sighting optic-electronic system which has an extended range. The multi-channel optic-electronic station to be fitted to the aircraft in a pod allows for round-the-clock navigation, detection, sighting and reconnaissance.

    The MiG-35 self-defense system includes the most up-to-date radio and optical devices ensuring timely detection and counteraction of enemy fighters and air defense.

    The MiG-35s high combat effectiveness is predetermined by the following structural innovations:

    Compared to MiG-29 the MiG-35 has a considerably increased fuel capacity, augmented by a number of external fuel tanks (up to 5) and an in-flight refueling system. The MiG-35 is capable of acting as a tanker-aircraft if equipped with the PAZ-МК refueling pod.
    The increased number of external load points allows the aircraft to carry various weapon configurations in combination with the external fuel tanks.

    The feasibility of integrating into the avionics and weapons suites the perspective systems of Russian design (which were earlier offered only for export), as well as ordnance and avionics of international origin.

    Reduced radar signature.

    A complex of technical and technological systems (e.g. onboard oxygen-generating station) ensuring self-sufficient aircraft deployment.

    The incorporation of technologies to prevent corrosion of the airframe and main systems. These meet the highest standards of protection for ship-borne fighters, which can substantially facilitate aircraft operation in tropical climates.


    A program of technical training is in place which consists of interactive computer-based training and a range of simulators which include a mobile full-mission simulator. The training system has been developed to be utilized for all aircraft in the unificated family of fighter aircraft.

    The MiG-35 fighter is a state-of-the-art aircraft designed by RAC “MiG”. It was rolled out on the 9th of January 2007 in the presence of Sergey Ivanov, Deputy Chairman of the Russian Government, Defense Minister, and General Vladimir Mikhailov, Commander-in-chief of the Russian Air Force.

    According to Vladimir Mikhailov, the MiG-35 will be in demand by both the Russian Air Force and international customers. The fighter will be offered to the Indian Air Force for the MMRCA tender (Medium Multi-Role Combat Aircraft).

    The program of development and production of the MiG-35 envisages a large-scale technology transfer and further cooperation with the Indian industry. In particular it is planned to:

    involve Indian companies in the design and manufacture of avionics including the one pertaining to the new generation

    set up licensed production of the MiG-35, along with all its major systems, at HAL. There will be no limits to the transfer of technology

    utilize the industrial infrastructure created for operation, overhaul and series production of “MiG” and “Su” aircraft

    develop future joint programs for combat aircraft upgrades.

  2. #2
    jockey

    Avatar von jockey
    Da scheint MiG mit der MiG-35 wirklich ein großer Wurf gelungen zu sein.Wenn sich Indien wirklich für diese Maschine entscheiden würde,hätte das wohl einen großen Einfluß auf weitere Exportchancen.

  3. #3
    beistrich


    Irgendwie entsteht bei der Pressemeldung der Eindruck es ist ein völlig neues Flugzeug.

    Eigendlich ist die Mig-35 eine M/M2 mit Schubverktordüsen. Das gleiche Muster von denen auch die indischen K abstammen. In einer Flug Revue war mal ein recht guter Artikel darüber.

  4. #4
    jockey

    Avatar von jockey
    Ja stimmt aber die M2 war ja auch schon komplett überarbeitet.Man wollte wohl mal endlich einen Schnitt machen (bei den ganzen Visionen sieht ja irgendwann keiner mehr durch) und zeigen das es ein neuer Typ ist.Ähnlich wie bei der Super Hornet.

  5. #5
    ossiali

    Avatar von ossiali
    Zitat Zitat von fightingirish Beitrag anzeigen
    Bilder von dem Flug der Mig-35 von Russland nach Indien (Aero India 2007)
    Wow, letzten Monat die Mig-29KUB, jetzt die zweisitzige Version der Mig-35...
    Die schönsten Versionen der Mig-29, die ich je gesehen habe... :red: :HOT
    Bilder:
    1.http://www.militaryphotos.net/forums...d.php?t=104538
    2.http://media.bharat-rakshak.com/aero...rialNumber.jpg

    Video:
    http://www.myvideo.de/watch/719924

    Die "Beulen" unter den Triebwerkzellen könnten ein LATRIN -System á la F-15E, oder - eher wahrscheinlich - eine IR-System gegen Raketen sein. :?!
    EDit:
    Doch ein LATRIN -System!
    Mig Pressemitteilung
    Wollte nur mal dran erinnern :red:

    Sprache

    Das Flugzeugforum ist ein deutschsprachiges Forum. Bitte alle Texte in Deutsch abfassen. Das seitenlange Kopieren von fremdsprachigen, auch Englisch ist eine Fremdsprache, Texten ist nicht hilfreich. Es sollten zumindest bei fremdsprachigen Links und Artikel eine Zusammenfassungen in Deutsch gegeben werden. Überlege, wenn du von deinen exzellenten Englischkenntnissen überzeugt bist, ob du Französisch, Schweizerdeutsch, Niederländisch und Russisch auch so gut kannst (auch aus diesen Sprachräumen haben wir User hier).

  6. #6
    jockey

    Avatar von jockey
    Für ossiali und andere:Also die MiG-35 ist ein Kampfflugzeug der 4++ Generation und basiert auf der MiG-29K/KUB.Die MiG-35 gibt es sowohl als Einsitzer als auch als Zweisitzer.
    Sie gehört zu den besten Dog Fightern und kann sowohl Boden als auch Seeziele außerhalb der Sichtweite mit allen modernen Waffen bekämpfen(also auch intelligente Bomben)Desweiteren verfügt sie über Datenlink um mit anderen Jets zu kommunizieren.Ihre Avionik ist erweiterbar.Die MiG-35 kann eine größere Waffenpallete tragen sowie mehr Treibstoff als die bisherigen MiG-29 aufnehmen.Überhaubt handelt es sich mehr um ein mittelschweres Kampfflugzeug.Ihre Zelle ist für 6000 Flugstunden bzw.40 Jahre ausgelegt.Die Triebwerke können 1000 Stunden bis zum Check eingesetzt werden.Überhaupt Kosten die Flugstunden 2,5 mal weniger als bei der MiG-29.Die MiG-35 ist wartungsfreundlich,alle Instandhaltungen können direkt von den Einheiten vorgenommen werden.Außerdem soll die Ersatzteilversorgung langfristig durch Depots und Unterstützungservices gesichert werden.
    Als Radar wird ein AESA Radar genutzt (aktve elektronische Strahlschwenkung).Rußland war mit der MiG-31 eines der ersten Länder welches ein Radar dieses Typs eingesetzt hat.Neu sind auch optische Behälter die sich am Rumpf befinden.Damit wird eine rundum Zielmarkierung,Erkennung,Navigation sowie Aufklärung auf große Distanz ermöglicht.Die Selbstverteidigungsysteme befinden sich auf den neuesten Stand.
    Sie kann in der Luft betankt werden bzw. kann durch entsprechende Behälter andere Maschinen betanken.Außerdem kann sie 5 Treibstofftanks tragen.Verschiedene Waffenkonfigurationen können ebenfalls getragen werden.Es können auch nicht russische Waffen oder fremde Avionik verwendet werden.Bei der MiG-35 wurde die Radarsignatur verkleinert.Die MiG-35 wurde an tropische Klimabedingungen angepaßt.Roll out der MiG-35 war am 9.Januar 2007 im beisein des Verteidigungsminister Ivanov.Die MiG-35 ist der russische Beitrag zum MMRCA Wettbewerb Indiens.Die indische Industrie kann sich an der Entwicklung und Ausstatung beteiligen.Die Maschine soll bei HAL in Lizenz gefertigt werden.Es wird keine Beschränkung des Technologie Transfers geben!

  7. #7
    Scorpion

    Avatar von Scorpion
    Zitat Zitat von fightingirish Beitrag anzeigen
    Die "Beulen" unter den Triebwerkzellen könnten ein LATRIN -System á la F-15E, oder - eher wahrscheinlich - eine IR-System gegen Raketen sein. :?!
    EDit:
    Doch ein LATRIN -System!
    Mig Pressemitteilung
    LATRIN-System? Lol mit nem WC hat das aber nichts zu tun.
    Das Ganze nennt sich LANTIRN (Low Altitude Navigation and Targeting InfraRed for Night).

  8. #8
    flightman

    Avatar von flightman
    Ich hab da ein paar sehr schöne (aber auch schon bekannte) Bilder der MiG-35 gefunden. Für Fotosammler interessant, weil sie echt GROSS sind.

    Hi-res Bilder


    Und noch der Link hier. Zwar keine grossen Bilder aber dafür viele Detailaufnahmen.

    Detailbilder

  9. #9
    flightman

    Avatar von flightman
    hier mal wieder ein paar neue Detailbilder der MiG-35 ... is schon interessant was da alles so zu sehen ist

    neue Detaibilder

  10. #10
    Scorpion

    Avatar von Scorpion
    Die MiG-35 bzw MiG-29M1/2 enthält schon eine ganze Menge interessanter "Gimmicks". Gerade die Anzahl an Sensoren hat sich im Vergleich zu früheren Mustern erheblich erhöht. Die MiG-35 soll sogar ein AESA ECM System aus Italien erhalten. Mich würde in dem Zusammenhang interessieren, ob es auch neue RWRs gibt.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Mig-35

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite

http:www.flugzeugforum.dethreads39172-Mig-35p=2265310

mig 35

Sie betrachten gerade Mig-35